Arzneitherapie

Seminar-Nummer: 397319

Dozent/Referent: Esther Kluth, Heilpraktikerin

Preis: 108,00 € statt 135,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)
Mitgliederpreis: 80,00 € statt 100,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)

Beschreibung

Akupunkt-Injektion, Homöosiniatrie, Quaddeltherapie u.a.

So. 19. Mai 2019

Dieser Seminartag ist geplant als Ergänzung zum Grundlagenkurs 17.+.18.05.2018 - aber auch für die "Injektions-Könner" als Therapieerweiterung. Da seit einigen Jahren für die Heilpraktiker die bisher übliche große Neuraltherapie aus Zulassungsgründen für Procain bzw. Lidocain nur noch eingeschränkt als ic-Therapie möglich ist, wollen wir hier alternative Möglichkeiten erarbeiten. Die Basis wird auschließlich die Quaddelbehandlung sein! Hier gibt es vielfältige Einsatzgebiet mit NaCl, homöopathischen Komplex- oder Einzelpräparaten, und eben auch Procain - aber als ic-Injektion. Wir arbeiten segmental nach den HEAD-Zonen, punktuell im Bereich der Zustimmungspunkte Blasenmeridian, injizieren nach der DA-WO's-Methode an die Triggerpoints, üben einen "Lymphbelt" am Hals zur Kopfentlastung und unterspritzen Narben zur Entstörung. Tipp: Kombinieren Sie dieses Seminar mit der Fortbildung 360319 „Injektionen und Infusionen“ vom 17. bis 18 Mai 2019 Vorraussetzung: HP, oder HPA kurz vor Prüfung

Seminar-Nummer: P 360319

Dozent/Referent: Esther Kluth, Heilpraktikerin

Preis: 216,00 € statt 270,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)
Mitgliederpreis: 160,00 € statt 200,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)

Beschreibung

inkl. Eigenbluttherapie

17. bis 18. Mai 2019

Dieser Text sollte für Injektionen 360319 passen: Dieses Seminar wird Ihnen die Angst vor Spritzen in kleinen Einzelschritten nehmen. Als Vorbereitung zur Überprüfung, als frischer HP, oder auch, wenn Sie sich ein neues Therapiegebiet erarbeiten möchten, können Sie sich durch diese Behandlungsformen vielfältige Möglichkeiten im Bereich der Schmerztherapie, der Substitution, der Notfallbehandlung oder Immunstimulation erschließen. Alle vorgestellten Verfahren und der Umgang mit den Materialien werden geübt. Seminarinhalte: Umgang mit sterilem Material Desinfektion rechtliche Grundlagen Arzneimittelkunde intracutane Quaddeln subcutane Injektion intramuskuläre Injektion nach v. Hochstetter intravenöse Blutabnahme (z.B. für das Labor) Tipps und Tricks für eine erfolgreiche Venenpunktion intravenöse Injektion Eigenblutbehandlung* Infusionstherapie mit Butterfly und Venenverweilkanüle Sie gehen aus diesem anspruchsvollen Seminar zufrieden und glücklich in Ihren Praxisalltag, weil Sie sich ganz neue Fertigkeiten erarbeiten konnten. Nicht jeder kann und wird alles sofort gleich gut beherrschen, Sie werden aber auf jeden Fall etliches davon sofort integrieren und umsetzen können! * Hinweis: Aufgrund der aktuell umstrittenen Rechtslage können wir derzeit nicht garantieren, ob und in welchem Umfang die Therapie mit Eigenblut Bestandteil des Seminars sein wird (Stand Juni 2018). Tipp: Kombinieren Sie das Seminar 360319 mit der Fortbildung 397319 „Alternative Neuraltherapie“ am Folgetag Voraussetzungen zur Teilnahme: Heilpraktiker, Heilpraktiker-Anwärter Abschluss: Urkunde bei bestandener Prüfung --

Seminar-Nummer: P 203519

Dozent/Referent: Esther Kluth, Heilpraktikerin

Preis: 216,00 € statt 270,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)
Mitgliederpreis: 160,00 € statt 200,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)

Beschreibung

inkl. Eigenbluttherapie

12. bis 13. Oktober 2019

Dieser Text sollte für Injektionen 360319 passen: Dieses Seminar wird Ihnen die Angst vor Spritzen in kleinen Einzelschritten nehmen. Als Vorbereitung zur Überprüfung, als frischer HP, oder auch, wenn Sie sich ein neues Therapiegebiet erarbeiten möchten, können Sie sich durch diese Behandlungsformen vielfältige Möglichkeiten im Bereich der Schmerztherapie, der Substitution, der Notfallbehandlung oder Immunstimulation erschließen. Alle vorgestellten Verfahren und der Umgang mit den Materialien werden geübt. Seminarinhalte: Umgang mit sterilem Material Desinfektion rechtliche Grundlagen Arzneimittelkunde intracutane Quaddeln subcutane Injektion intramuskuläre Injektion nach v. Hochstetter intravenöse Blutabnahme (z.B. für das Labor) Tipps und Tricks für eine erfolgreiche Venenpunktion intravenöse Injektion Eigenblutbehandlung* Infusionstherapie mit Butterfly und Venenverweilkanüle Sie gehen aus diesem anspruchsvollen Seminar zufrieden und glücklich in Ihren Praxisalltag, weil Sie sich ganz neue Fertigkeiten erarbeiten konnten. Nicht jeder kann und wird alles sofort gleich gut beherrschen, Sie werden aber auf jeden Fall etliches davon sofort integrieren und umsetzen können! * Hinweis: Aufgrund der aktuell umstrittenen Rechtslage können wir derzeit nicht garantieren, ob und in welchem Umfang die Therapie mit Eigenblut Bestandteil des Seminars sein wird (Stand Juni 2018). Tipp: Kombinieren Sie das Seminar 360319 mit der Fortbildung 397319 „Alternative Neuraltherapie“ am Folgetag Voraussetzungen zur Teilnahme: Heilpraktiker, Heilpraktiker-Anwärter Abschluss: Urkunde bei bestandener Prüfung

Seminar-Nummer: P 376418

Dozent/Referent: Monika Weber, Heilpraktiker

Preis: 270,00 €
Mitgliederpreis: 200,00 €

Beschreibung

15. bis 16. September 2018 Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr, So. 9:00 bis 17:00 Uhr

Die Teilnehmer lernen den Unterschied zwischen intracutan (i.c.) und subcutan (sc), wann und wo es angewandt werden kann, und üben beide Techniken. Darüber hinaus werden die intramuskulären (i.m.) Injektionen (insbesondere nach Hochstetter) trainiert und wie man i.m.-Injektionen gefahrlos appliziert. Es wird erklärt, warum die i.m.-Injektion als so „gef.hrlich“ gilt, und dass die Angst vor i.m. v.llig unn.tig ist, wenn man alles richtig macht. Die Teilnehmer machen erste Erfahrungen mit Venenpunktionen. Seminarinhalte: Procedere der Vorbereitung • Venen unsichtbar – was tun? • Blutentnahme: wann und zu welchem Zweck? • Intravenöse Injektion: wann und warum? • Welche Nadelgröße? • Wann Kanüle, wann Butterfly? • Wann und warum Infusionen? •Welche Medikamente per Infusion? Es wird insbesondere der Umgang mit Butterflies geübt, das sichere Legen eines venösen Zugangs und die Handhabung des Infusionsbestecks. Die wunderbaren Möglichkeiten der Eigenblut-Therapie und wann diese Methode sinnvoll ist werden deutlich. Die Teilnehmer lernen das Ampullenpräparat Tricholincitrat kennen (früher Neurotropan), einen Neurotransmitter, der auf das vegetative Nervensystem wirkt. Die Risiken invasiver Methoden, welche Notfallsituationen eintreten können und was dann zu tun ist, wird ausführlich besprochen. Prüfungsabschluss. Voraussetzungen zur Teilnahme: HPA oder Heilpraktiker • Abschluss: Urkunde mit Prüfungshinweis * Hinweis: Aufgrund der aktuell umstrittenen Rechtslage közderzeit nicht garantieren, dass die Therapie mit Eigenblut Bestandteil des Seminars sein wird (Stand Juni 2017). Euro 270,- (inkl. Materialkosten) Euro 200,- Mitglieder FH (inkl. Materialkosten) -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018

Seminar-Nummer: 387718

Dozent/Referent: Gabriele Halsband, Heilpraktikerin

Preis: 38,00 €
Mitgliederpreis: 25,00 €

Beschreibung

15. Mai 2018 Sonderzeit: Di. 10:00 bis 16:00 Uhr

Miasmen sind alte Erbinformationen, die bis zu fünf Generationen zurückliegen können. Für die Behandlerin, den Behandler ist es hoch interessant und spannend, vom Patienten viele Details auf körperlicher und seelischer Ebene zu erfahren, um ein passendes Mittel herauszufinden. In Kooperation mit der Fa. Spenglersan. Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen • Abschluss: Urkunde Euro 38,- Euro 25,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018

Seminar-Nummer: 395819

Dozent/Referent: Peter Elster, Heilpraktiker

Preis: 216,00 € statt 270,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)
Mitgliederpreis: 160,00 € statt 200,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)

Beschreibung

Die Anwendung chinesischer Medizinalpilze in der Naturheilpraxis

15. bis 16. Juni 2019 Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr, So. 9:00 bis 17:00 Uhr

a) Worum geht es? – Anwendung von Medizinalpilzen in der Praxis und/oder in Kombination mit Kräutermedizin b) Was erwartet die Teilnehmer ? – Einführung und Praxisbezogene Anwendung in die Grundlagen der Mycotherapie c) Ziele der Fortbildung – am Ende der Fortbildung soll der Therapeut in der Lage sein, kompetent und sicher, die Medizinalpilze in der Praxis anzuwenden d) Inhalt der Fortbildung – Einführung in die Welt der Medizinalpilze (Geschichte, Inhaltsstoffe, Biologie, Ernährung) – Vorstellung der wichtigsten Medizinalpilzen im Einzelprofil (Indikationen, Kontraindikationen, Besonderheiten) – Anwendung in der Praxis (Fallbeispiele, Behandlungskonzepte in Kombinationen mit anderen Naturheilkundeverfahren) e) Warum sollten Kollegen teilnehmen – die Bedeutung und Wirksamkeit von Medizinalpilzen nimmt Aufgrund der Forschungsarbeiten immer mehr zu und die Therapie ist einfach und sicher in der Praxis anzuwenden und gibt zusätzliche Therapiemöglichkeiten Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen Abschluss: Teilnahmebescheinigung Euro 270,- Euro 200,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2019

Seminar-Nummer: 391018

Dozent/Referent: Martina Houben, Heilpraktikerin

Preis: 270,00 €
Mitgliederpreis: 200,00 €

Beschreibung

9. bis 10. Juni 2018 Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr, So. 9:00 bis 17:00 Uhr

Schon die Urvölker wussten die „Zeichen“ der Pflanzen zu deuten, in denen sie uns offenbaren, gegen welche Krankheiten sie nützlich sind. Der Weg etwas über die Heilkraft einer Pflanze zu erfahren soll nach altem Wissen nicht nur der wissenschaftliche Nachweis von Wirkstoffen im Labor sein, sondern auch die Beobachtung der Pflanze an ihrem Standort. So sagte schon Paracelsus: „Die Natur lehrt den Arzt, nicht der Mensch“. Wenn wir auch nicht alle Standorte in der Natur besuchen können, so wird ausreichend Möglichkeit sein, die eine oder andere Pflanze zu „begreifen“. Ausgewählte Heilpflanzen-Signaturen werden in diesem Seminar betrachtet, um sie in der Erwachsenen- sowie Kinderheilkunde einsetzen zu können. Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen • Abschluss: Urkunde Euro 270,- Euro 200,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018

Seminar-Nummer: 393919

Dozent/Referent: Kathrin Böhning, Heilpraktikerin

Preis: 30,40 € statt 38,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)
Mitgliederpreis: 20,00 € statt 25,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)

Beschreibung

Intensivseminar

16. März 2019 Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr

Ziel dieses Seminars ist es, die grundlagen der Regena-Therapie zu vermitteln und das Verständnis für die Regena-Therapie zu vertiefen und das Therapieprinzip bei chronischen und komplizierten Krankheiten zu vermitteln. Seminarinhalte: • Grundlagen der Therapie chronischer Krankheiten • Aufbau der Therapie chronischer Krankheiten • Besprechung wichtiger, oft benötigter Arzneimittel bei der Grundbehandlung • Therapieblockaden, Therapieversager • Fallbeispiele, gemeinsame Fallübungen In Kooperation mit der Fa. Regenaplex. Voraussetzungen zur Teilnahme: Basisseminar Abschluss: Urkunde Euro 38,- Euro 25,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2019

Seminar-Nummer: 393918

Dozent/Referent: Kathrin Böhning, Heilpraktikerin

Preis: 38,00 €
Mitgliederpreis: 25,00 €

Beschreibung

10. Februar 2018 Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr

Ziel dieses Seminars ist es, das Verständnis für die Regena-Therapie zu vertiefen und das Therapieprinzip bei chronischen und komplizierten Krankheiten zu vermitteln. Seminarinhalte: • Grundlagen der Therapie chronischer Krankheiten • Aufbau der Therapie chronischer Krankheiten • Besprechung wichtiger, oft benötigter Arzneimittel bei der Grundbehandlung • Therapieblockaden, Therapieversager • Fallbeispiele, gemeinsame Fallübungen In Kooperation mit der Fa. Regenaplex. Voraussetzungen zur Teilnahme: Basisseminar Abschluss: Urkunde

Seminar-Nummer: 393818

Dozent/Referent: Kathrin Böhning, Heilpraktikerin

Preis: 38,00 €
Mitgliederpreis: 25,00 €

Beschreibung

9. Februar 2018 Fr. 9:00 bis 18:00 Uhr

In diesem Seminar lernen Sie die Grundlagen der Regenatherapie kennen und können diese anschließend bei akuten Krankheiten anwenden. Seminarinhalte: • Grundlagen einer naturheilkundlichen Therapie • Krankheit und Heilung aus Sicht der Regena-Therapie • die Grundprinzipien der Regena-Therapie • das Grundsystem nach Pischinger • von der Symptomatik zur geeigneten Regena-Medikation • systematischer Aufbau einer Regena-Therapie • Therapie einfacher, akuter Krankheiten • gemeinsame Fallübungen In Zusammenarbeit mit der Regena-Akademie®. Die weiteren Seminare zur Regena-Therapie bauen auf diesem auf. In Kooperation mit der Fa. Regenaplex. Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen • Abschluss: Urkunde Euro 38,- Euro 25,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018

Seminar-Nummer: 394019

Dozent/Referent: Kathrin Böhning, Heilpraktikerin

Preis: 30,40 € statt 38,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)
Mitgliederpreis: 20,00 € statt 25,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)

Beschreibung

Praxisseminar: Bänder, Gelenke, Sehnen, Nerven und Schmerzen

17. März 2019 So. 9:00 bis 18:00 Uhr

In diesem Seminar wird praxisbezogen die Regena- Therapie für die verschiedenen Krankheitsformen und Organbereiche erarbeitet. Es gibt wechselnde Schwerpunktthemen sowie interessante und lehrreiche Fälle aus der Praxis, z.B. Erkrankungen der Nieren oder Geschlechtsorgane, der Haut, des rheumatischen Formenkreises und viele weitere Themengebiete. Es gibt Fallbeispiele und die gemeinsame Arbeit an praktischen Fällen, die vorher eingereicht oder zum Seminar mitgebracht werden können. In Kooperation mit der Fa. Regenaplex. Voraussetzungen zur Teilnahme: Aufbauseminar Abschluss: Urkunde Euro 38,- Euro 25,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018

Seminar-Nummer: 394018

Dozent/Referent: Kathrin Böhning, Heilpraktikerin

Preis: 0,00 €
Mitgliederpreis: 0,00 €

Beschreibung

11. Februar 2018 So. 9:00 bis 18:00 Uhr Achtung neuer Termin 10. Februar 2018 Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr im Anschluss vom Aufbauseminar

In diesem Seminar wird praxisbezogen die Regena- Therapie für die verschiedenen Krankheitsformen und Organbereiche erarbeitet. Es gibt wechselnde Schwerpunktthemen sowie interessante und lehrreiche Fälle aus der Praxis, z.B. Erkrankungen der Nieren oder Geschlechtsorgane, der Haut, des rheumatischen Formenkreises und viele weitere Themengebiete. Es gibt Fallbeispiele und die gemeinsame Arbeit an praktischen Fällen, die vorher eingereicht oder zum Seminar mitgebracht werden können. In Kooperation mit der Fa. Regenaplex. Voraussetzungen zur Teilnahme: Aufbauseminar Abschluss: Urkunde Euro 38,- Euro 25,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018

Seminar-Nummer: 393718

Dozent/Referent: Dr. phil. Jörg Berchem, Heilpraktiker

Preis: 35,00 €
Mitgliederpreis: 25,00 €

Beschreibung

17. Februar 2018 Sa. 10:00 bis 17:00 Uhr

Das Therapiekonzept mit Ribonukleinsäuren nach Prof. Dyckerhoff ist seit über 50 Jahren bewährt. Die Arzneien können bei zahlreichen Indikationen allein oder in Kombination mit anderen Therapien eingesetzt werden. Bei Patienten hat die Therapie einen hohen Stellenwert, weil die Einzelsorten individuell kombiniert und rezeptiert werden können. In diesem Tagesseminar wird alles wichtige der Regeneresen-Therapie erörtert und bewährte naturheilkundliche Therapiekonzepte vorgestellt. Seminarinhalte: • Wirkstoffe nach Prof. Dyckerhoff • Pharmakologische Grundlagen • Gegenanzeigen, Wechselwirkungen und Nebenwirkungen • Erstellen eines Therapieplans • richtiges Rezeptieren • lege artis Applikationen • synergetische Effekte • Einbettung in naturheilkundliche Therapiekonzepte • Therapiebeispiele und -empfehlungen • bewährte Rezepturen Seminarziel: Nach dem Seminar sind die Teilnehmer in der Lage, individuelle Rezepturen zu erstellen und Dyckerhoff-Extrakte in naturheilkundliche Therapiepläne einzubinden. In Kooperation mit der Fa. Dyckerhoff Pharma. Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen, Abschluss: Urkunde Euro 38,- Euro 25,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018

Seminar-Nummer: 393719

Dozent/Referent: Dr. phil. Jörg Berchem, Heilpraktiker

Preis: 30,40 € statt 38,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)
Mitgliederpreis: 20,00 € statt 25,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)

Beschreibung

Die Therapie mit biologisch aktiven Ribonukleinsäuren (Dyckerhoff-Extrakte®)

23. Februar 2019 Sa. 10:00 bis 17:30 Uhr

Das Therapiekonzept mit Ribonukleinsäuren nach Prof. Dyckerhoff ist seit über 50 Jahren bewährt. Die Arzneien können bei zahlreichen Indikationen allein oder in Kombination mit anderen Therapien eingesetzt werden. Bei Patienten hat die Therapie einen hohen Stellenwert, weil die Einzelsorten individuell kombiniert und rezeptiert werden können. In diesem Tagesseminar wird alles wichtige der Regeneresen-Therapie erörtert und bewährte naturheilkundliche Therapiekonzepte vorgestellt. Seminarinhalte: • Wirkstoffe nach Prof. Dyckerhoff • Pharmakologische Grundlagen • Gegenanzeigen, Wechselwirkungen und Nebenwirkungen • Erstellen eines Therapieplans • richtiges Rezeptieren • lege artis Applikationen • synergetische Effekte • Einbettung in naturheilkundliche Therapiekonzepte • Therapiebeispiele und -empfehlungen • bewährte Rezepturen Seminarziel: Nach dem Seminar sind die Teilnehmer in der Lage, individuelle Rezepturen zu erstellen und Dyckerhoff-Extrakte in naturheilkundliche Therapiepläne einzubinden. In Kooperation mit der Fa. Dyckerhoff Pharma. Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen, Abschluss: Urkunde Euro 38,- Euro 25,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2019

Seminar-Nummer: 395619

Dozent/Referent: Dr. phil. Jörg Berchem, Heilpraktiker

Preis: 30,40 € statt 38,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)
Mitgliederpreis: 20,00 € statt 25,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)

Beschreibung

Die Therapie mit biologisch aktiven Ribonukleinsäuren (Dyckerhoff-Extrakte®)

28. September 2019 Sa. 10:00 bis 17:30 Uhr

Das Therapiekonzept mit Ribonukleinsäuren nach Prof. Dyckerhoff ist seit über 50 Jahren bewährt. Die Arzneien können bei zahlreichen Indikationen allein oder in Kombination mit anderen Therapien eingesetzt werden. Bei Patienten hat die Therapie einen hohen Stellenwert, weil die Einzelsorten individuell kombiniert und rezeptiert werden können. In diesem Tagesseminar wird alles wichtige der Regeneresen-Therapie erörtert und bewährte naturheilkundliche Therapiekonzepte vorgestellt. Seminarinhalte: • Wirkstoffe nach Prof. Dyckerhoff • Pharmakologische Grundlagen • Gegenanzeigen, Wechselwirkungen und Nebenwirkungen • Erstellen eines Therapieplans • richtiges Rezeptieren • lege artis Applikationen • synergetische Effekte • Einbettung in naturheilkundliche Therapiekonzepte • Therapiebeispiele und -empfehlungen • bewährte Rezepturen Seminarziel: Nach dem Seminar sind die Teilnehmer in der Lage, individuelle Rezepturen zu erstellen und Dyckerhoff-Extrakte in naturheilkundliche Therapiepläne einzubinden. In Kooperation mit der Fa. Dyckerhoff Pharma. Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen, Abschluss: Urkunde Euro 38,- Euro 25,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2019

Seminar-Nummer: 387918

Dozent/Referent: Gabriele Halsband, Heilpraktikerin

Preis: 38,00 €
Mitgliederpreis: 25,00 €

Beschreibung

19. Juni 2018 Sonderzeit: Di. 10:00 bis 16:00 Uhr

Die Spenglersan - und Entoxin-Therapien werden bei multiplen Erkrankungen unserer modernen Gesellschaft erfolgreich eingesetzt. Der Spenglersan-Bluttest erfasst den aktuellen Status des Immunsystems und bietet die Möglichkeit, präventiv zu arbeiten. Dieser Test wird theoretisch erläutert und mit praktischen Übungen für den alltäglichen Gebrauch vervollständigt. In Kooperation mit der Fa. Spenglersan. Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen • Abschluss: Urkunde Euro 38,- Euro 25,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018

Seminar-Nummer: 394818

Dozent/Referent: Bengt Jacoby, Heilpraktiker

Preis: 270,00 €
Mitgliederpreis: 200,00 €

Beschreibung

28. bis 29. April 2018 Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr, So. 9:00 bis 17:00 Uhr

Heilpflanzen können, mit Liebe und Verständnis verabreicht, Krankheiten heilen. Das Geheimnis der Heilkraft der Pflanzen wurde von allen Völkern dieser Erde entdeckt und angewandt. Während die moderne westliche Medizin vor allem die chemische Zusammensetzung der Pflanzen (Wirkstoffe, Minerale, usw.) untersucht, achtet die chinesische Medizin auf die alchimistische, die energetische Wirkkraft. Beide Aspekte sind für eine ganzheitliche Anwendung wichtig. Ein besonderes Merkmal der Phytotherapie der TCM ist die Polypharmakologie: es werden meist mehrere aufeinander abgestimmte Heilpflanzen verschrieben, um die Wirksamkeit und Verträglichkeit zu optimieren. Die Eigenschaften der Heilkräuter und ihrer Bestandteile - Blätter, Samen, Blüten, Wurzeln, Zweige und Rinde - wurden über Jahrhunderte von taoistischen und buddhistischen Ärzten und christliche Mönchen und Nonnen in Meditation und beim Gebet beobachtet, gesammelt und durch weitere Erfahrungen vertieft: Wärmt es oder kühlt es? Ist die Energie auf- oder absteigend? In welches Organ oder Körperteil fließt sie? Welche Kräuter passen gut zusammen? Jedes Kraut hat seine eigene energetische Heilkraft, welches individuell und in Kombination auf die Situation des Kranken abgestimmt wird. In diesem Seminar werden einige der gebräuchlichsten Heilpflanzen der westlichen Heilkräutertraditionen im Sinne der chinesischen Medizin zur Praxisanwendung besprochen. Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen • Abschluss: Urkunde Euro 270,- Euro 200,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018

Berufliche Weiterbildung

Seminar-Nummer: 396619

Dozent/Referent: Heike Roloff, Heilpraktikerin

Preis: 1.360,00 €
Mitgliederpreis: 1.000,00 €

Beschreibung

8. bis 10 März 2019 5. bis 7. Juli 2019 Fr., Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr, So. 9:00 bis 17:00 Uhr 26. bis 27. Oktober 2019 30. November bis 1. Dezember 2019 Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr, So. 9:00 bis 17:00 Uhr

Diese zehntägige Weiterbildung richtet sich an Heilpraktiker, Psychotherapeuten und Menschen, die in sozialen, pädagogischen und therapeutischen Berufen mit anderen Menschen arbeiten, sowie an alle, die beruflich oder privat für sich selbst tätig werden wollen. Das intensive und kompakte Seminar eignet sich zum Einsteigen in das Thema Meditation, zur Erweiterung der persönlichen Meditationspraxis und zur Vorbereitung auf das Anbieten und Durchführen von Meditationen in der Einzelbegegnung einer Praxis oder in Kursen. Seminarinhalte: Vermittelt werden vorwiegend buddhistische Meditationsmethoden der tibetischen Kagyü-Linie zur Geistesschulung, Bewusstseinsentwicklung und Herzensbildung sowie therapeutisch und energetisch wirksame meditative Praktiken. Unsere Ziele sind: - Selbsterfahrung in den verschiedenen Übungsformen - Sicherheit in der eigenen Meditationspraxis aufbauen - Transformation, Reinigung und Erweiterung der Wahrnehmung - Freude und Leidenschaft am Meditieren entdecken - Vertrauen im freien Sprechen vor der Gruppe erlangen - Die Voraussetzungen für das Anleiten von Gruppen erlangen Voraussetzungen zur Teilnahme: geistige Gesundheit und Stabilität sowie die Fähigkeit, längere Zeit in Ruhe zu sitzen • Abschluss: Urkunde 8. bis 10 März 2019 5. bis 7. Juli 2019 Fr., Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr, So. 9:00 bis 17:00 Uhr 26. bis 27. Oktober 2019 30. November bis 1. Dezember 2019 Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr, So. 9:00 bis 17:00 Uhr Euro 1360,- Euro 1000,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2019

Seminar-Nummer: P 396519

Dozent/Referent: Niels Pilaar, Berater

Preis: 108,00 € statt 135,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)
Mitgliederpreis: 80,00 € statt 100,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)

Beschreibung

23. Juni 2019 So. 9:00 bis 18:00 Uhr

Im Seminar für Fortgeschrittene werden die tieferen Deutungsmöglichkeiten eines Pentagramms erörtert. Zudem wird die Berechnung, das Eintragen und Deuten des Körperbildes gelehrt und praktiziert. Voraussetzungen zur Teilnahme: Teilnahme am Grundkurs oder vergleichbare Kenntnisse • Abschluss: Urkunde mit Prüfungshinweis 23. Juni 2018 So. 9:00 bis 18:00 Uhr Euro 135,- Euro 100,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2019

Seminar-Nummer: 396419

Dozent/Referent: Niels Pilaar, Berater

Preis: 108,00 € statt 135,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)
Mitgliederpreis: 80,00 € statt 100,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)

Beschreibung

die Numerologie des Pentagramms und die Bedeutung der Doppelzahlen

22. Juni 2019 Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr

Veranlagung und Erziehung zusammen bilden unser derzeitiges Selbst. Aber wieviel wissen wir wirklich über uns selbst? Können wir unser eigenes Verhalten richtig einsetzen? Die Erziehung kennen wir – aber wie entdecken wir unsere Veranlagung? Unserer Erfahrung nach setzt hier die „NumeroLogic“ an – vergleichbar mit der Astrologie oder einem ähnlichen Selbsterfahrungssystem. Unsere Hypothese lautet, dass Numerologie einen Einblick in die eigene Veranlagung gewährt. Manchmal findet sich dabei eine Bestätigung dessen, was man tut und empfindet – und manchmal auch genau das Gegenteil. Die Grundeinführung Pentalogie lehrt, wie man eine pentalogische Analyse aufbauen und Interpretieren kann, auch mit Hilfe der Erklärung der doppelten Zahlen und ihrer Beziehung zu Primzahlen. Nach Abschluss des Trainings kann man technisch eine Deutung erstellen. Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen • Abschluss: Teilnahmebescheinigung 22. Juni 2018 Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr Euro 135,- Euro 100,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2019

Seminar-Nummer: 393218

Dozent/Referent: Esther Kluth, Heilpraktikerin

Preis: 575,00 €
Mitgliederpreis: 500,00 €

Beschreibung

19. bis 23. November 2018 Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr, So. 9:00 bis 17:00 Uhr

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, unruhige oder gestresste Patienten oder Klienten in die Entspannung zu begleiten oder darin zu unterweisen. Das Autogene Training oder die Progressive Muskelrelaxation sind altbewährte und bekannte Verfahren. Atemtechniken lassen sich schnell und unkompliziert in jeder Situation anwenden. Wichtige Ressourcen für die weitere Coaching- oder Trance-Arbeit am Klienten sind mit der Farb- oder Symbolarbeit leicht zu erarbeiten und umzusetzen. Achtsamkeitstraining oder das sog. Körper-Focusing rücken immer mehr in den Blickpunkt bei Stress und Burnout. Und die Computer unterstützte Arbeit mit MindMachines, Biofeedback und Herzratenvariabilitätsmessung sind moderne Methoden, die noch viel zu wenig bekannt sind. Hinweise auf verschiedene Arten von Entspannungsmusik und fertig besprochenen Mentaltrainings-CD’s vervollständigen den Bereich der alten und neuen Methoden zum Stressabbau. Dieses Aufbauseminar ermöglicht die Anwendung vielfältiger Methoden von Entspannungs- und Ressourcen-Arbeit mit Patienten oder Klienten, es ist eine ideale Ergänzung zur Weiterbildung zum Betrieblichen Gesundheitsberater (Seite 158). Seminarinhalte: • Stressarten (mental, physisch, oxidativ, nitrosativ) • Stresstypen • Stressbewältigungsstrategien durch Entspannung oder Bewegung • Atementspannung • Autogenes Training (Einführung bzw. Auffrischung) • Progressive Muskelentspannung (Einführung bzw. Auffrischung) • Stressmanagement-Training • VAKOG/5 Sinne • Meditationen (Wohlfühlort, Sicherer Ort u.a.) • Trance-Techniken aus dem Hypno-Bereich („Hypno-Talk“, Gefühlsdrift usw.) • Achtsamkeit, Focusing, felt sense • Ressourcenarbeit • Genusstraining • Zeitmanagement • Ernährung bei Stress • Entspannungsmusik und Meditationen (CD’s verschiedener Anbieter und Autoren) • Einsatz von Mind-Machines (audio-visuelle Mentaltrainingssysteme) und Biofeedback, Herzratenvariabilität (HRV), Magnetfeldgeräte (MFT) • Aufbau eines Kursprogramms Die Entspannungsübungen werden in Kleingruppen untereinander geübt. Die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten zur Bio- Unterstützung mittels Spezialgeräten (audiovisuelle Trainingssysteme, Biofeedback, HRV und MFT) werden vorgestellt und dienen auch der persönlichen Analyse und zum Training. Das Modul schließt mit einer Lehrprobe ab. Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen Abschluss: Urkunde „Weiterbildung zum Entspannungstrainer für Stressbewältigung und Burnout-Prävention“ Euro 575,- Euro 500,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018

Seminar-Nummer: 393118

Dozent/Referent: Esther Kluth, Heilpraktikerin

Preis: 575,00 €
Mitgliederpreis: 500,00 €

Beschreibung

17. bis 21. September 2018 Sonderzeiten: Mo. Beginn 10:00 Uhr, Fr. Ende 15:00 Uhr

Dieses Seminar ist eine fundierte und gründliche Weiterbildung, die aufklärt über das Wesen von Stresssymptomen, Stressfolgeerkrankungen und Burnout. Es ermöglicht mit den besprochenen Therapie- bzw. Beratungsoptionen eine sofortige Umsetzung im Berufsalltag für bereits therapeutisch-psychologisch-beraterisch-tätige Personen aus den Coaching- oder Heilberufen. Mit dem Anteil an praktischen Übungen aus NLP, Coaching und Körpertherapien sowie Demonstrationen ermöglicht es einen hohen Selbsterfahrungswert für die Teilnehmer. Das Modul schließt mit einer Lehrprobe ab. Seminarinhalte: 1. Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM), Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) • Was ist darunter zu verstehen – welche Massnahmen bieten sich an? • screening mit HRV-Messung (2-Kanal-EKG-ähnliche Ableitung der Herzratenvariablilität) • Spezialatemtraining • Kurzcoaching • Speziallaboruntersuchungen 2. Stress und Stressfolgeerkrankungen • Definition, Entstehung, Geschichtliches, Symptomatik • Auswirkungen auf Körper, Seele, Geist, Emotionen, Vegetativum • Dis- und Eu-Stress • Phasenverläufe • Begleit- und Stressfolgeerkrankungen • Schutzfaktoren 3. Burnout • Definitionen, Symptomatik und Syndrome • Diagnose und Differentialdiagnose • Fallbeispiele • interne und externe Faktoren • Warnsignale, Schlafst.rung, Depression • Volkswirtschaftliche und betriebliche Kosten 4. Angebote für Veränderungen in Begleitung – Beratung – Coaching - Therapie • Vortr.ge, Seminare und Workshops, Stresstests, Ist-Zustand, Checklisten, Umgang mit Emotionen • Kognitionstraining • Unterstützung durch gesunde Ern.hrung, Bewegung, verschiedene Entspannungsmethoden • Selbst- und Zeitmanagement • Ziel- und Wertebestimmung • Genusstraining • Coping-Strategien, Resilienztraining, Ressourcenarbeit, mit .bungen und Strategien aus dem NLP-Bereich und der Gespr.chstechniken. Die Teilnahme an einer Ausbildung zum Trainingsleiter für Progressive Muskelrelaxation oder Autogenes Training wird empfohlen, kann aber auch nach diesem Seminar erfolgen. Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen • Abschluss: Urkunde „Weiterbildung zum Betrieblichen Gesundheitsberater“ Euro 575,- Euro 500,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018

Seminar-Nummer: 393119

Dozent/Referent: Esther Kluth, Heilpraktikerin

Preis: 432,00 € statt 540,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)
Mitgliederpreis: 320,00 € statt 400,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)

Beschreibung

7. bis 8. September 2019 14. bis 15. September 2019 Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr, So. 9:00 bis 17:00 Uhr

Dieses Seminar ist eine fundierte und gründliche Weiterbildung, die aufklärt über das Wesen von Stresssymptomen, Stressfolgeerkrankungen und Burnout. Es ermöglicht mit den besprochenen Therapie- bzw. Beratungsoptionen eine sofortige Umsetzung im Berufsalltag für bereits therapeutisch-psychologisch-beraterisch-tätige Personen aus den Coaching- oder Heilberufen. Mit dem Anteil an praktischen Übungen aus NLP, Coaching und Körpertherapien sowie Demonstrationen ermöglicht es einen hohen Selbsterfahrungswert für die Teilnehmer. Das Modul schließt mit einer Lehrprobe ab. Seminarinhalte: 1. Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM), Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) • Was ist darunter zu verstehen – welche Massnahmen bieten sich an? • screening mit HRV-Messung (2-Kanal-EKG-ähnliche Ableitung der Herzratenvariablilität) • Spezialatemtraining • Kurzcoaching • Speziallaboruntersuchungen 2. Stress und Stressfolgeerkrankungen • Definition, Entstehung, Geschichtliches, Symptomatik • Auswirkungen auf Körper, Seele, Geist, Emotionen, Vegetativum • Dis- und Eu-Stress • Phasenverläufe • Begleit- und Stressfolgeerkrankungen • Schutzfaktoren 3. Burnout • Definitionen, Symptomatik und Syndrome • Diagnose und Differentialdiagnose • Fallbeispiele • interne und externe Faktoren • Warnsignale, Schlafstörung, Depression • Volkswirtschaftliche und betriebliche Kosten 4. Angebote für Veränderungen in Begleitung – Beratung – Coaching - Therapie • Vorträge, Seminare und Workshops, Stresstests, Ist-Zustand, Checklisten, Umgang mit Emotionen • Kognitionstraining • Unterstützung durch gesunde Ernährung, Bewegung, verschiedene Entspannungsmethoden • Selbst- und Zeitmanagement • Ziel- und Wertebestimmung • Genusstraining • Coping-Strategien, Resilienztraining, Ressourcenarbeit, mit Übungen und Strategien aus dem NLP-Bereich und der Gesprächstechniken. Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen • Abschluss: Urkunde „Weiterbildung zum Betrieblichen Gesundheitsberater“ Euro 540,- Euro 400,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2019

Bewegung

Seminar-Nummer: 393519

Dozent/Referent: Dr. phil. Jörg Berchem, Heilpraktiker

Preis: 432,00 € statt 540,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)
Mitgliederpreis: 320,00 € statt 400,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)

Beschreibung

Lebens- und Heilkraft in der Natur, Exkursionen und Diskurs

4. Mai 2019 • 1. Juni 2019 • 22. Juni 2019 • 14. September 2019 Sonderzeit: Sa. 10:00 bis ca. 18:00 Uhr

In diesem außergewöhnlichen Seminar wollen wir den Fragen der Waldmedizin und der naturheilkundlichen Humanökologie nachspüren und unternehmen geführte Ganztagswanderungen in herrlichen Landschaften und zu interessanten, heilsamen Orten. Wir wollen in Kommunikation gehen mit dem, was wir „Natur“ und „Umwelt“ nennen und erfahren, wie wir Biophilie in unserer therapeutischen Arbeit nutzen können. Voraussetzungen zur Teilnahme: Freude daran, draußen zu sein bei jeder Wetterlage, Spontaneität, etwas Kondition und die Fähigkeit in teilweise schwierigem Gelände gehen zu können. Wanderschuhe sind ein Muss. Wir bilden Fahrgemeinschaften. Mit der Buchung erklären sich die Teilnehmer zusätzlich einverstanden, dass zur Planung von Fahrgemeinschaften Name, Wohnort und Kontaktdaten den anderen Teilnehmern mitgeteilt werden. Seminarinhalte • wissenschaftlich belegte Waldmedizin • biologische Grundlagen und Naturphilosophie • Heilpflanzen entdecken, erkennen, nutzen • Naturerfahrung, Naturrituale, Heilungsrituale in der Natur • Naturmeditation, Natur- und Selbsterfahrung • Achtsamkeit, Re-Integration, unio mystica • Wandercoaching, Naturheilpraxis in Bewegung • Being-Away, Heilung durch Wildniserfahrung • Ökopsychosomatik, Gartentherapie, Biophilie, Integration in die Praxis Seminarthemen 2019: 1. Grünkraft, Kraftorte, Heilpflanzen und die Heilkraft des Lebendigen (Diese Exkursion ist auch Teil der Fach-Fortbildung Medizin der Hildegard von Bingen) 2. Naturrituale, Wandercoaching 3. Waldyoga (Diese Exkursion ist auch Teil der Fach-Fortbildung Yoga-Therapie) 4. Faszination Wald Hinweis: Bei einigen Wanderungen gelten strenge Forst- und Naturschutzgesetze: Das Mitbringen von Hunden ist nicht möglich! Aus Gründen des Brandschutzes darf auf der gesamten Wanderung nicht geraucht werden. Mobiltelephone bleiben im Auto. Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen • Abschluss: Urkunde • Ausblick: Für 2020 planen wir die Fortführung mit neuen Orten und neuen Themen, Einstieg jeweils zum Jahresanfang möglich. Euro 540,- Euro 400,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018

Seminar-Nummer: 391818

Dozent/Referent: Ute Schaber, Heilpraktikerin

Preis: 135,00 €
Mitgliederpreis: 100,00 €

Beschreibung

14. Juli 2018 Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr

Diese Form des Lu-Yong stammt aus der Übertragungslinie von Tulku Lobsang. Tulku Lobsang brachte die Lu-Yong-Praxis in den Westen. Zuvor hatten ihn jahrelang verschiedene Meister mehrerer tibetisch-buddhistischer Schulen gelehrt. Dadurch war es ihm möglich, die Übungen zu sammeln und zu modifizieren, um sie den westlichen Bedürfnissen anzupassen. Das Ergebnis ist ein umfassendes Programm von Körperübungen, welche unseren Körper und Geist in Balance bringen. Die Lu-Yong-Praxis ist für alle Altersgruppen geeignet, unabhängig der eigenen körperlichen Möglichkeiten. Die Lu-YongÜbungen sind einfach, doch sie können unser Leben verändern. Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen • Abschluss: Teilnahmebescheinigung Euro 135,- Euro 100,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018

Seminar-Nummer: 327718

Dozent/Referent: Traudel Bruse, Heilpraktikerin • Michael Peter, Qi-Gong-Lehrer

Preis: 135,00 €
Mitgliederpreis: 100,00 €

Beschreibung

26. Mai 2018 Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr

Das Seminar beinhaltet das Erarbeiten und Einüben einiger Bewegungen aus dem Herz-Qi-Gong. Wir üben in kleinen Gruppen und durch Einzelkorrektur. Die Teilnehmer erlernen schlichte, das heißt leicht erfassbare, Bewegungen und Selbstmassagen, die bei akuten Symptomen rasche Wirkung zeigen. Das Wachsen der Harmonie zwischen Körper, Geist und Seele beim Üben und das Erkennen und Fühlen ermöglichen eine professionelle Beratung der Patienten und Vermittlung der Erfahrung. Seminarinhalte: In Therapie und Praxis werden einige Bewegungen aus der genannten Qi-Gong-Form erarbeitet. Das Einüben geschieht in kleinen Gruppen mit Einzelkorrektur. Qi-Gong baut physische und psychische Belastungen ab, verbessert die Funktionsfähigkeit des gesamten Organismus. Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen • Abschluss: Teilnahmebescheinigung Euro 135,- Euro 100,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018

Seminar-Nummer: 358218

Dozent/Referent: Traudel Bruse, Heilpraktikerin • Michael Peter, Qi-Gong-Lehrer

Preis: 135,00 €
Mitgliederpreis: 100,00 €

Beschreibung

10. März 2018 Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr

Das gesundheitsschützende Qi-Gong baut physische und psychische Belastungen ab und verbessert die Funktionsfähigkeit des gesamten Organismus. Diese Qi-Gong Form besteht aus acht Übungen und gehört zum Methoden-Zyklus von Prof. Zhang-Guangde an der Sportuniversität in Peking. Seminarinhalte: In Therapie und Praxis werden einige Bewegungen aus der genannten Qi-Gong-Form erarbeitet. Das Einüben geschieht in kleinen Gruppen mit Einzelkorrektur. Die erlernten, leicht erfassbaren Bewegungen und Selbstmassagen zeigen bei akuten und chronischen Symptomen Wirkung, wie z.B. bei Schnupfen, Lumbago, Kopfschmerzen, Zahnschmerzen, HWS-Schulter-Syndrom, Schlafstörungen, Reizbarkeit, Erregung, Herzklopfen, Erschöpfung. Qi-Gong baut physische und psychische Belastungen ab, verbessert die Funktionsfähigkeit des gesamten Organismus. Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen • Abschluss: Teilnahmebescheinigung Euro 135,- Euro 100,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018

Seminar-Nummer: 363418

Dozent/Referent: Traudel Bruse, Heilpraktikerin • Michael Peter, Qi-Gong-Lehrer

Preis: 135,00 €
Mitgliederpreis: 100,00 €

Beschreibung

28. April 2018 Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr

Dies ist eine Qi-Gong-Methode zur Förderung der Elastizität, Flexibilität und Beweglichkeit insgesamt. Das Muskel- und Knochen-Qi-Gong lockert die Muskeln und stärkt die Knochen. Diese Form des Qi-Gong besteht aus acht Übungen und gehört zum Methoden-Zyklus von Prof. Zhang-Guangde an der Sportuniversität in Peking. Insbesondere werden positiv beeinflusst: • Erkrankungen des Bewegungsapparates • Muskelschwäche • Muskelverspannungen • Osteoporose Seminarinhalte: In Therapie und Praxis werden einige Bewegungen aus der genannten Qi-Gong-Form erarbeitet. Das Einüben geschieht in kleinen Gruppen mit Einzelkorrektur. Qi-Gong baut physische und psychische Belastungen ab, verbessert die Funktionsfähigkeit des gesamten Organismus. Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen • Abschluss Teilnahmebescheinigung Euro 135,- Euro 100,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018

Diagnose

Seminar-Nummer: 396719

Dozent/Referent: Claudia Sinclair, Heilpraktikerin

Preis: 216,00 € statt 270,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)
Mitgliederpreis: 160,00 € statt 200,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)

Beschreibung

Visuelle Diagnostik für Fortgeschrittene und Neueinsteiger

6. bis 7. April 2019

Was sehe ich im Gesicht und in den Augen? Das Gesicht ist der Schlüssel zum Menschen! In diesem Seminar wollen wir Augen- und Antlitzdiagnostik praktisch verbinden. Dazu werden wir die Zeichen aus dem Antlitz (Gesicht, Ohren und Hände) mit denen aus der Augendiagnose im Zusammenhang untersuchen, um eine präzise Diagnose zu stellen. Diese kann ggf. mit gezielter Labordiagnostik erweitert werden. Zu den Zeichen aud dem Antlitz gehören Verfärbungen der Haut, Schwellungen und Falten. Im Auge sehen wir Verfärbungen und Veränderungen der Irisradiären. Die Zeichen im Augenweiß erweitern unsere Diagnostik. Diese werden wir Organsystemen zuordnen. Die Dozentin gibt gezielte Therapiehinweise zu einzelnen Indikationen aus der europäischen Naturheilkunde, wie Phytotherapie, Biochemie Schüßler, Komplexhomöopathie, sowie praktische Anwendungen mit Blutegeln, Schröpfgläsern und Aderlass. Wir üben das Erlernte an unseren Gesichtern und Augen und untersuchen anonymisierte Fallbeispiele aus der Praxis. Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen. Abschluss: Urkunde Euro 270,- Euro 200,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2019

Seminar-Nummer: 372719

Dozent/Referent: Thomas Rehmet, Heilpraktiker

Preis: 216,00 € statt 270,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)
Mitgliederpreis: 160,00 € statt 200,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)

Beschreibung

und bewährte naturheilkundliche Behandlungskonzepte

23. bis 24. Novermber 2019 Sa. 9:00- 18:00 Uhr; So: 9:00- 17:00 Uhr

Im Rahmen des Seminars werden die Grundlagen der Augendiagnose erarbeitet. Dazu zählt die Bestimmung der Konstitution, der Disposition und der Diathese, sowie das Kennenlernen der Organtopographie. Weiterhin werden die wichtigsten Pupillenphänomene, Farbpigmente und Gefäßzeichnungen der Sklera vorgestellt. Nach dem Erkennen von bestehenden oder drohenden Störungen im menschlichen Körper mit Hilfe der Augendiagnose, werden mit den Teilnehmern spezifische naturheilkundliche Therapieformen diskutiert, wie die festgestellten Auffälligkeiten behandelt werden können. Die Teilnehmer werden die Augen der anderen Teilnehmer diagnostizieren und somit auch praktisch diese Diagnoseform kennenlernen. Die Iriden der Teilnehmer werden fotografiert und anschließend werden die Fotos ausgewertet. Das Seminar ist deshalb besonders für Einsteiger geeignet, weil gängige naturheilkundliche Therapieverfahren zur Sprache kommen werden, die kostengünstig, risikoarm, wirksam und schnell erlernbar sind. Nach dem Seminar werden die Teilnehmer in der Lage sein, Auffälligkeiten in der Iris zu erkennen und wirksam zu behandeln. Etwa 70% Theorie, 30 Praxis. Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen Voraussetzungen Abschluss: Teilnahmebescheinigung Euro 270,- Euro 200,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2019

Seminar-Nummer: 393419

Dozent/Referent: Esther Kluth, Heilpraktikerin

Preis: 216,00 € statt 270,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)
Mitgliederpreis: 160,00 € statt 200,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)

Beschreibung

Powerseminar für Praxisanfänger und Heilpraktiker in Orientierungsphasen

30. August bis 1. September 2019

Sie sind Heilpraktiker und wollen Ihr Angebot erweitern? Sie haben Ihre Prüfung zum Heilpraktiker erfolgreich bestanden oder stehen noch kurz davor? Sie wollen Ihre Praxis planen, aufbauen, gestalten? – Welche Schritte dazu sind sinnvoll? Sie suchen einfache, breit einsetzbare und relativ ungefährliche Methoden und Techniken um Patienten auch behandeln zu können? Dann sind Sie hier richtig! Die Dozentin wird verschiedene Behandlungsarten vorstellen, die auch alle im Seminar direkt praktisch untereinander geübt werden. Sie können am nächsten Tag schon damit starten! Oder Sie nutzen die Vielfalt des Seminars, um sich zu orientieren, in welche ganz spezifischen Behandlungsmethoden Sie tiefer einsteigen möchten. Die Themenschwerpunkte können in der Gruppe noch abgestimmt werden. Einige Seminarthemen, zu denen eine Fülle an Inhalten geboten wird: Anamneseerhebung, Fragebögen, Behandlungsvertrag • bewährte Medikamente und Pharma-Firmen • Diagnostik und körperliche Untersuchung, div. Reflexzonen und Meridiane • Ernährung, Bauch und Darm • Bewegung, Ausdauer- und Cardiotraining • Stress und Entspannung • Schmerzen und Verspannungen • chronische Entzündungen • Immunsystem-Stabilisierung Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen • Abschluss: Teilnahmebescheinigung Zielgruppe: Heilpraktiker, Heilpraktikeranwärter kurz vor Prüfung Euro 270,- Euro 200,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2019

Seminar-Nummer: 393418

Dozent/Referent: Esther Kluth, Heilpraktikerin

Preis: 270,00 €
Mitgliederpreis: 200,00 €

Beschreibung

12. bis 13. April 2018

Sie sind Heilpraktiker und wollen Ihr Angebot erweitern? Sie haben Ihre Prüfung zum Heilpraktiker erfolgreich bestanden oder stehen noch kurz davor? Sie wollen Ihre Praxis planen, aufbauen, gestalten? – Welche Schritte dazu sind sinnvoll? Sie suchen einfache, breit einsetzbare und relativ ungefährliche Methoden und Techniken um Patienten auch behandeln zu können? Dann sind Sie hier richtig! Die Dozentin wird verschiedene Behandlungsarten vorstellen, die auch alle im Seminar direkt praktisch untereinander geübt werden. Sie können am nächsten Tag schon damit starten! Oder Sie nutzen die Vielfalt des Seminars, um sich zu orientieren, in welche ganz spezifischen Behandlungsmethoden Sie tiefer einsteigen möchten. Die Themenschwerpunkte können in der Gruppe noch abgestimmt werden. Einige Seminarthemen, zu denen eine Fülle an Inhalten geboten wird: Anamneseerhebung, Fragebögen, Behandlungsvertrag • bewährte Medikamente und Pharma-Firmen • Diagnostik und körperliche Untersuchung, div. Reflexzonen und Meridiane • Ernährung, Bauch und Darm • Bewegung, Ausdauer- und Cardiotraining • Stress und Entspannung • Schmerzen und Verspannungen • chronische Entzündungen • Immunsystem- Stabilisierung Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen • Abschluss: Teilnahmebescheinigung Zielgruppe: Heilpraktiker, Heilpraktikeranwärter Euro 270,- Euro 200,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018 -10% Rabatt bei gleichzeitiger Buchung beider Powerseminare

Seminar-Nummer: 327918

Dozent/Referent: Martina Bruseberg, Heilpraktikerin

Preis: 135,00 €
Mitgliederpreis: 100,00 €

Beschreibung

28. September 2018 Fr. 9:00 bis 18:00 Uhr

Differenzialdiagnose ist die Fähigkeit, geschilderte Symptome den möglichen Krankheiten zuzuordnen, und diese dann so voneinander zu unterscheiden, dass eine Diagnose erfolgt. Die Zuordnung der Leitsymptome steht im Vordergrund. Üben Sie die notwendige Gewichtung erkennen und von anderen - oft ähnlichen Krankheitsbildern - zu differenzieren. Lernen Sie, Symptome zu gewichten und Befunde zu erheben, um dem Wahrscheinlichen schlüssig den Vorrang vor dem Unwahrscheinlichen einzuräumen. In diesem Seminar werden die Leitsymptome zur Differentialdiagnose gestellt, die in den amtsärztlichen Prüfungen und der Berufspraxis die höchste Relevanz haben. Dabei soll den Teilnehmenden nicht kritisch auf den Zahn gefühlt, sondern ehr spielerisch vermittelt werden, mit dem bereits verfügbaren Wissen sicherer umzugehen. Wir wollen vorhandenes Wissen vertiefen und erweitern sowie gemeinsam ein Gespür entwickeln, Prioritäten zu setzen (auch um Verstrickungen, Unsicherheiten oder „den Faden zu verlieren“ zu vermeiden). Auch wollen wir lernen, Zuordnungen und Unterscheidungen besser wahrzunehmen und Fragen wirklich zu hören. Für Heilpraktikeranwärter gilt: Was spontan ungewöhnlich oder gar anstrengend scheint, macht neugierig und bringt Spaß - da lernt es sich gleich leichter und man entdeckt, dass man seine Überprüfungssituation im gewissen Rahmen mitgestalten kann. Voraussetzungen zur Teilnahme: Heilpraktiker und Heilpraktikeranwärter • Abschluss: Teilnahmebescheinigung Euro 135,- Euro 100,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018

Seminar-Nummer: 327919

Dozent/Referent: Martina Bruseberg, Heilpraktikerin

Preis: 108,00 € statt 135,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)
Mitgliederpreis: 80,00 € statt 100,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)

Beschreibung

Aktives Querdenken im Praxisalltag und für HPA

9. November 2019 Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr

Differenzialdiagnose ist die Fähigkeit, geschilderte Symptome den möglichen Krankheiten zuzuordnen, und diese dann so voneinander zu unterscheiden, dass eine Diagnose erfolgt. Die Zuordnung der Leitsymptome steht im Vordergrund. Üben Sie die notwendige Gewichtung erkennen und von anderen - oft ähnlichen Krankheitsbildern - zu differenzieren. Lernen Sie, Symptome zu gewichten und Befunde zu erheben, um dem Wahrscheinlichen schlüssig den Vorrang vor dem Unwahrscheinlichen einzuräumen. In diesem Seminar werden die Leitsymptome zur Differentialdiagnose gestellt, die in den amtsärztlichen Prüfungen und der Berufspraxis die höchste Relevanz haben. Dabei soll den Teilnehmenden nicht kritisch auf den Zahn gefühlt, sondern eher spielerisch vermittelt werden, mit dem bereits verfügbaren Wissen sicherer umzugehen. Wir wollen vorhandenes Wissen vertiefen und erweitern sowie gemeinsam ein Gespür entwickeln, Prioritäten zu setzen (auch um Verstrickungen, Unsicherheiten oder „den Faden zu verlieren“ zu vermeiden). Auch wollen wir lernen, Zuordnungen und Unterscheidungen besser wahrzunehmen und Fragen wirklich zu hören. Für Heilpraktikeranwärter gilt: Was spontan ungewöhnlich oder gar anstrengend scheint, macht neugierig und bringt Spaß - da lernt es sich gleich leichter und man entdeckt, dass man seine Überprüfungssituation im gewissen Rahmen mitgestalten kann. Voraussetzungen zur Teilnahme: Heilpraktiker und Heilpraktikeranwärter • Abschluss: Teilnahmebescheinigung Euro 135,- Euro 100,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2019

Seminar-Nummer: 380119

Dozent/Referent: Niama E. Feyen, Heilpraktiker

Preis: 108,00 € statt 135,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)
Mitgliederpreis: 80,00 € statt 100,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)

Beschreibung

Der Muskeltest

7. April 2019 So. 9:00 bis 18:00 Uhr

Kinesiologie wurde in den 1960er Jahren von george Goodheart entwickelt. Im Mittelpunkt steht der Muskeltest, mit dessen Hilfe man Kontakt zum Biofeedbacksystem des Krpers herstellt, das auch Zugang zu einer Reihe unbewusster Informationen hat. Dieses Seminar vermittelt die theoretischen und praktischen Grundlagen. Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen Voraussetzungen Abschluss: Teilnahmebescheinigung Euro 135,- Euro 100,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2019

Seminar-Nummer: 370818

Dozent/Referent: Brigitte Vogt, Heilpraktikerin

Preis: 135,00 €
Mitgliederpreis: 100,00 €

Beschreibung

6. Oktober 2018 Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr

In diesem Seminar werfen wir einen „etwas anderen Blick“ auf Laborwerte, die die Patienten vom Hausarzt oft schon mitbringen bzw. mitbringen sollten und stellen in der Praxis durchzuführende Labordiagnostik vor. Seminarinhalt: • kleines Blutbild • traditionelle Harndiagnostik in Theorie und Praxis • Analyse von Mineralstoffen im Vollblut für die orthomolekulare Therapie • einfacher Labortest zum Nachweis von Schwermetallen im Harn • differenzialdiagnostische Überlegungen • Therapieansätze Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen • Abschluss: Teilnahmebescheinigung Euro 135,- Euro 100,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018

Seminar-Nummer: 337918

Dozent/Referent: Claudia Sinclair, Heilpraktikerin

Preis: 270,00 €
Mitgliederpreis: 200,00 €

Beschreibung

14. bis 15. April 2018 Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr, So. 9:00 bis 17:00 Uhr

In diesem Seminar wollen wir die Augen- und Antlitzdiagnostik praktisch verbinden. Dazu werden wir die Zeichen aus dem Antlitz (Gesicht, Ohren und Hände) mit denen aus der Augendiagnose im Zusammenhang untersuchen, um eine präzise Diagnostik zu stellen. Diese kann ggf. mit gezielter Labordiagnostik erweitert werden. Zu den Zeichen aus dem Antlitz gehören Verfärbungen der Haut, Schwellungen und Falten. Im Auge sehen wir Verfärbungen (Pigmente). Veränderungen der Irisradiären (Solarstrahlen), Löcher (Lakunen, Krypten) und Auflagerungen (Fetthügel). Diese werden wir den einzelnen Organsystemen zuordnen, wie Leber-Galle, Niere-Blase, Herz-Kreislauf und Hormonsystem. Die Dozentin gibt gezielte Therapiehinweise zu den einzelnen Indikationen aus der traditionellen europäischen Naturheilkunde, wie Phytotherapie, Biochemie Schüßler, Komplexhomöopathie, sowie praktische Anwendungen mit Blutegeln, Schröpfgläsern und Aderlass. Wir üben das Erlernte vor Ort an uns und untersuchen Fallbeispiele aus der Praxis der Dozentin. „Die Summe der Zeichen bestätigen die Diagnose“ (Dr. A. Markgraf) Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen • Abschluss: Urkunde Euro 270,- Euro 200,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018

Facharbeitskreise

Seminar-Nummer: F 307918

Dozent/Referent: Gerhard Hildebrandt, Heilpraktiker

Preis: 120,00 €
Mitgliederpreis: 90,00 €

Beschreibung

7. Februar 2018 • 11. April 2018 • 6. Juni 2018 • 29. Juli 2018 31. Oktober 2018 • 5. Dezember 2018 Mi. Beginn 19:30 Uhr

Der Übungskreis Chiropraktik ist das Forum, in dem ausgebildete Chiropraktiker miteinander üben und sich austauschen. Die Intention der Teilnehmer ist: ich habe eine Ausbildung und ich möchte in der Anwendung systematischer, sicherer, flüssiger und genauer werden. Das Tasten, das Fühlen, Spüren und das Sehen, wie es andere machen, also das „überdie- Schulter-schauen“ stehen im Vordergrund des Übungskreises Chiropraktik. Der Übungskreis Chiropraktik ist gelebte Erfahrungsheilkunde. Jeder Chiropraktiker ist willkommen. Alle Teilnehmer sind gleichberechtigt, es gibt keine Über- oder Unterordnung – wir alle können voneinander lernen.

Seminar-Nummer: F 307919

Dozent/Referent: Gerhard Hildebrandt, Heilpraktiker

Preis: 120,00 €
Mitgliederpreis: 90,00 €

Beschreibung

6. Februar 2019, 3. April 2019, 5. Juni 2019, 28. August 2019, 2. Oktober 2019, 4. Dezember 2019 Mi., 19:30 Uhr

Der Übungskreis Chiropraktik ist das Forum, in dem ausgebildete Chiropraktiker miteinander üben und sich austauschen. Die Intention der Teilnehmer ist: ich habe eine Ausbildung und ich möchte in der Anwendung systematischer, sicherer, flüssiger und genauer werden. Das Tasten, das Fühlen, Spüren und das Sehen, wie es andere machen, also das „überdie- Schulter-schauen“ stehen im Vordergrund des Übungskreises Chiropraktik. Der Übungskreis Chiropraktik ist gelebte Erfahrungsheilkunde. Jeder Chiropraktiker ist willkommen. Alle Teilnehmer sind gleichberechtigt, es gibt keine Über- oder Unterordnung – wir alle können voneinander lernen.

Seminar-Nummer: 395318

Dozent/Referent: Rainer Guck

Preis: 135,00 €
Mitgliederpreis: 100,00 €

Beschreibung

Übungsseminar

25. August 2018

Aufgrund von Teilnehmeranfragen ergänzen wir unser Fortbildungsprogramm für 2018. Facharbeitskreis Ohrakupunktur Übungsseminar Rainer Guck, Heilpraktiker Seminarinhalte: • neue Punktekombinationen • überarbeitete Behandlungsrichtlinien • Fallbeispiele aus dem Bereich der Teilnehmer Dieses Aufbauseminar bietet einen Überblick über die zwölf Behandlungsrichtlinien, die in der Ohrakupunktur zur Anwendung kommen. Anhand von Therapiebeispielen aus der Praxis werden neue und überarbeitete Punktekombinationen gezeigt (z.B. Programm für Blockadenlösung und Energieaufbau, Aufhebung von Transferblockaden zur Verbesserung von Gedächtnis und Konzentration). Alle Teilnehmer haben die Möglichkeit, Fälle aus der eigenen Praxis vorzutragen und gemeinsam Lösungs- und Behandlungswege zu suchen. Der Facharbeitskreis will einen Überblick über alle innerhalb der Ohrakupunktur vorhandenen Möglichkeiten und Therapieansätze schaffen und erhalten, angeleitete Übungsmöglichkeit bieten und ein Forum für Fragen und den Austausch von Erfahrungen sein. Geplant ist künftig ein Termin jährlich. Voraussetzungen zur Teilnahme: abgeschlossenes Ohrakupunktur-Seminar beim FH oder vergleichbare Kenntnisse (Nachweis erforderlich). 135,- € 100,- € für FH Mitglieder -20% Frühbucherrabatt bei Buchung bis zum 31. Januar 2018 Seminarnummer 395318 Zeiten: 25. August 2018 9:00 bis 17:00 Uhr

Seminar-Nummer: F 395919

Dozent/Referent: Manfred Haferanke, Heilpraktiker

Preis: 80,00 €
Mitgliederpreis: 60,00 €

Beschreibung

13. März 2019 15. Mai 2019 26. Juni 2019 18. September 2019 Mi., 18:00 Uhr bis ca. 20:00 Uhr

Dieser Facharbeitskreis findet künftig vier- bis fünfmal jährlich in Gotha statt. Es werden Patientenfälle besprochen, Arzneimittelbilder verinnerlicht und differentialdiagnostisch homöopathische Mittel gegenübergestellt. In erster Linie geht es aber um den Informationsaustausch untereinander, so dass auch Kolleginnen und Kollegen als Teilnehmer herzlich willkommen sind, die sich in die Klassische Homöopathie noch nicht vertieft haben.

Seminar-Nummer: F 348519

Dozent/Referent: Kirsten Schümann, Heilpraktikerin

Preis: 80,00 €
Mitgliederpreis: 60,00 €

Beschreibung

Facharbeitskreis

23. März 2019, 22. Juni 2019, 21. September 2019, 7. Dezember 2019 Sa., 12:00 bis 18:00 Uhr

Jeder gut ausgebildete Heilpraktiker mit dem Fachgebiet Klassische Homöopathie kennt die Situation der Unsicherheit bei der Mittelvergabe. Im Bücherstudium erlangen wir zwar neben „Verreibungswochenenden“ ein Verständnis des Mittels aber der zentrale Kern bzw. die zentrale Aussage bleibt oft vage. Hier kommt die Methode der systemische Familientherapie (Familienstellen) zum Tragen: Wer einmal auf dem „wissenden Feld“ des Vanilla-Symptoms „Beschwerden durch Tod eines Kindes“ gestanden hat, weiß anschließend den Unterschied zum Natrium-muraticum-Kummer explizit zu beschreiben. Das „leibhaftige Erleben“ des Symptoms ist hier der Schlüssel zum Verstehen. Große Mittel wie Sepia erschließen sich mit dieser Methode unter neuen Aspekten. Auch die Unterscheidung von Mitteln aus dem pflanzlichen Naturreich (nach Sankaran) wie z.B. der Familien der Magnoliadae auf der einen Seite und der Asteridae auf der anderen Seite können mit dieser Methode klar und verständlich herausgearbeitet werden. Die spezifischen Leitsymptome ganzer Gruppen von Mitteln wie Insekten- oder Vogelmittel können auf diese Art untersucht werden. Das Ziel des Facharbeitskreises ist es, unter Zuhilfenahme der Methode der Systemaufstellungen die Homöopathie greifbarer und anwendbarer zu machen. Im Rahmen von Supervision werden auch Fälle und Fragen aus der Praxis der Teilnehmerinnen neu aufgerollt und bearbeitet. Zielgruppe: Homöopathen – von Anfängern bis zu Erfahrenen Voraussetzungen zur Teilnahme: Kenntnisse der Aufstellungsmethode sind erwünscht. Euro 80,- Euro 60,- Mitglieder FH

Seminar-Nummer: F 338919

Dozent/Referent: Peter Evertz, Heilpraktiker

Preis: 40,00 € statt 50,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)
Mitgliederpreis: 20,00 € statt 25,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)

Beschreibung

20. Februar 2019 17. April 2019 19. Juni 2019 16. Oktober 2019 18. Dezember 2019 jeweils 19:30 Uhr

Dieser Kreis besteht bereits seit über 20 Jahren. Es werden aktuelle Fälle der Teilnehmer vorgestellt, gemeinsam diskutiert und gegebenenfalls gelöst. Weiterhin ist es üblich, sich über einzelne homöopathische Arzneimittel auszutauschen und über die damit gewonnenen Erfahrungen zu informieren. Alle Themen, welche die Homöopathie und die Arbeit mit dieser Therapie berühren, werden ausgiebig erörtert. Voraussetzungen zur Teilnahme: mindestens Grundkenntnisse in klassischer Homöopathie Euro 50,- Euro 25,- Mitglieder FH

Seminar-Nummer: F 332319

Dozent/Referent: Sada Hilde Bist, Heilpraktikerin

Preis: 120,00 €
Mitgliederpreis: 90,00 €

Beschreibung

Facharbeitskreis

21. März 2019 • 9. Mai 2019 • 27. Juni 2019 26. September 2019 • 7. November 2019 • 12. Dezember 2019 Do., Beginn 18:00 Uhr

Diese Technik wurde als manuelle Methode aus der Osteopathie heraus entwickelt. Indikationen für diese sanfte Körperarbeit sind Schmerzzustände, Blockierungen, Fehlstellungen, Verspannungen und Gelenkbeschwerden. Ziel der Behandlung ist es, die betroffenen Gliedmaßen und Organe wieder in den freien Bewegungsablauf zu integrieren. Durch Einbeziehung aller drei Ebenen der Selbstregulation (Struktur, Funktion und Information/Energie) ergibt sich die Arbeitsweise: • Arbeit mit Körperstruktur und Körperhaltung • Arbeit mit den Bewegungsimpulsen in Muskulatur und Gewebe • Arbeit mit dem Energiefeld des Menschen Voraussetzungen zur Teilnahme: Grundkenntnisse der Methode Euro 120,- Euro 90,- Mitglieder FH

Seminar-Nummer: F 354218

Dozent/Referent: Niels Pilaar, Numerologe

Preis: 120,00 €
Mitgliederpreis: 90,00 €

Beschreibung

16. Februar 2018 • 27. April 2018 • 22. Juni 2018 24. August 2018 • 19. Oktober 2018 • 7. Dezember 2018 Fr. 16:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Im Arbeitskreis wird zuerst die Bedeutung der zehn Grundprinzipien 1 bis 10 trainiert, um ein Gefühl für den Inhalt einer Zahl zu fördern. Mit eingebrachten Geburtsdaten werden dann die unterschiedlichen Betrachtungsweisen mit Hilfe des Pentagramms geübt: • das Geburtsdatum • der Schatten • Schwingung des Kalenderjahres und des Lebensalters • Körperenergie • die Seele • Partnerberechnungen Hieraus ergibt sich dann die Fähigkeit, selbständig Geburtsdaten zu entschlüsseln und zu deuten. Dabei wird besonderer Wert auf Gedankenaustausch in der Gruppe gelegt. Voraussetzungen zur Teilnahme: Basiskenntnisse der Pentalogie Euro 120,- Euro 90,- Mitglieder FH

Seminar-Nummer: F 352419

Dozent/Referent: Niels Pilaar, Numerologe

Preis: 120,00 €
Mitgliederpreis: 90,00 €

Beschreibung

15. Februar 2019 26. April 2019 21. Juni 2019 23. August 2019 18. Oktober 2019 6. Dezember 2019 Fr., 16:00 bis 19:00 Uhr

Im Arbeitskreis wird zuerst die Bedeutung der zehn Grundprinzipien 1 bis 10 trainiert, um ein Gefühl für den Inhalt einer Zahl zu fördern. Mit eingebrachten Geburtsdaten werden dann die unterschiedlichen Betrachtungsweisen mit Hilfe des Pentagramms geübt: • das Geburtsdatum • der Schatten • Schwingung des Kalenderjahres und des Lebensalters • Körperenergie • die Seele • Partnerberechnungen Hieraus ergibt sich dann die Fähigkeit, selbständig Geburtsdaten zu entschlüsseln und zu deuten. Dabei wird besonderer Wert auf Gedankenaustausch in der Gruppe gelegt. Voraussetzungen zur Teilnahme: Basiskenntnisse der Pentalogie Euro 120,- Euro 90,- Mitglieder FH

Heilsysteme

Seminar-Nummer: 393518

Dozent/Referent: Dr. phil. Jörg Berchem, Heilpraktiker • Bernd Fritz, Heilpraktiker

Preis: 540,00 €
Mitgliederpreis: 400,00 €

Beschreibung

In diesem außergewöhnlichen Seminar wollen wir den im Programmheft auf Seite 80 beschriebenen Fragen nachspüren und unternehmen an vier Samstagen im Jahr jeweils eine geführte Ganztagswanderung in herrlichen Landschaften und zu interessanten, heilsamen Orten. Wir wollen in Kommunikation gehen mit dem, was wir „Natur“ und „Umwelt“ nennen und erfahren, wie wir Biophilie in unserer therapeutischen Arbeit nutzen können.


Hinweis: Bei einigen Wanderungen gelten strenge Forst- und Naturschutzgesetze: Das Mitbringen von Hunden ist nicht möglich! Aus Gründen des Brandschutzes darf auf der gesamten Wanderung nicht geraucht werden. Mobiltelephone bleiben im Auto. Wir bilden Fahrgemeinschaften. Mit der Buchung erklären sich die Teilnehmer zusätzlich einverstanden, dass zur Planung von Fahrgemeinschaften Name, Wohnort und Kontaktdaten den anderen Teilnehmern mitgeteilt werden.


Seminarinhalte • wissenschaftlich belegte Waldmedizin • biologische Grundlagen und Naturphilosophie • Heilpflanzen entdecken, erkennen, nutzen • Naturerfahrung, Naturrituale, Heilungsrituale in der Natur • Naturmeditation, Natur- und Selbsterfahrung • Achtsamkeit, Re-Integration, unio mystica • Wandercoaching, Naturheilpraxis in Bewegung • Being-Away, Heilung durch Wildniserfahrung • Ökopsychosomatik, Gartentherapie, Biophilie, Integration in die Praxis


Seminarthemen 2018: 1. Grünkraft — Auf den Spuren der Hildegard von Bingen (Diese Exkursion ist auch Teil der Fach- Fortbildung Medizin der Hildegard von Bingen, s.S. 85) 2. der Mensch, das Moor, die Naturphilosophie 3. Heilpflanzen und die Heilkraft des Lebendigen 4. Faszination Wald


Voraussetzungen zur Teilnahme: Freude daran, draußen zu sein bei jeder Wetterlage, Spontaneität, etwas Kondition und die Fähigkeit in teilweise schwierigem Gelände gehen zu können. Wanderschuhe sind ein Muss. Wir bewegen uns vorwiegend in freier Natur, ohne Einkehrmöglichkeiten während der Wanderung.


Ausblick: Für 2019 planen wir die Fortführung mit neuen Orten und neuen Themen, Einstieg jeweils zu Jahresanfang möglich.


Euro 540,- Euro 400,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018


5. Mai 2018 • 16. Juni 2018 • 21. Juli 2018 • 15. September 2018
Sonderzeit: Sa. 10:00 bis 18:00 Uhr


 


Seminar-Nummer: 395018

Dozent/Referent: Bengt Jacoby, Heilpraktiker

Preis: 270,00 €
Mitgliederpreis: 200,00 €

Beschreibung

1. bis 2. September 2018 Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr, So. 9:00 bis 17:00 Uhr

Eine der Hauptursachen für körperliche und psychische Beschwerden ist unausgewogene Ernährung. Auch die WHO hat bestätigt: Ernährungsgewohnheiten stehen im Zusammenhang mit ca. 60% aller Erkrankungen. Mit der chinesischen Diätetik „Ernährung nach den fünf Elementen“ haben wir eine bewährte und ganzheitliche gesunde Ernährung, die sich wunderbar unseren modernen Gegebenheiten anpasst. Sie trägt dem 3000-jährigen Wissen Rechnung, dass der Mensch eine Einheit ist: Körper-Seele-Geist, eingebettet in den natürlichen Kreislauf der fünf Elemente und der polaren Kräfte Yin und Yang. Die Vorzüge der Traditionellen Chinesischen Ernährungslehre: Durch die leicht verdaulichen Kombinationen, die schonende Zubereitung und die appetitanregenden Gewürze kann der Organismus alle Bausteine optimal aufschlüsseln und in vitale Lebensenergie umwandeln. Die geschmackvollen Speisen nach den fünf Elementen sprechen alle Sinne an und erhöhen den Genuss beim Essen. Einseitige Gelüste nach forcierten Geschmackserlebnissen nehmen ab (z.B. Heißhunger nach Süßem) und so reduzieren sich Mangelerscheinungen und Übergewicht von allein. Da hier das individuelle Bild des Patienten zur Grundlage genommen wird, sprechen alle Menschen gut darauf an, auch Kinder, bei denen damit spätere Erkrankung erfolgreich verhindert werden können. Das Erlernen der Ernährung nach den fünf Elementen schult Aufmerksamkeit, Menschenkenntnis und Selbstverantwortung. Die Erfahrung mit der eigenen Konstitution und Gesundheit bereichert den liebevollen Umgang mit sich selbst und steigert die Freude und Vitalität. Wenn der Mensch schon erkrankt ist, kann die chinesische Diätetik im akuten Fall die Genesungszeit erheblich verkürzen und jede andere Therapiemaßnahme wertvoll unterstützen und so wieder zu Gesundheit und Immunstärke führen. Seminarinhalte: Grundlagen: Chinesische Philosophie und Energetik • Die energetische Wirkung der Nahrung • Die Konstitutionslehre der TCM • Zubereitung der Nahrung • Kochen nach den fünf Elementen • Ernährungstherapie bei Erkrankungen Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen • Abschluss: Urkunde Euro 270,- Euro 200,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018

Seminar-Nummer: 394918

Dozent/Referent: Bengt Jacoby, Heilpraktiker

Preis: 270,00 €
Mitgliederpreis: 200,00 €

Beschreibung

14. bis 15. Juli 2018 Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr, So. 9:00 bis 17:00 Uhr

Auf der Basis der fünf Konstitutionstypen werden Methoden zur Stärkung der eigenen Mitte und dem Erlangen eines dynamischen inneren Gleichgewichts vorgestellt. Seminarinhalte: • Grundlagen der Psychosomatik und Physiognomie in der chinesischen Medizin • Fünf-Elemente-Konstitutionstypen, Seelenaspekte, Aktivierung innerer Ressourcen und Elementenkräfte • Fluss der Lebensenergie (Qi): Meridiane, Organe und emotionaler Ausdruck • Yin und Yang, die Dynamik des Lebens • Das Tao des Herzens: Seelenaspekte der fünf Elemente und Wandlung der Gefühle • Erkennen der Fünf-Elemente-Konstitutionstypen: der Holz-, Feuer-, Erd-, Metall- u. Wasserptyp und Mischtypen • Möglichkeiten der Aktivierung der inneren Ressourcen und Elementenkräfte Folgende Verfahren werden jeweils kurz vorgestellt: besondere Druckpunkte & Akupunktur, spezifische Wärmebehandlung, Entgiftung & Befreiung von emotionalen Schlacken, traditionelle und moderne Verfahren zur Entwicklung von Resilienz. Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen • Abschluss: Urkunde Euro 270,- Euro 200,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018

Seminar-Nummer: 391418

Dozent/Referent: Aurora Mozes, Heilpraktikerin

Preis: 135,00 €
Mitgliederpreis: 100,00 €

Beschreibung

29. September 2018 Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr

Durch die immer größer werdende Anzahl homöopathischer Arzneimittel ist eine Systematik der einzelnen Arzneimittel notwendig geworden. Die tief greifende Anamnesemethode der sieben Ebenen nach Sankaran ermöglicht und die Einteilung der drei Haupt-Naturreiche: Mineralien, Pflanzen und Tiere. Die einzelnen Naturreiche werden weiterhin in entsprechende Entwicklungsstadien aufgeteilt. In diesem Seminar werden wir uns das Mineralreich genauer anschauen. Sowohl Jan Scholten als auch Rajan Sankaran haben die Gesetze des Periodensystems auf die Homöopathie übertragen und damit das Periodensystem zum Leben erweckt. Mit einigen lebendigen Falldarstellungen werden die einzelnen Entwicklungsstadien der Mineralien vorgestellt und differenziert. Viele neue Heilmittel sind mit der Theorie der Elemente entdeckt worden, die altbekannten Mittelbilder werden in neuem Licht verstanden, so dass Fragmente unseres Arzneimittelwissens in ein zusammenhängendes und in sich geschlossenes System integriert werden. Voraussetzungen zur Teilnahme: Grundkenntnisse in klassischer Homöopathie • Abschluss: Urkunde Euro 135,- Euro 100,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018

Seminar-Nummer: F 348518

Dozent/Referent: Kirsten Schümann, Heilpraktikerin

Preis: 80,00 €
Mitgliederpreis: 60,00 €

Beschreibung

17. März 2018 23. Juni 2018 22. September 2018 08. Dezember 2018

Jeder gut ausgebildete Heilpraktiker mit dem Fachgebiet Klassische Homöopathie kennt die Situation der Unsicherheit bei der Mittelvergabe. Im Bücherstudium erlangen wir zwar neben „Verreibungswochenenden“ ein Verständnis des Mittels aber der zentrale Kern bzw. die zentrale Aussage bleibt oft vage. Hier kommt die Methode der systemische Familientherapie (Familienstellen) zum Tragen: Wer einmal auf dem „wissenden Feld“ des Vanilla-Symptoms „Beschwerden durch Tod eines Kindes“ gestanden hat, weiß anschließend den Unterschied zum Natrium-muraticum-Kummer explizit zu beschreiben. Das „leibhaftige Erleben“ des Symptoms ist hier der Schlüssel zum Verstehen. Große Mittel wie Sepia erschließen sich mit dieser Methode unter neuen Aspekten. Auch die Unterscheidung von Mitteln aus dem pflanzlichen Naturreich (nach Sankaran) wie z.B. der Familien der Magnoliadae auf der einen Seite und der Asteridae auf der anderen Seite können mit dieser Methode klar und verständlich herausgearbeitet werden. Die spezifischen Leitsymptome ganzer Gruppen von Mitteln wie Insekten- oder Vogelmittel können auf diese Art untersucht werden. Das Ziel des Facharbeitskreises ist es, unter Zuhilfenahme der Methode der Systemaufstellungen die Homöopathie greifbarer und anwendbarer zu machen. Im Rahmen von Supervision werden auch Fälle und Fragen aus der Praxis der Teilnehmerinnen neu aufgerollt und bearbeitet. Zielgruppe: Homöopathen – von Anfängern bis zu Erfahrenen Voraussetzungen zur Teilnahme: Kenntnisse der Aufstellungsmethode sind erwünscht. Euro 80,- Euro 60,- Mitglieder FH

Seminar-Nummer: 390718

Dozent/Referent: Manfred Haferanke, Heilpraktiker Manfred Klein, Heilpraktiker

Preis: 4.050,00 €
Mitgliederpreis: 3.000,00 €

Beschreibung

3. bis 4. März 2018 21. bis 22. April 2018 2. bis 3. Juni 2018 30. Juni bis 1. Juli 2018 8. bis 9. Sept. 2018 13. bis 14. Okt. 2018 10. bis 11. November 2018 und acht weitere Wochenenden in 2019 (Termine werden Anfang 2018 bekannt gegeben.) 9. bis 10. Februar 2019 9. bis 10. März 2019 4. bis 5.. Mai 2019 22. bis 23. Juni 2019 31. August bis 1. September 2019 5. bis 6. Oktober 2019 2. bis 3. November 2019 7. bis 8. Dezember 2019 Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr, So. Tag 9:00 bis 17:00 Uhr

Das Ausbildungsseminar umfasst theoretische Vorträge, Fallbeispiele, Übungen, Literatur- und Selbststudium, Praxisanwendungen, Prüfung Theorie Ähnlichkeitsgesetz • Umgang mit dem Repertorium • Diskussion der Begriffe Erstreaktion, Kunstkrankheit, Überstimmung, Nebensymptome der Arznei, vollständiges Symptom • Arzneimittelprüfung • Arzneimittelherstellung • Arzneimittelkenntnis (Toxikologie, Arzneimittelbild, Wirkung der Arznei beim Gesunden) • Differenzierung der wichtigsten Arznei- mittel • Differentialdiagnose in homöopathischem Kontext • Fallanalyse, Causa • Symptomenauswahl, Hierarchisierung, Repertorisation • bewährte Indikationen als erste Hilfe sowie in akuten Krankheiten • Dosierung, Potenzwahl und Gabenwiederholung der Arzneien • Besonderheiten bei der Behandlung von einseitigen Krankheiten, den Geistes- und Gemütskrankheiten sowie Lokalkrankheiten • Arbeitsmethoden nach Hahnemann und darauf aufbauenden Homöopathie-Richtungen • Zeitpunkt der Therapiekontrolle, Reaktionen • Dokumentation der Fälle (Verlaufskontrollschema) • mögliche Störfaktoren aus dem Bereich der Diät und Lebensführung, Beseitigen der unterhaltenden Ursachen • Nebenwirkungen, möglicherweise während der therapeutischen Anwendung auftretende Reaktionen sowie daraus resultierende therapeutische Konsequenzen • Heringsche Regel • Homöopathie als Begleittherapie • rechtliche und logische Grenzen homöopathischer Behandlungen • flankierende Maßnahmen Praxis Lösung akuter, chronischer und komplizierter miasmatischer Kasuistiken • Beurteilung von Fehlern in einer Kasuistik • Beurteilung von Reaktionsweisen anhand einer Kasuistik (Dosierung, falsches Mittel, Störung, interkurrente Erkrankung u.a.) • Patientenbeaobachtung • eigene Kasuistiken vortragen und in der Gruppe analysieren • Analyse schwieriger Fälle unter Supervisionen Literatur • Pflichtlektüre Hahnemann: „Organon der Heilkunst“ Hahnemann: „Die chronischen Krankheiten“ div. Fachliteratur gemäß Liste • Literaturhinweise • Besprechung wichtiger Fachliteratur Voraussetzungen zur Teilnahme: Basisseminar oder gleichwertige Grundkenntnisse Abschluss: Teilnahmebescheinigung oder nach erfolgreicher Prüfung und Dokumentation von Selbststudium und Praxisanwendungen: Urkunde oder Beurkundung im Rahmen der Fach-Fortbildung Homöopathie. Euro 4050,- Euro 3000,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018

Seminar-Nummer: 390618

Dozent/Referent: Manfred Haferanke, Heilpraktiker Manfred Klein, Heilpraktiker Dr. phil. Jörg Berchem, Fortbildungsleiter

Preis: 135,00 €
Mitgliederpreis: 100,00 €

Beschreibung

13. bis 14. Januar 2018 9:00 bis 18:00 Uhr, letzter Tag 9:00 bis 17:00 Uhr

Manfred Haferanke, Heilpraktiker • Manfred Klein, Heilpraktiker • Dr. phil. Jörg Berchem, Fortbildungsleiter Das Basisseminar soll einen Überblick über Möglichkeiten homöopathischer Therapie und die Fortbildungsmöglichkeiten hierzu ermöglichen und erste Grundkenntnisse vermitteln. Interessenten können an diesem Wochenende durch Theorie und Praxis für sich überprüfen, ob diese Methode für sie und ihre Arbeit in der Praxis das Richtige ist. Inhalte: Sorgfaltspflichten, Dokumentationspflicht und Weiterbildungspflicht Medizinsystem und Menschenbild Geschichte und Philosophie der Homöopathie Übersicht über homöopathische Schulen Herstellung und Beschaffung homöopathischer Arzneien Die Arzneimittelprüfung Ähnlichkeitsgesetz Arzneimittelpotenzierung Ausblick auf die Seminare der Fach-Fortbildung Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen Abschluss: Teilnahmebescheinigung oder Beurkundung im Rahmen der Fach-Fortbildung Homöopathie Besonders günstig! Euro 135,- Euro 100,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 1. Januar 2018

Seminar-Nummer: 394620

Dozent/Referent: Manfred Haferanke, Heilpraktiker • Manfred Klein, Heilpraktiker

Preis: 270,00 €
Mitgliederpreis: 200,00 €

Beschreibung

• Termine werden Anfang 2019 bekannt gegeben.

• Voraussetzungen zur Teilnahme: Fortgeschrittene Kenntnisse in Klassischer Homöopathie oder Teilnahme am Ausbildungsseminar • Abschluss: Urkunde oder Beurkundung im Rahmen der Fach-Fortbildung Homöopathie. je Euro 270,- je Euro 200,- Mitglieder FH

Seminar-Nummer: F 338918

Dozent/Referent: Peter Evertz, Heilpraktiker

Preis: 50,00 €
Mitgliederpreis: 25,00 €

Beschreibung

21. Februar 2018 • 18. April 2018 • 20. Juni 2018 17. Oktober 2018 • 19. Dezember 2018 Mi. Beginn 19:30 Uhr

Dieser Kreis besteht bereits seit über 20 Jahren. Es werden aktuelle Fälle der Teilnehmer vorgestellt, gemeinsam diskutiert und gegebenenfalls gelöst. Weiterhin ist es üblich, sich über einzelne homöopathische Arzneimittel auszutauschen und über die damit gewonnenen Erfahrungen zu informieren. Alle Themen, welche die Homöopathie und die Arbeit mit dieser Therapie berühren, werden ausgiebig erörtert. Voraussetzungen zur Teilnahme: mindestens Grundkenntnisse in klassischer Homöopathie Euro 50,- Euro 25,- Mitglieder FH

Seminar-Nummer: 394420

Dozent/Referent: Manfred Haferanke, Heilpraktiker

Preis: 270,00 €
Mitgliederpreis: 200,00 €

Beschreibung

• Termine werden Anfang 2019 bekannt gegeben.

• Voraussetzungen zur Teilnahme: Fortgeschrittene Kenntnisse in Klassischer Homöopathie oder Teilnahme am Ausbildungsseminar • Abschluss: Urkunde oder Beurkundung im Rahmen der Fach-Fortbildung Homöopathie. je Euro 270,- je Euro 200,- Mitglieder FH

Seminar-Nummer: 394320

Dozent/Referent: Manfred Haferanke, Heilpraktiker

Preis: 270,00 €
Mitgliederpreis: 200,00 €

Beschreibung

• Termine werden Anfang 2019 bekannt gegeben.

• Voraussetzungen zur Teilnahme: Fortgeschrittene Kenntnisse in Klassischer Homöopathie oder Teilnahme am Ausbildungsseminar • Abschluss: Urkunde oder Beurkundung im Rahmen der Fach-Fortbildung Homöopathie. je Euro 270,- je Euro 200,- Mitglieder FH

Seminar-Nummer: 394520

Dozent/Referent: Manfred Klein, Heilpraktiker

Preis: 270,00 €
Mitgliederpreis: 200,00 €

Beschreibung

• Termine werden Anfang 2019 bekannt gegeben.

• Voraussetzungen zur Teilnahme: Fortgeschrittene Kenntnisse in Klassischer Homöopathie oder Teilnahme am Ausbildungsseminar • Abschluss: Urkunde oder Beurkundung im Rahmen der Fach-Fortbildung Homöopathie. je Euro 270,- je Euro 200,- Mitglieder FH

Seminar-Nummer: 394720

Dozent/Referent: Manfred Haferanke, Heilpraktiker • Manfred Klein, Heilpraktiker

Preis: 270,00 €
Mitgliederpreis: 200,00 €

Beschreibung

• Termine werden Anfang 2019 bekannt gegeben.

• Voraussetzungen zur Teilnahme: Fortgeschrittene Kenntnisse in Klassischer Homöopathie oder Teilnahme am Ausbildungsseminar • Abschluss: Urkunde oder Beurkundung im Rahmen der Fach-Fortbildung Homöopathie. je Euro 270,- je Euro 200,- Mitglieder FH

Seminar-Nummer: 390418

Dozent/Referent: Bernd Fritz, Heilpraktiker

Preis: 1.080,00 €
Mitgliederpreis: 800,00 €

Beschreibung

30. Juni bis 1. Juli 2018 • 1. bis 2. September 2018 5. bis 6. Oktober 2018 • 3. bis 4. November 2018 Sonderzeiten • Fr. 17:00 – 21:00 Uhr • Sa. 9:00 – 18:00 Uhr (und 19:00 bis 21:00 Uhr) • So. 9:00 – 15:00 Uhr

Inhalte (ca. 60% Theorie und 40% Praxis): • Grundlagen und Geschichte • Bedeutung der Theologie • Ernährungslehre • Fastenlehre • Edelsteintherapie • Heilpflanzen • medizinische Anwendungen ◦ Aderlass, Schröpfen, Brennkegel, Sondermassagen • Psychotherapie und Lebensregeln • Hygiene und Rechtsgrundlagen • Pflichten der Sorgfalt, Fortbildung und Dokumentation • schriftliche Prüfung Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen Mögliche Abschlüsse: Teilnahmebescheinigung; nach erfolgreicher Prüfung und Dokumentation von Selbststudium und Praxisanwendungen: Urkunde mit Prüfungshinweis; Beurkundung im Rahmen der Fach-Fortbildung „Medizin der Hildegard von Bingen“ Euro 1080,- Euro 800,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018 -10% Rabatt für gemeinsame Buchung aller 3 Hildegard von Bingen Seminare 2018

Seminar-Nummer: 390419

Dozent/Referent: Bernd Fritz, Heilpraktiker

Preis: 864,00 € statt 1.080,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)
Mitgliederpreis: 640,00 € statt 800,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)

Beschreibung

Ausbildungsseminar

25.Mai bis 26. Mai 2019, 29. bis 30. Juni 2019, 12. bis 13. Oktober 2019, 9. bis 10. November 2019 Sa. 9:00 – 18:00 Uhr (und 19:00 bis 21:00 Uhr) • So. 9:00 – 15:00 Uhr

Inhalte (ca. 60% Theorie und 40% Praxis): • Grundlagen und Geschichte • Bedeutung der Theologie • Ernährungslehre • Fastenlehre • Edelsteintherapie • Heilpflanzen • medizinische Anwendungen ◦ Aderlass, Schröpfen, Brennkegel, Sondermassagen • Psychotherapie und Lebensregeln • Hygiene und Rechtsgrundlagen • Pflichten der Sorgfalt, Fortbildung und Dokumentation • schriftliche Prüfung Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen Mögliche Abschlüsse: Teilnahmebescheinigung; nach erfolgreicher Prüfung und Dokumentation von Selbststudium und Praxisanwendungen: Urkunde mit Prüfungshinweis; Beurkundung im Rahmen der Fach-Fortbildung „Medizin der Hildegard von Bingen“ Euro 1080,- Euro 800,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2019

Seminar-Nummer: 390318

Dozent/Referent: Bernd Fritz, Heilpraktiker • Dr. Jörg Berchem, Heilpraktiker

Preis: 135,00 €
Mitgliederpreis: 100,00 €

Beschreibung

5. Mai 2018 Sonderzeit: Sa. 10:00 bis ca. 18:00 Uhr

mögliche Seminarinhalte: • Besuch des Historischen Museums am Strom Hildegard von Bingen • Binger Hildegard-Weg • Rochuskapelle, Hildegardforum und Heilkräutergarten • Rüdesheimer Hildegard-Weg (6,7 km) • Besuch der Abtei St. Hildegard • Besuch der Wallfartskirche Eibingen • Hildegard-Meditation • Rupertsberg • Kloster Disibodenberg und Museum Anfahrt selbstorganisiert und in Fahrgemeinschaften. . Mit der Buchung erklären sich die Teilnehmer zusätzlich einverstanden, dass zur Planung von Fahrgemeinschaften Name, Wohnort und Kontaktdaten den anderen Teilnehmern mitgeteilt werden. Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen Mögliche Abschlüsse: Teilnahmebescheinigung; Beurkundung im Rahmen der Fach-Fortbildung „Medizin der Hildegard von Bingen“ Hinweis: Dieses Seminar ist auch Teil der Fortbildung Biophilie, s.S. 80 und 81. Euro 135,- Euro 100,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018 -10% Rabatt für gemeinsame Buchung aller 3 Hildegard von Bingen Seminare 2018

Seminar-Nummer: 390319

Dozent/Referent: Bernd Fritz, Heilpraktiker • Dr. Jörg Berchem, Heilpraktiker

Preis: 108,00 € statt 135,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)
Mitgliederpreis: 80,00 € statt 100,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)

Beschreibung

Exkursion

Sa. 4. Mai 2019 Sonderzeit: Sa. 10:00 bis ca. 18:00 Uhr

Seminarinhalte: • Wanderung zum Disibodenberg • Heilkräuter erleben • Einführung in die Hildegard von Bingen Medizin • Kraftort Disibodenberg • Aufenthalt auf dem Disibodenberg Anfahrt selbstorganisiert und in Fahrgemeinschaften. Mit der Buchung erklären sich die Teilnehmer zusätzlich einverstanden, dass zur Planung von Fahrgemeinschaften Name, Wohnort und Kontaktdaten den anderen Teilnehmern mitgeteilt werden. Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen Mögliche Abschlüsse: Teilnahmebescheinigung; Beurkundung im Rahmen der Fach-Fortbildung „Medizin der Hildegard von Bingen“ Hinweis: Dieses Seminar ist auch Teil der Fortbildung Biophilie / humanökologische Naturheilkunde Euro 135,- Euro 100,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2019

Seminar-Nummer: 390218a

Dozent/Referent: Bernd Fritz, Heilpraktiker Dr. Jörg Berchem, Fortbildungsleiter

Preis: 0,00 €
Mitgliederpreis: 0,00 €

Beschreibung

7. März 2018 Sonderzeit: Mi. 18:00 bis 20:00 Uhr

Seminarinhalte: • Leben und Werk der Hildegard von Bingen • Bedeutung und Entwicklung • Ausblick auf die Seminare der Fach-Fortbildung • Faszination Hildegard • Grundlagen der Medizin der Hildegard von Bingen Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen Abschluss: Teilnahmebescheinigung kostenfrei kostenfrei Mitglieder FH

Seminar-Nummer: 390518

Dozent/Referent: Bernd Fritz, Heilpraktiker

Preis: 575,00 €
Mitgliederpreis: 500,00 €

Beschreibung

28. Mai bis 1. Juni 2018 Sonderzeiten: Beginn Montag 10:00 Uhr, Ende Freitag 15:00 Uhr

Fasten ist ein altbewährter Therapieansatz mit unglaublich umstimmender und heilender Wirkung. Jedoch ist nicht für jeden der vollkommene Verzicht von Nahrung zuträglich und nicht jeder fühlt sich imstande, so weit zu gehen. Hier kann durch die Hildegard-Fasten-Stufen ein Einstieg für jeden geschaffen werden. „Wer nicht ganz gesund und noch nicht krank ist, dem bringt maßvolles Fasten die Gesundheit zurück. Auch die gesunden sollen diese Kur machen weil es ihnen die Gesundheit erhält damit sie nicht krank werden.“ Hildegard von Bingen Bei Hildegard von Bingen unterteilen wir das Fasten in drei Schwierigkeitsstufen: • Die leichteste Form: Dinkelfasten • Die mittlere Form: Brotfasten • Die schwierigste Form: Hildegard-Fasten In diesem Seminar werden die Grundlagen der Fastenweisen nach Hildegard von Bingen erläutert und aktiv umgesetzt. Es ist für jeden Therapeuten wichtig, das Fasten in den verschiedenen Formen selbst zu kennen, um es dem Patienten näher bringen zu können und um ihn sicher zu begleiten. Daher werden wir in den Seminartagen die verschiedenen Fastenformen theoretisch besprechen und selbst ausprobieren. Lesungen, Meditation und der tägliche Aufenthalt in der Natur runden die Seminarzeit ab. Euro 575,- Euro 500,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018 -10% Rabatt für gemeinsame Buchung aller 3 Hildegard von Bingen Seminare 2018 zuzügl. Übernachtungs- und Verpflegungskosten (vor Ort zu entrichten): Einzelzimmer Euro 75,- • Doppelzimmer Euro 60,- • Mehrbettzimmer Euro 50,- pro Person und Nacht

Seminar-Nummer: 390519

Dozent/Referent: Bernd Fritz, Heilpraktiker

Preis: 575,00 €
Mitgliederpreis: 500,00 €

Beschreibung

28. Mai bis 1. Juni 2018 Sonderzeiten: Beginn Montag 10:00 Uhr, Ende Freitag 15:00 Uhr

Fasten ist ein altbewährter Therapieansatz mit unglaublich umstimmender und heilender Wirkung. Jedoch ist nicht für jeden der vollkommene Verzicht von Nahrung zuträglich und nicht jeder fühlt sich imstande, so weit zu gehen. Hier kann durch die Hildegard-Fasten-Stufen ein Einstieg für jeden geschaffen werden. „Wer nicht ganz gesund und noch nicht krank ist, dem bringt maßvolles Fasten die Gesundheit zurück. Auch die gesunden sollen diese Kur machen weil es ihnen die Gesundheit erhält damit sie nicht krank werden.“ Hildegard von Bingen Bei Hildegard von Bingen unterteilen wir das Fasten in drei Schwierigkeitsstufen: • Die leichteste Form: Dinkelfasten • Die mittlere Form: Brotfasten • Die schwierigste Form: Hildegard-Fasten In diesem Seminar werden die Grundlagen der Fastenweisen nach Hildegard von Bingen erläutert und aktiv umgesetzt. Es ist für jeden Therapeuten wichtig, das Fasten in den verschiedenen Formen selbst zu kennen, um es dem Patienten näher bringen zu können und um ihn sicher zu begleiten. Daher werden wir in den Seminartagen die verschiedenen Fastenformen theoretisch besprechen und selbst ausprobieren. Lesungen, Meditation und der tägliche Aufenthalt in der Natur runden die Seminarzeit ab. Euro 575,- Euro 500,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018 -10% Rabatt für gemeinsame Buchung aller 3 Hildegard von Bingen Seminare 2018 zuzügl. Übernachtungs- und Verpflegungskosten (vor Ort zu entrichten): Einzelzimmer Euro 75,- • Doppelzimmer Euro 60,- • Mehrbettzimmer Euro 50,- pro Person und Nacht

Seminar-Nummer: 397019

Dozent/Referent: Bernadette von Westphalen, Heilpraktikerin

Preis: 108,00 € statt 135,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)
Mitgliederpreis: 80,00 € statt 100,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)

Beschreibung

10. November 2019 So. 9:00 bis 18:00 Uhr

In diesem Seminar werden die unterschiedlichen Somatope und ihre Bedeutung erlernt. Das Wissen der westlichen und der östlichen Medizin werden in der Schädelakupunktur nach Yamamoto zusammengeführt und bilden eine so eine gute Therapiemöglichkeit in der Heilpraktikerpraxis, vor allem für neurologische Erkrankungen. Theorie : Praxis = 1 : 2

Seminar-Nummer: P391518

Dozent/Referent: Jessica Noll, Heilpraktikerin

Preis: 2.360,00 €
Mitgliederpreis: 1.750,00 €

Beschreibung

9. bis 11. März 2018 • 27. bis 29. April 2018 • 8. bis 10. Juni 2018 6. bis 8. Juli 2018 • 7. bis 9. Sept. 2018 • 19. bis 21. Oktober 2018 30. November bis 2. Dezember 2018 Sonderzeiten: Fr. 15:00 bis 19:00 Uhr, Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr, So. 9:00 bis 17:00 Uhr

Diese Fortbildung will die Grundlagen der Chinesischen Medizin vermitteln und in der Praxis sofort anwendbar machen. Die TCM geht davon aus, dass alle Strukturen des Körpers sowohl miteinander als auch fest mit der Umwelt vernetzt sind. Die in diesem Seminar vermittelten „Antiken Akupunkturpunkte“ sind hervorragend dazu geeignet, auch komplexere Störungen des Gesamtsystems behandeln zu können. Zudem wird es eine Einführung in die Ernährungslehre der TCM und Lebensführungshinweise geben. Seminarinhalte Grundlagen der TCM und der Wandlungsphasen • Akupunktur, Anwendung und Lokalisation der wichtigsten Punkte • Erkennen der Konstitutionstypen • Wandlungsphase Holz (Schmerz- und Spannungszustände, Stimmungsschwankungen, Nervosität, Augenprobleme, Muskelverspannungen usw.) • Wandlungsphase Feuer (Schlafstörungen, Sensibilität, Emotionen, Palpitation usw.) • Wandlungsphase Erde („Milz und Magen“, Verdauungsstörungen, Appetitlosigkeit, Magen- und Bauchschmerzen, Sodbrennen usw.) • Wandlungsphase Metall (Allergien, Erkältungskrankheiten, chron. Bronchitis und Sinusitis, depressive Verstimmung, usw.) • Wandlungsphase Wasser (Zyklusstörungen, Blasenentzündungen, chronische Rückenschmerzen usw.) • Bauchdiagnose • Sun Si Miao Geisterpunkte Dieses Seminar ist sehr praxisorientiert und soll die schnelle Umsetzung in der Praxis ermöglichen. Aufgrund des Umfangs des vermittelten Wissen sind Hausaufgaben obligatorisch. Der Zeitumfang wird 2-3 Stunden nicht überschreiten. Zusätzlich ist die freiwillige Vorbereitung von Referaten (allein oder in Gruppenarbeit) erwünscht. So erhalten die Teilnehmer eine sofortige Rückmeldung und haben gleichzeitig die Möglichkeit, die Kursinhalte zu reflektieren und entsprechende Fragen zu stellen. Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen • Abschluss: Urkunde mit Prüfungshinweis Euro 2360,- Euro 1750,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018

Seminar-Nummer: 390918

Dozent/Referent: Thomas Dunkenberger, Heilpraktiker

Preis: 270,00 €
Mitgliederpreis: 200,00 €

Beschreibung

8. bis 9. Dezember 2018 Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr, So. 9:00 bis 17:00 Uhr

In diesem Einführungsseminar werden die wesentlichen Grundprinzipien dieses vielschichtigen Heilsystems ausführlich vermittelt. Die Teilnehmer erhalten einen klaren Überblick über die Einteilung der Körperprinzipien und über die etwaigen Ungleichgewichte derselben (= Krankheitssymptomatik). Es wird ein allgemeiner Einblick in die diagnostischen Möglichkeiten der Tibetischen Medizin gegeben und die Harnanalyse wird auch praktisch geübt werden. Die therapeutischen Methoden mit Berücksichtigung insbesondere der Verhaltens- und Ernährungsmaßnahmen/Jahreszeiten etc. in Beziehung zu den vorherrschenden körperlichen Energien werden im Überblick dargestellt. Durch dieses Wissen und durch die praktische Darstellung der Harnanalyse ist den Teilnehmern eine direkte Umsetzung in der Praxis möglich. Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen • Abschluss: Urkunde Euro 270,- Euro 200,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018

Seminar-Nummer: 390919

Dozent/Referent: Thomas Dunkenberger, Heilpraktiker

Preis: 216,00 € statt 270,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)
Mitgliederpreis: 160,00 € statt 200,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)

Beschreibung

14. bis 15. Dezember 2019 Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr, So. 9:00 bis 17:00 Uhr

In diesem Einführungsseminar werden die wesentlichen Grundprinzipien dieses vielschichtigen Heilsystems ausführlich vermittelt. Die Teilnehmer erhalten einen klaren Überblick über die Einteilung der Körperprinzipien und über die etwaigen Ungleichgewichte derselben (= Krankheitssymptomatik). Es wird ein allgemeiner Einblick in die diagnostischen Möglichkeiten der Tibetischen Medizin gegeben und die Harnanalyse wird auch praktisch geübt werden. Die therapeutischen Methoden mit Berücksichtigung insbesondere der Verhaltens- und Ernährungsmaßnahmen/Jahreszeiten etc. in Beziehung zu den vorherrschenden körperlichen Energien werden im Überblick dargestellt. Durch dieses Wissen und durch die praktische Darstellung der Harnanalyse ist den Teilnehmern eine direkte Umsetzung in der Praxis möglich. Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen • Abschluss: Urkunde Euro 270,- Euro 200,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2019

Seminar-Nummer: 396919

Dozent/Referent: Andrea Wichterich, Heilpraktikerin, Dr. phil. Jörg Berchem, Heilpraktiker

Preis: 108,00 € statt 135,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)
Mitgliederpreis: 80,00 € statt 100,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)

Beschreibung

Waldyoga - Exkursion

1. Juni 2019 Sa. 10:00 bis ca. 18:00 Uhr

In der nach wie vor voranschreitenden Zerstörung von Lebensräumen spiegelt sich ein enormes Maß an Entfremdung. Und in dieser Entfremdung liegt aus Sicht der Yogatherapie die Ursache von Erkrankungen – sowohl individuell als auch kollektiv. Über den Prozess der Bewusstwerdung führt Yoga in das tiefe Empfinden, dass alles mit allem verbunden ist. In diesem Empfinden löst sich die Entfremdung auf und wir erleben, dass auch wir Menschen Teil der Natur sind. Wenn wir Menschen mit den Methoden des Yoga in den Wald begleiten, kann dies – im Sinne einer wirklich ganzheitlichen Natur-Heil-Kunde - heilsame Prozesse anstoßen – für Mensch und Wald. Inhalte des Seminars werden Atemübungen (Pranayama), Körperübungen (Asanas), Wahrnehmungs- und Achtsamkeitsübungen und das bewusste Gehen sein. Weiterhin wird die (yoga-therapeutische) Begleitung von Menschen im Kontext des Waldes thematisiert und die Anleitung yogischer Techniken geübt. Diese Exkursion ist auch Teil des Biophilie-Seminars (393519).

Seminar-Nummer: 392718

Dozent/Referent: Andrea Wichterich, Heilpraktikerin

Preis: 270,00 €
Mitgliederpreis: 200,00 €

Beschreibung

12. bis 13. Mai 2018 Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr, So. 9:00 bis 17:00 Uhr

Der Körper erzählt uns alles. Über eine Haltung bringen Menschen ihr Innerstes zum Ausdruck und zugleich können wir über bewusst eingenommene Haltungen tief auf alle Ebenen unseres Seins Einfluss nehmen. Eine Asana einzunehmen bedeutet, tief einzutauchen in den gegenwärtigen Moment; der Körper ist uns dabei ein Tor in den Augenblick. Viele Krankheiten rühren aus yogischer Sicht daher, dass wir eben nicht anwesend sind in diesem Moment, sondern gedanklich in der Vergangenheit oder Zukunft, in Identifikationen mit verschiedenen Rollen, Gedanken oder Emotionen verhaftet sind. Auch auf der physischen Ebene wirkt sich das Üben von Asanas positiv aus: Der Körper wird geschmeidig, der Bewegungsapparat gestärkt, das Verdauungssystem wird angeregt, Endokrinum und Nervensystem werden balanciert. Asanas zu üben kann eine wirkungsvolle Prävention von Krankheiten darstellen und auch deren Therapie unterstützen. In diesem Seminar werden klassische Asanas aus dem Hatha-Yoga in ihrer Wirkungsweise vorgestellt und praktisch geübt. Ergänzt wird die Praxis durch Mudras (Handhaltungen) und Bandhas (Techniken der Energielenkung) sowie modifizierte Asanas aus dem Yin-Yoga. Anhand ausgewählter Krankheitsbilder werden exemplarisch Asanas bzw. Asanafolgen vor dem Hintergrund ihres therapeutischen Nutzens vorgestellt. Die Teilnehmenden üben, Asanas anzuleiten und Asana-Folgen nach Indikationen zusammenzustellen. Der Themenschwerpunkt ist eingebettet in eine ganzheitliche Yogapraxis und die Vertiefung des Gelernten aus dem Basisseminar. Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung, eine Decke, Yogamatte und Sitzkissen (falls vorhanden). Voraussetzungen zur Teilnahme: Basisseminar Yogatherapie Abschluss: Teilnahmebescheinigung oder Beurkundung im Rahmen der Fach-Fortbildung Yogatherapie Euro 270,- Euro 200,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018 -10% Rabatt für gemeinsame Buchung von mindestens 5 Yogatherapie-Seminaren in 2018

Seminar-Nummer: 388718

Dozent/Referent: Andrea Wichterich, Heilpraktikerin

Preis: 135,00 €
Mitgliederpreis: 100,00 €

Beschreibung

3. bis 4. Februar 2018 Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr, So. 9:00 bis 17:00 Uhr

Die Jahrtausende alte Bewusstseinswissenschaft des Yoga kann eine jede Therapie in der Heilpraktikerpraxis sowie das Verständnis von Krankheit und Gesundheit ergänzen, vertiefen und erweitern. In diesem Seminar werden ausgewählte Techniken des Yoga in Theorie und teilweise Praxis unter Berücksichtigung ihrer therapeutischen Relevanz (Wirkungsweise, Indikationen, Kontraindikationen) erarbeitet. Nach dem Seminar verfügen die Teilnehmenden über ein Grundverständnis von Yoga und können die spezifischen Seminare über einzelne Techniken besuchen. Inhalte: • Sorgfaltspflichten, Dokumentationspflicht und Weiterbildungspflicht • Anatomie und Physiologie – die stofflichen, feinstofflichen und spirituellen Dimensionen des Körpers • Krankheit und Gesundheit aus der Sicht von Yoga • Yoga-Philosophie: Patanjali und der achtstufige Pfad Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen Abschluss: Teilnahmebescheinigung oder Beurkundung im Rahmen der Fach-Fortbildung Yogatherapie Besonders günstig! Euro 135,- Euro 100,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018

Seminar-Nummer: 393018

Dozent/Referent: Andrea Wichterich, Heilpraktikerin

Preis: 270,00 €
Mitgliederpreis: 200,00 €

Beschreibung

29. bis 30. September 2018 Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr, So. 9:00 bis 17:00 Uhr

Was ist Meditation? Und wie kann Meditation Heilungsprozesse in der Praxis initiieren, unterstützen und/oder vertiefen? Wie verhilft Meditation uns als Therapeuten zu einer unerschütterlichen Präsenz, wie nährt sie uns und beugt Ermüdungserscheinungen im Praxisalltag vor? Meditation ist das Ziel von Yoga und zugleich auch der Anfang, ein tiefes Eintauchen in den gegenwärtigen Moment, die Erfahrung unseres innersten Wesens jenseits der Identifikationen. An diesem Wochenende werden verschiedene Meditationstechniken aus unterschiedlichen Yogatraditionen vorgestellt und geübt, die uns in diese tiefe Präsenz führen können. Therapeutische Anwendungsmöglichkeiten in der Praxis werden erörtert. Der Themenschwerpunkt ist eingebettet in eine ganzheitliche Yogapraxis und die Vertiefung des Gelernten aus dem Basisseminar. Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung, eine Decke, Yogamatte und Sitzkissen (falls vorhanden). Voraussetzungen zur Teilnahme: Basisseminar Yogatherapie Abschluss: Teilnahmebescheinigung oder Beurkundung im Rahmen der Fach-Fortbildung Yogatherapie Euro 270,- Euro 200,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018 -10% Rabatt für gemeinsame Buchung von mindestens 5 Yogatherapie-Seminaren in 2018

Seminar-Nummer: 392818

Dozent/Referent: Andrea Wichterich, Heilpraktikerin

Preis: 270,00 €
Mitgliederpreis: 200,00 €

Beschreibung

2. bis 3. Juni 2018 Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr, So. 9:00 bis 17:00 Uhr

Prana ist die Urkraft, die das ganze Universum durchdringt. Pranayama ist das Lenken dieser Urkraft in unserem Körper und dessen feinstofflichem Energiesystem, den Nadis (vergleichbar den Meridianen aus der TCM). Die yogische Wissenschaft schenkt uns zahlreiche Atemtechniken, mit deren Hilfe wir diese Kraft entdecken und erforschen, stimulieren und vermehren können. Diese Techniken reinigen die Nadis. Und auch auf der grobstofflichen körperlichen Ebene werden über eine Regulation des Säuren-Basen-Haushaltes Reinigungsprozesse angestoßen; der Geist und das Gemüt werden geklärt. Über die Atmung offenbaren sich tiefere Bewusstseinsschichten; bislang unbewusste Aspekte unseres Seins können sich zeigen und ins Bewusstsein integriert werden. Der Themenschwerpunkt ist eingebettet in eine ganzheitliche Yogapraxis und die Vertiefung des Gelernten aus dem Basisseminar. Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung, eine Decke, Yogamatte und Sitzkissen (falls vorhanden). Voraussetzungen zur Teilnahme: Basisseminar Yogatherapie Abschluss: Teilnahmebescheinigung oder Beurkundung im Rahmen der Fach-Fortbildung Yogatherapie Euro 270,- Euro 200,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018 -10% Rabatt für gemeinsame Buchung von mindestens 5 Yogatherapie-Seminaren in 2018

Seminar-Nummer: 392618

Dozent/Referent: Andrea Wichterich, Heilpraktikerin

Preis: 270,00 €
Mitgliederpreis: 200,00 €

Beschreibung

14. bis 15. April 2018 Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr, So. 9:00 bis 17:00 Uhr

Die klassischen Yogaschriften beschreiben detailliert sechs Wege der Reinigung (Shat = 6, Karmas = Handlungen), die der Ausleitung von Giftstoffen aus dem Körper und dem Energiesystem dienen. Sie bilden nach diesen Schriften die Voraussetzung einer jeden Yogapraxis (führen aber in den Yogastudios eher ein Schattendasein). Die meisten der Shatkarmas sind sehr einfach durchzuführen und haben zahlreiche positive Auswirkungen auf den gesamten Organismus. Angefangen bei der Prävention und ihrer verjüngenden Wirkung, können sie eine Säule in der heilpraktischen Behandlung vor allem chronischer Erkrankungen bilden. Zudem bereiten sie Körper und Geist auf tiefer gehende Yogapraktiken und die Meditation vor. An diesem Wochenende werden die Shatkarmas theoretisch und teilweise praktisch vorgestellt und geübt. Weiterhin werden deren Wirkungsweisen, sowie Indikationen und Kontraindikationen besprochen: Dhauti: Die Reinigung des Verdauungstraktes • Basti: Ausleitung über den Dickdarm • Neti: Reinigung der Nase und des Kopfbereichs • Trataka: Reinigung von Nervensystem und Augen • Nauli: Reinigung und Aktivierung des Energiesystems • Kapalabhati: Ausleitung über die Lungen/Regulierung des Sären-Basen-Haushaltes Der Themenschwerpunkt ist eingebettet in eine ganzheitliche Yogapraxis und die Vertiefung des Gelernten aus dem Basisseminar. Zudem werden Parallelen zur Schwesternwissenschaft Ayurveda aufgezeigt. Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung, eine Decke, Yogamatte und Sitzkissen (falls vorhanden) und ein Neti-Kännchen oder eine Nasendusche Voraussetzungen zur Teilnahme: Basisseminar Yogatherapie Abschluss: Teilnahmebescheinigung oder Beurkundung im Rahmen der Fach-Fortbildung Yogatherapie Euro 270,- Euro 200,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018 -10% Rabatt für gemeinsame Buchung von mindestens 5 Yogatherapie-Seminaren in 2018

Seminar-Nummer: 392918

Dozent/Referent: Andrea Wichterich, Heilpraktikerin

Preis: 270,00 €
Mitgliederpreis: 200,00 €

Beschreibung

7. bis 8. Juli 2018 Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr, So. 9:00 bis 17:00 Uhr

Yoga Nidra ist eine Technik der Tiefenentspannung. Basierend auf einer klassischen Technik aus dem Tantra wurde sie von Swami Satyananda Saraswati für den Menschen von heute modifiziert, so dass sie leicht zu erlernen und anzuwenden ist. In der Praxis haben wir Heilpraktiker ja häufig mit Stress und dessen Folgeerkrankungen zu tun. Yoga Nidra gleicht sanft das vegetative Nervensystem aus und entspannt systematisch Körper, Geist und Emotionen. In Yoga Nidra führen wir unsere Patienten in einen hypnagogischen Bewusstseinszustand, während dem das Gehirn Alpha-Wellen produziert. In diesem Zustand können sich Spannungen lösen, doch auch tief sitzende Ängste oder bislang unbewusste Lebensthemen ins Bewusstsein dringen. Anders als in der Hypnose arbeiten wir in Yoga Nidra weniger mit Suggestionen, sondern an der Bewusstwerdung und Integration. An diesem Wochenende werden die einzelnen Stufen von Yoga Nidra erarbeitet und praktisch geübt. Weiterhin werden Indikationen und Kontraindikationen, sowie wissenschaftliche Erkenntnisse zum therapeutischen Nutzen von Yoga Nidra dargestellt. Der Themenschwerpunkt ist eingebettet in eine ganzheitliche Yogapraxis und die Vertiefung des Gelernten aus dem Basisseminar. Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung, eine Decke, Yogamatte und Sitzkissen (falls vorhanden). Voraussetzungen zur Teilnahme: Basisseminar Yogatherapie Abschluss: Teilnahmebescheinigung oder Beurkundung im Rahmen der Fach-Fortbildung Yogatherapie Euro 270,- Euro 200,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018 -10% Rabatt für gemeinsame Buchung von mindestens 5 Yogatherapie-Seminaren in 2018

Seminar-Nummer: 392719

Dozent/Referent: Andrea Wichterich, Heilpraktikerin

Preis: 216,00 € statt 270,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)
Mitgliederpreis: 160,00 € statt 200,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)

Beschreibung

Asanas – der bewusste Umgang mit dem Körper

12. bis 13. Oktober 2019 Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr, So. 9:00 bis 17:00 Uhr

Der Körper erzählt uns alles. Über eine Haltung bringen Menschen ihr Innerstes zum Ausdruck und zugleich können wir über bewusst eingenommene Haltungen tief auf alle Ebenen unseres Seins Einfluss nehmen. Eine Asana einzunehmen bedeutet, tief einzutauchen in den gegenwärtigen Moment; der Körper ist uns dabei ein Tor in den Augenblick. Viele Krankheiten rühren aus yogischer Sicht daher, dass wir eben nicht anwesend sind in diesem Moment, sondern gedanklich in der Vergangenheit oder Zukunft, in Identifikationen mit verschiedenen Rollen, Gedanken oder Emotionen verhaftet sind. Auch auf der physischen Ebene wirkt sich das Üben von Asanas positiv aus: Der Körper wird geschmeidig, der Bewegungsapparat gestärkt, das Verdauungssystem wird angeregt, Endokrinum und Nervensystem werden balanciert. Asanas zu üben kann eine wirkungsvolle Prävention von Krankheiten darstellen und auch deren Therapie unterstützen. In diesem Seminar werden klassische Asanas aus dem Hatha-Yoga in ihrer Wirkungsweise vorgestellt und praktisch geübt. Ergänzt wird die Praxis durch Mudras (Handhaltungen) und Bandhas (Techniken der Energielenkung) sowie modifizierte Asanas aus dem Yin-Yoga. Anhand ausgewählter Krankheitsbilder werden exemplarisch Asanas bzw. Asanafolgen vor dem Hintergrund ihres therapeutischen Nutzens vorgestellt. Die Teilnehmenden üben, Asanas anzuleiten und Asana-Folgen nach Indikationen zusammenzustellen. Der Themenschwerpunkt ist eingebettet in eine ganzheitliche Yogapraxis. Abschluss: Teilnahmebescheinigung oder Beurkundung im Rahmen der Fach-Fortbildung Yogatherapie Euro 270,- Euro 200,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2019

Seminar-Nummer: 392819

Dozent/Referent: Andrea Wichterich, Heilpraktikerin

Preis: 216,00 € statt 270,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)
Mitgliederpreis: 160,00 € statt 200,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)

Beschreibung

Pranayama – der bewusste Atem - Theorie- und Praxisseminar

25. bis 26. Mai 2019 Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr, So. 9:00 bis 17:00 Uhr

Prana ist die Urkraft, die das ganze Universum durchdringt. Pranayama ist das Lenken dieser Urkraft in unserem Körper und dessen feinstofflichem Energiesystem, den Nadis (vergleichbar den Meridianen aus der TCM). Die yogische Wissenschaft schenkt uns zahlreiche Atemtechniken, mit deren Hilfe wir diese Kraft entdecken und erforschen, stimulieren und vermehren können. Diese Techniken reinigen die Nadis. Und auch auf der grobstofflichen körperlichen Ebene werden über eine Regulation des Säuren-Basen-Haushaltes Reinigungsprozesse angestoßen; der Geist und das Gemüt werden geklärt. Über die Atmung offenbaren sich tiefere Bewusstseinsschichten; bislang unbewusste Aspekte unseres Seins können sich zeigen und ins Bewusstsein integriert werden. Der Themenschwerpunkt ist eingebettet in eine ganzheitliche Yogapraxis. Abschluss: Teilnahmebescheinigung oder Beurkundung im Rahmen der Fach-Fortbildung Yogatherapie Euro 270,- Euro 200,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2019

Seminar-Nummer: 397219

Dozent/Referent: Andrea Wichterich, Heilpraktikerin

Preis: 108,00 € statt 135,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)
Mitgliederpreis: 160,00 € statt 200,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)

Beschreibung

Shatkarma – Die Yogische Darmreinigung Shankaprakshalana - Selbsterfahrung

17. März 2019 So. 9:00 bis ca. 18:00 Uhr Exkursus Praxis Wichterich

In diesem Seminar besteht die Möglichkeit, die yogische Darmreinigung, die im ersten Teil des Shatkarma-Seminars (392619) theoretisch erarbeitet wurde, praktisch durchzuführen. Mittels Salzwasser und mit Hilfe einfacher Asanas (Yoga-Haltungen) wird der gesamte Verdauungstrakt vom Mund bis zum Anus gründlich gereinigt. Im Anschluss an die Reinigung gibt es eine spezielle vedische Mahlzeit sowie einen Diät-Plan für die nächsten Wochen. Die Teilnahme am Shatkarma-Seminar ist Voraussetzung für die Teilnahme an der Darmreinigung; die Teilnehmerzahl ist auf maximal sechs Personen beschränkt. Vorrausetzung zur Teilnahme: Teilnahme am Shatkarmas-Seminar 2018 oder dem entsprechenden Seminar in 2019 (392619) Abschluss: Teilnahmebescheinigung oder Beurkundung im Rahmen der Fach-Fortbildung Yogatherapie Euro 135,- Euro 100,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2019

Seminar-Nummer: 392619

Dozent/Referent: Andrea Wichterich, Heilpraktikerin

Preis: 108,00 € statt 135,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)
Mitgliederpreis: 80,00 € statt 100,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)

Beschreibung

Shatkarmas – yogische Ausleitungsverfahren - Theorie und Praxis

16. März 2019 Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr

Die klassischen Yogaschriften beschreiben detailliert sechs Wege der Reinigung (Shat = 6, Karmas = Handlungen), die der Ausleitung von Giftstoffen aus dem Körper und dem Energiesystem dienen. Sie bilden nach diesen Schriften die Voraussetzung einer jeden Yogapraxis (führen aber in den Yogastudios eher ein Schattendasein). Die meisten der Shatkarmas sind sehr einfach durchzuführen und haben zahlreiche positive Auswirkungen auf den gesamten Organismus. Angefangen bei der Prävention und ihrer verjüngenden Wirkung, können sie eine Säule in der heilpraktischen Behandlung vor allem chronischer Erkrankungen bilden. Zudem bereiten sie Körper und Geist auf tiefer gehende Yogapraktiken und die Meditation vor. An diesem Wochenende werden die Shatkarmas theoretisch und teilweise praktisch vorgestellt und geübt. Weiterhin werden deren Wirkungsweisen, sowie Indikationen und Kontraindikationen besprochen: Dhauti: Die Reinigung des Verdauungstraktes • Basti: Ausleitung über den Dickdarm • Neti: Reinigung der Nase und des Kopfbereichs • Trataka: Reinigung von Nervensystem und Augen • Nauli: Reinigung und Aktivierung des Energiesystems • Kapalabhati: Ausleitung über die Lungen/Regulierung des Sären-Basen-Haushaltes Der Themenschwerpunkt ist eingebettet in eine ganzheitliche Yogapraxis. Zudem werden Parallelen zur Schwesternwissenschaft Ayurveda aufgezeigt. Abschluss: Teilnahmebescheinigung oder Beurkundung im Rahmen der Fach-Fortbildung Yogatherapie Euro 135,- Euro 100,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2019

Manuelle Therapien

Seminar-Nummer: 359019

Dozent/Referent: Hans Flegel, Heilpraktiker

Preis: 864,00 € statt 1.080,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)
Mitgliederpreis: 640,00 € statt 800,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)

Beschreibung

19. bis 20. Januar 2019 • 4. bis 5. Mai 2019 17. bis 18. August 2019 • 14. bis 15. September 2019 Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr, So. 9:00 bis 17:00 Uhr

Die Chiropraktik ist eine alte volks- und naturheilkundliche Behandlungsweise des Bewegungsapparates, die auf allen Kontinenten schon vor langen Zeiten zur Behebung von Blockaden, Bewegungseinschränkungen, Schmerzen und vielem anderen eingesetzt wurde. Heute sind die Techniken auf Nutzen und Gefahr geprüft, weiterentwickelt und systematisch geordnet worden. Sie sind für jeden Therapeuten erlernbar. Es fließen Elemente aus der manuellen Therapie und der Osteopathie, die gut in den Kontext der Chiropraktik passen, mit in diesen Kurs ein. Zeitgemäß wird auch das weiche, atemgelenkte chiropraktische Behandeln vermittelt. In diesem vierteiligen Chiropraktikseminar werden alle Kenntnisse vermittelt, die Sie zur Durchführung von Diagnose und Behandlung benötigen. Praxis 70%, Theorie 30% Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen • Abschluss: Urkunde mit Prüfungshinweis Euro 1080,- Euro 800,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018

Seminar-Nummer: 359018

Dozent/Referent: Hans Flegel, Heilpraktiker

Preis: 1.080,00 €
Mitgliederpreis: 800,00 €

Beschreibung

10. bis 11. März 2018 • 16. bis 17. Juni 2018 29. bis 30. September 2018 • 3. bis 4. November 2018 Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr, So. 9:00 bis 17:00 Uhr

Die Chiropraktik ist eine alte volks- und naturheilkundliche Behandlungsweise des Bewegungsapparates, die auf allen Kontinenten schon vor langen Zeiten zur Behebung von Blockaden, Bewegungseinschränkungen, Schmerzen und vielem anderen eingesetzt wurde. Heute sind die Techniken auf Nutzen und Gefahr geprüft, weiterentwickelt und systematisch geordnet worden. Sie sind für jeden Therapeuten erlernbar. Es fließen Elemente aus der manuellen Therapie und der Osteopathie, die gut in den Kontext der Chiropraktik passen, mit in diesen Kurs ein. Zeitgemäß wird auch das weiche, atemgelenkte chiropraktische Behandeln vermittelt. In diesem vierteiligen Chiropraktikseminar werden alle Kenntnisse vermittelt, die Sie zur Durchführung von Diagnose und Behandlung benötigen. Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen • Abschluss: Urkunde Euro 1080,- Euro 800,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018

Seminar-Nummer: 384319

Dozent/Referent: Hans Flegel, Heilpraktiker

Preis: 432,00 € statt 540,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)
Mitgliederpreis: 320,00 € statt 400,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)

Beschreibung

12. - 13. Januar 2019 und 9. - 10. Februar 2019;  Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr, So. 9:00 bis 17:00 Uhr

Die cranio-sacrale Osteopathie steht für ein sehr sanftes Behandlungsverfahren, bei denen der Therapeut mit den Händen Bewegungseinschränkungen im craniosacralen System des Patienten aufspürt und behebt. Dadurch möchte er den Körper ins Gleichgewicht bringen und seine Selbstheilungskräfte aktivieren. Das craniosacrale System besteht aus dem Kreuzbein, der Wirbelsäule und dem Schädel, sowie der darin rythmisch pulsierende Rückenmarks- und Hirnflüssigkeit, dem Liquor und den auskleidenden Hirnhäuten. Die Therapeuten lernen in dem Kurs die Beeinflussung und Regulierung des Liquors, die Spannungsregulierung der Hirnhäute, das Beseitigen von Blockaden der einzelnen Schädelknochen,Techniken zur psychodynamischen Regulation und zum energetischen Arbeiten. Seit Sutherland diese Behandlungsmethode erfunden hat sind fast 100 Jahre vergangen. Aus allen Epochen, von damals bis heute, können bewährte Techniken erlernt werden. Die CSO ist auf einer tieferen Ebene immer ein Dialog zwischen Patient und Behandler und setzt eine erhöhte Bereitschaft voraus sich auf den Patienten einzustimmen und einzulassen. Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen • Abschluss: Urkunde

Seminar-Nummer: 392418

Dozent/Referent: Kai Piet Schneider, Heilpraktiker

Preis: 540,00 €
Mitgliederpreis: 400,00 €

Beschreibung

7. bis 8. April 2018 • 26. bis 27. Mai 2018 Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr, So. 9:00 bis 17:00 Uhr

Auf der Grundlage der klassischen schwedischen Massage mit ihren Grundgriffen erarbeiten wir verschiedene Massagetechniken, die sich hervorragend kombinieren lassen und eine abgerundete, entspannende, fachlich professionelle, ganzheitliche Massage darstellen. In einer modernen Naturheilpraxis ist die professionelle Be-Hand-lung eine wichtige Säule in der ganzheitlichen Behandlung und kann den Erfolg einer Praxis deutlich mitbestimmen, da die Massage als älteste Therapie sehr beliebt ist und unmittelbar auf den Patienten einwirkt und eine Vielfalt an selbstregulierenden Prozessen auf der mechanischen, biochemischen sowie hormonellen Ebene stimuliert. Sie lernen verschiedene Elemente aus der manuellen Therapie kennen, sowie eine harmonische Mischung aus energetischen Massagegriffen, Befundung und dazugehörige Therapiekonzepte aus der medizinischen klassischen Massage, Reflexzonenarbeit (BGM= Bindegewebsmassage, manuellen Lymphdrainage, osteopathische Ansätze, craniosakrale Techniken sowie solche der Chakramassage und chinesischen Tuina- und Meridianmassage. Diese kombinieren wir mit sanften Ergänzungsmaßnahmen wie z.B. Hot-Stones, Schröpfkopfmassage und andere. Theoretische Grundlagen der Massagen sind ebenso wichtig, wie die anatomischen Grundkenntnisse, Indikationen und Zielsetzungen, aber auch die Kontraindikationen und Grenzen gilt es zu erkennen. Es wird ein angenehmes und entspannendes Seminar, bei dem Sie Sicherheit im Umgang mit Massagen erlernen, und Sie viele sehr schöne Dinge für sich selbst erlernen können. Bitte mitbringen: warme Decke, 2 Handtücher, Öle nach Wunsch, warme Socken, Bikini oder ähnliches. Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen • Abschluss: Urkunde Euro 540,- Euro 400,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018

Seminar-Nummer: 330018

Dozent/Referent: Kai Piet Schneider, Heilpraktiker

Preis: 540,00 €
Mitgliederpreis: 400,00 €

Beschreibung

6. bis 7. Oktober 2018 • 20. bis 21. Oktober 2018 Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr, So. 9:00 bis 17:00 Uhr

Kopfschmerzen, Migräne, Stress-Symptome, Schwindel, HWS-Syndrom, Burn-Out-Syndrom, Tinnitus u.a. sind Erkrankungen die bei vielen Menschen die Lebensqualität deutlich mindern. Schulmedizinische Ansätze sind häufig nicht zufriedenstellend und durch Nebenwirkungen, der oft starken Medikamente, schlecht verträglich. In diesem Seminar möchte ich Ihnen ein sehr erfolgreiches Behandlungskonzept vermitteln, das ich seit über 20 Jahren anwende, das ich selbst entwickelt habe und das mit rein manuellen Techniken auskommt. Elemente verschiedener physiotherapeutischer und naturheilkundlicher Ansätze werden hier zu einem gemeinsamen Konzept vereint: Elemente aus der klass. Massage, Lymphdrainage, Meridianmassage, Tuina, osteopathische Techniken, Polarity, Reiki u.v.a. Techniken spiegeln die Vielfalt an Ansätzen, die hier zusammengefasst werden. Ausgehend von einer Hypertension der Blutgefäße, einem reaktiven Stau der Lymphgefäße, einer energetischen Qi-Stase sowie muskulären Verkrampfungen, die entsprechende Nervenreizungen und Symptome zur Folge haben, werden die Blockaden manuell gelöst und drainiert. Ziel ist der hoffnungsvolle ganzheitliche und kausale Neuansatz und die starke Entspannung für den Patienten. Die Technik ist relativ schnell erlernbar und auch für den Anfänger direkt praktisch anwendbar, sehr erfolgreich, beliebt, lindernd und häufig heilend. Seminarinhalte: Physiologie + Anatomie der Strukturen von Kopf, Hals, Schulter • Anamnese und Untersuchung • Differentialiagnose Kopfschmerz vs. Migräne • Grifftechniken und Abläufe • Voraussetzungen • Indikationen und Kontraindikationen • Behandlungsabläufe bei schwer und chronisch Kranken • Ergänzungstherapien der Naturheilkunde • Kausalzusammenhänge • Ergänzungsgriffe • psychologisch–geistige Aspekte • weiterführende Aspekte der Naturheilkunde • TCM (Akupunkturpunkte) • Homöopathie (polychreste Mitte u.a.) Reflexzonentherapien (Fußreflexzonen, Haed-Zonen u.a.) Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen • Abschluss: Urkunde Euro 540,- Euro 400,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018

Seminar-Nummer: 389819

Dozent/Referent: Sada Bist, Heilpraktikerin

Preis: 0,00 €
Mitgliederpreis: 0,00 €

Beschreibung

Infoveranstaltung „Hands On“

2. Februar 2019 Sa. 11:00 bis 14:00 Uhr

Diese Technik wurde als manuelle Methode aus der Osteopathie heraus entwickelt. Indikationen für diese sanfte Körperarbeit sind Schmerzzustände, Blockierungen, Fehlstellungen, Verspannungen und Gelenkbeschwerden. Ziel der Behandlung ist es, die betroffenen Gliedmaßen und Organe wieder in den freien Bewegungsablauf zu integrieren. Voraussetzungen zur Teilnahme: siehe Ortho-Bionomy® Übersicht Diese Informationsveranstaltung bietet erste praktische Berührung mit dem Thema und beantwortet alle Fragen rund um die Methode und Ausbildung.

Seminar-Nummer: 380619

Dozent/Referent: Dr. Hans-Ulrich Wegner

Preis: 216,00 € statt 270,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)
Mitgliederpreis: 160,00 € statt 200,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)

Beschreibung

Seminar 10: Neurolymphatische Reflextherapie usw.

26. bis 27. Oktober 2019 Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr, So. 9:00 bis 16:15 Uhr

Diese manuelle Methode wurde aus der Osteopathie heraus entwickelt. Die mit dieser sanften Körperarbeit erreichbaren Indikationen sind Schmerzzustände, Blockierungen, Fehlstellungen, Verspannungen und Gelenkbeschwerden. Ziel der Behandlungen ist es, die betroffenen Gliedmaßen und Organe wieder in den freien Bewegungsablauf zu integrieren bzw. vorliegende Funktionsbeeinträchtigungen lösen zu helfen. Mittels der induzierten Selbstregulationsmechanismen kann es zur Aufhebung körperlicher und auch emotionaler Dysbalancen kommen. Die beiden Intensivseminare (Residentials) können extern gebucht werden. Voraussetzungen zur Teilnahme: keine Angaben

Seminar-Nummer: 383519

Dozent/Referent: Dr. med. Hans-Ulrich Wegner, Arzt

Preis: 216,00 € statt 270,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)
Mitgliederpreis: 160,00 € statt 200,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)

Beschreibung

Seminar 14: Kraniale Techniken, Teil 1

26. bis 27. Januar 2019

Diese manuelle Methode wurde aus der Osteopathie heraus entwickelt. Die mit dieser sanften Körperarbeit erreichbaren Indikationen sind Schmerzzustände, Blockierungen, Fehlstellungen, Verspannungen und Gelenkbeschwerden. Ziel der Behandlungen ist es, die betroffenen Gliedmaßen und Organe wieder in den freien Bewegungsablauf zu integrieren bzw. vorliegende Funktionsbeeinträchtigungen lösen zu helfen. Mittels der induzierten Selbstregulationsmechanismen kann es nun zur Aufhebung körperlicher und auch emotionaler Dysbalancen kommen. Die beiden Intensivseminare (Residentials) können extern gebucht werden. Inhalte des Seminars: Theorie des Kraniosacralen Systems, Anatomie des Schädels, Vorbehandlung, Wahrnehmungsübungen, Behandlung der Suturen, Vault Holt, Grundpositionen der Tonleiter, Reziproke Membranen Vorkenntnisse: mind. 2 Kurse Phase 4 und mind. 2 Kurse Phase 5, frühestens 1 Jahr nach den Basiskursen

Seminar-Nummer: 383719

Dozent/Referent: Dr. med. Hans-Ulrich Wegner, Arzt

Preis: 216,00 € statt 270,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)
Mitgliederpreis: 160,00 € statt 200,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)

Beschreibung

Seminar 15: Kraniale Techniken, Teil 2

11. bis 12. Mai 2019

Diese manuelle Methode wurde aus der Osteopathie heraus entwickelt. Die mit dieser sanften Körperarbeit erreichbaren Indikationen sind Schmerzzustände, Blockierungen, Fehlstellungen, Verspannungen und Gelenkbeschwerden. Ziel der Behandlungen ist es, die betroffenen Gliedmaßen und Organe wieder in den freien Bewegungsablauf zu integrieren bzw. vorliegende Funktionsbeeinträchtigungen lösen zu helfen. Mittels der induzierten Selbstregulationsmechanismen kann es nun zur Aufhebung körperlicher und auch emotionaler Dysbalancen kommen. Die beiden Intensivseminare (Residentials) können extern gebucht werden. Inhalte des Seminars: Tonleiter und praktische energetische Arbeit, Kranialrhythmus zwischen Okziput und Sacrum und im Körper, Durafixpunkte, Gyroskop, Augenbalance, Gesichtsschädel, energetische Reflexe. Vorkenntnisse: mind. 2 Kurse Phase 4 und mind. 2 Kurse Phase 5, frühestens 1 Jahr nach den Basiskursen

Seminar-Nummer: 337919

Dozent/Referent: Dr. med. Hans-Ulrich Wegner, Arzt

Preis: 216,00 € statt 270,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)
Mitgliederpreis: 160,00 € statt 200,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)

Beschreibung

Seminar 7: Aufbaukurs

13. bis 14. April 2019 Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr, So. 9:00 bis 16:15 Uhr

Diese manuelle Methode wurde aus der Osteopathie heraus entwickelt. Die mit dieser sanften Körperarbeit erreichbaren Indikationen sind Schmerzzustände, Blockierungen, Fehlstellungen, Verspannungen und Gelenkbeschwerden. Ziel der Behandlungen ist es, die betroffenen Gliedmaßen und Organe wieder in den freien Bewegungsablauf zu integrieren bzw. vorliegende Funktionsbeeinträchtigungen lösen zu helfen. Mittels der induzierten Selbstregulationsmechanismen kann es zur Aufhebung körperlicher und auch emotionaler Dysbalancen kommen. Die beiden Intensivseminare (Residentials) können extern gebucht werden. Voraussetzungen zur Teilnahme: (sh. Zulassungsvorraussetzung) 2 Seminare aus 1-3 und 1 Seminar aus 5-6.

Seminar-Nummer: 371419

Dozent/Referent: Dr. med. Hans-Ulrich Wegner, Arzt

Preis: 216,00 € statt 270,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)
Mitgliederpreis: 160,00 € statt 200,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)

Beschreibung

Seminar 8: Aufbaukurs

5. bis 6. Oktober 2019 Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr, So. 9:00 bis 16:15 Uhr

Diese manuelle Methode wurde aus der Osteopathie heraus entwickelt. Die mit dieser sanften Körperarbeit erreichbaren Indikationen sind Schmerzzustände, Blockierungen, Fehlstellungen, Verspannungen und Gelenkbeschwerden. Ziel der Behandlungen ist es, die betroffenen Gliedmaßen und Organe wieder in den freien Bewegungsablauf zu integrieren bzw. vorliegende Funktionsbeeinträchtigungen lösen zu helfen. Mittels der induzierten Selbstregulationsmechanismen kann es zur Aufhebung körperlicher und auch emotionaler Dysbalancen kommen. Die beiden Intensivseminare (Residentials) können extern gebucht werden. Voraussetzungen zur Teilnahme: ( sh. Zulassungsvorraussetzungen) 2 Seminare aus 1-3 und 1 Seminar aus 5-6

Seminar-Nummer: 386918

Dozent/Referent: Sada Hilde Bist, Heilpraktikerin

Preis: 135,00 €
Mitgliederpreis: 100,00 €

Beschreibung

Workshop

24. März 2018 9:00 bis 18:00 Uhr

An diesem ganztägigen Workshop haben wir Zeit, Praxisfälle zu besprechen, Techniken einzuüben und zu vertiefen, jede Menge Fragen zu stellen, Informationen zu sammeln und auszutauschen. Voraussetzungen zur Teilnahme: Teilnahme an mindestens vier Ortho-Bionomy®-Seminaren Abschluss: Teilnahmebescheinigung Euro 135,- Euro 100,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018

Seminar-Nummer: F 332318

Dozent/Referent: Sada Hilde Bist, Heilpraktikerin

Preis: 120,00 €
Mitgliederpreis: 90,00 €

Beschreibung



1. März 2018 • 26. April 2018 • 21. Juni 2018 6. September 2018 • 29. November 2018 • 17. Januar 2019 Do. Beginn 18:00 Uhr

Diese Technik wurde als manuelle Methode aus der Osteopathie heraus entwickelt. Indikationen für diese sanfte Körperarbeit sind Schmerzzustände, Blockierungen, Fehlstellungen, Verspannungen und Gelenkbeschwerden. Ziel der Behandlung ist es, die betroffenen Gliedmaßen und Organe wieder in den freien Bewegungsablauf zu integrieren. Durch Einbeziehung aller drei Ebenen der Selbstregulation (Struktur, Funktion und Information/Energie) ergibt sich die Arbeitsweise: • Arbeit mit Körperstruktur und Körperhaltung • Arbeit mit den Bewegungsimpulsen in Muskulatur und Gewebe • Arbeit mit dem Energiefeld des Menschen Voraussetzungen zur Teilnahme: Grundkenntnisse der Methode Euro 120,- Euro 90,- Mitglieder FH

Seminar-Nummer: 389818

Dozent/Referent: Sada Bist, Heilpraktikerin

Preis: 0,00 €
Mitgliederpreis: 0,00 €

Beschreibung

20. Januar 2018 Sa. 11:00 bis 14:00 Uhr

Diese Technik wurde als manuelle Methode aus der Osteopathie heraus entwickelt. Indikationen für diese sanfte Körperarbeit sind Schmerzzustände, Blockierungen, Fehlstellungen, Verspannungen und Gelenkbeschwerden. Ziel der Behandlung ist es, die betroffenen Gliedmaßen und Organe wieder in den freien Bewegungsablauf zu integrieren. Voraussetzungen zur Teilnahme: siehe Ortho-Bionomy® Übersicht Diese Informationsveranstaltung bietet erste praktische Berührung mit dem Thema und beantwortet alle Fragen rund um die Methode und Ausbildung.

Seminar-Nummer: 371518

Dozent/Referent: Dr. Hans-Ulrich Wegner

Preis: 270,00 €
Mitgliederpreis: 200,00 €

Beschreibung

Arbeit mit und in dem Energiefeld des Menschen Lehrstufe 12

13. bis 14. Januar 2018 Do, Fr., Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr, So. 9:00 bis 16:15 Uhr, Prüfungstag 9.00 bis 13.00 Uhr

Diese Technik wurde als manuelle Methode aus der Osteopathie heraus entwickelt. Indikationen für diese sanfte Körperarbeit sind Schmerzzustände, Blockierungen, Fehlstellungen, Verspannungen und Gelenkbeschwerden. Ziel der Behandlung ist es, die betroffenen Gliedmaßen und Organe wieder in den freien Bewegungsablauf zu integrieren. Voraussetzungen zur Teilnahme: siehe Ortho-Bionomy® Übersicht Abschluss: Teilnahmebescheinigung oder Beurkundung im Rahmen der Fach-Fortbildung Ortho-Bionomy®. Seminar 1-3: Euro 810,- Euro 600,- Mitglieder FH Alle anderen Seminare: Euro 270,- Euro 200,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018 -10% Rabatt für gemeinsame Buchung in 2017/18 von mindestens 5 Ortho-Bionomy® Seminaren

Seminar-Nummer: 242518

Dozent/Referent: Martina Bauditz, Physiotherapeutin

Preis: 810,00 €
Mitgliederpreis: 600,00 €

Beschreibung

14. bis 15. April 2018 • 12. bis 13. Mai 2018 25. bis 26. August 2018

Diese Technik wurde als manuelle Methode aus der Osteopathie heraus entwickelt. Indikationen für diese sanfte Körperarbeit sind Schmerzzustände, Blockierungen, Fehlstellungen, Verspannungen und Gelenkbeschwerden. Ziel der Behandlung ist es, die betroffenen Gliedmaßen und Organe wieder in den freien Bewegungsablauf zu integrieren. Voraussetzungen zur Teilnahme: siehe Ortho-Bionomy® Übersicht Abschluss: Teilnahmebescheinigung oder Beurkundung im Rahmen der Fach-Fortbildung Ortho-Bionomy®. Seminar 1-3: Euro 810,- Euro 600,- Mitglieder FH Alle anderen Seminare: jeweils Euro 270,- jeweils Euro 200,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018 -10% Rabatt für gemeinsame Buchung in 2017/18 von mindestens 5 Ortho-Bionomy® Seminaren

Seminar-Nummer: 390218b

Dozent/Referent: Hans-Ulrich Wegner, Arzt

Preis: 270,00 €
Mitgliederpreis: 200,00 €

Beschreibung

17. bis 18. März 2018

Diese Technik wurde als manuelle Methode aus der Osteopathie heraus entwickelt. Indikationen für diese sanfte Körperarbeit sind Schmerzzustände, Blockierungen, Fehlstellungen, Verspannungen und Gelenkbeschwerden. Ziel der Behandlung ist es, die betroffenen Gliedmaßen und Organe wieder in den freien Bewegungsablauf zu integrieren. Voraussetzungen zur Teilnahme: siehe Ortho-Bionomy® Übersicht Abschluss: Teilnahmebescheinigung oder Beurkundung im Rahmen der Fach-Fortbildung Ortho-Bionomy®. Seminar 1-3: Euro 810,- Euro 600,- Mitglieder FH Alle anderen Seminare: jeweils Euro 270,- jeweils Euro 200,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018 -10% Rabatt für gemeinsame Buchung in 2017/18 von mindestens 5 Ortho-Bionomy® Seminaren

Seminar-Nummer: 377718

Dozent/Referent: Hans-Ulrich Wegner, Arzt

Preis: 270,00 €
Mitgliederpreis: 200,00 €

Beschreibung

5. bis 6. Mai 2018

Diese Technik wurde als manuelle Methode aus der Osteopathie heraus entwickelt. Indikationen für diese sanfte Körperarbeit sind Schmerzzustände, Blockierungen, Fehlstellungen, Verspannungen und Gelenkbeschwerden. Ziel der Behandlung ist es, die betroffenen Gliedmaßen und Organe wieder in den freien Bewegungsablauf zu integrieren. Voraussetzungen zur Teilnahme: siehe Ortho-Bionomy® Übersicht Abschluss: Teilnahmebescheinigung oder Beurkundung im Rahmen der Fach-Fortbildung Ortho-Bionomy®. Seminar 1-3: Euro 810,- Euro 600,- Mitglieder FH Alle anderen Seminare: jeweils Euro 270,- jeweils Euro 200,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018 -10% Rabatt für gemeinsame Buchung in 2017/18 von mindestens 5 Ortho-Bionomy® Seminaren

Seminar-Nummer: 371318

Dozent/Referent: Hans-Ulrich Wegner, Arzt

Preis: 270,00 €
Mitgliederpreis: 200,00 €

Beschreibung

24. bis 25. November 2018

Diese Technik wurde als manuelle Methode aus der Osteopathie heraus entwickelt. Indikationen für diese sanfte Körperarbeit sind Schmerzzustände, Blockierungen, Fehlstellungen, Verspannungen und Gelenkbeschwerden. Ziel der Behandlung ist es, die betroffenen Gliedmaßen und Organe wieder in den freien Bewegungsablauf zu integrieren. Voraussetzungen zur Teilnahme: siehe Ortho-Bionomy® Übersicht Abschluss: Teilnahmebescheinigung oder Beurkundung im Rahmen der Fach-Fortbildung Ortho-Bionomy®. Seminar 1-3: Euro 810,- Euro 600,- Mitglieder FH Alle anderen Seminare: jeweils Euro 270,- jeweils Euro 200,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018 -10% Rabatt für gemeinsame Buchung in 2017/18 von mindestens 5 Ortho-Bionomy® Seminaren

Seminar-Nummer: 381518

Dozent/Referent: Martina Bauditz, Physiotherapeutin

Preis: 270,00 €
Mitgliederpreis: 200,00 €

Beschreibung

27. bis 28. Oktober 2018

Diese Technik wurde als manuelle Methode aus der Osteopathie heraus entwickelt. Indikationen für diese sanfte Körperarbeit sind Schmerzzustände, Blockierungen, Fehlstellungen, Verspannungen und Gelenkbeschwerden. Ziel der Behandlung ist es, die betroffenen Gliedmaßen und Organe wieder in den freien Bewegungsablauf zu integrieren. Voraussetzungen zur Teilnahme: siehe Ortho-Bionomy® Übersicht Abschluss: Teilnahmebescheinigung oder Beurkundung im Rahmen der Fach-Fortbildung Ortho-Bionomy®. Seminar 1-3: Euro 810,- Euro 600,- Mitglieder FH Alle anderen Seminare: jeweils Euro 270,- jeweils Euro 200,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018 -10% Rabatt für gemeinsame Buchung in 2017/18 von mindestens 5 Ortho-Bionomy® Seminaren

Seminar-Nummer: 242519

Dozent/Referent: Martina Bauditz, Physiotherapeutin

Preis: 648,00 € statt 810,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)
Mitgliederpreis: 480,00 € statt 600,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)

Beschreibung

Seminar 1-3

16. bis 17. Februar 2019 9. bis 10. März 2019 27. bis 28. April 2019

Diese Technik wurde als manuelle Methode aus der Osteopathie heraus entwickelt. Indikationen für diese sanfte Körperarbeit sind Schmerzzustände, Blockierungen, Fehlstellungen, Verspannungen und Gelenkbeschwerden. Ziel der Behandlung ist es, die betroffenen Gliedmaßen und Organe wieder in den freien Bewegungsablauf zu integrieren. Voraussetzungen zur Teilnahme: siehe Ortho-Bionomy® Übersicht Abschluss: Teilnahmebescheinigung oder Beurkundung im Rahmen der Fach-Fortbildung Ortho-Bionomy®. Seminar 1-3: Euro 810,- Euro 600,- Mitglieder FH Alle anderen Seminare: jeweils Euro 270,- jeweils Euro 200,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018 -10% Rabatt für gemeinsame Buchung in 2017/18 von mindestens 5 Ortho-Bionomy® Seminaren

Seminar-Nummer: 372919

Dozent/Referent: Cynthia Roosen, Heilpraktikerin

Preis: 108,00 € statt 135,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)
Mitgliederpreis: 80,00 € statt 100,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)

Beschreibung

Refresher- und Erweiterungskurs

Sa. 23. März 2019 9:00 bis 18:00 Uhr

Die Osteobalance® orientiert sich an der korrekten, physiologischen Statik der Knochen und Gelenke. Der Patient wird nach Abweichungen und nach statischen Veränderungen untersucht und behandelt. Subluxierte und blockierte Gelenke, blockierte bzw. fehlgestellte Wirbelgelenke werden mobilisiert und korrigiert und damit Heilwirkungen weit über den muskulär-knöchernen Apparat hinaus initiiert. Die Osteobalance® nähert sich somit osteopathischen Modellen und arbeitet viel im muskulären, myofaszialen Bereich. Voraussetzungen zur Teilnahme: Teilnahme an einem Intensiv- oder Basiskurs Abschluss: Urkunde Euro 135,- Euro 100,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018

Seminar-Nummer: 329818

Dozent/Referent: Cynthia Roosen, Heilpraktikerin

Preis: 405,00 €
Mitgliederpreis: 300,00 €

Beschreibung

23. bis 25. Februar 2018 Fr. 9:00 bis 18:00 Uhr, Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr, So. 9:00 bis 17:00 Uhr

Die Osteobalance® orientiert sich an der korrekten, physiologischen Statik der Knochen und Gelenke. Der Patient wird nach Abweichungen und auf statische Veränderungen untersucht und behandelt. Subluxierte und blockierte Gelenke, blockierte bzw. fehlgestellte Wirbelgelenke werden mobilisiert und korrigiert und damit Heilwirkungen weit über den muskulär-knöchernen Apparat hinaus initiiert. Die Osteobalance® nähert sich somit osteopathischen Modellen und arbeitet viel im muskulären, myofaszialen Bereich. Diese Therapie kann mit vielen anderen Methoden der manuellen Therapie und Naturheilkunde ergänzt und kombiniert werden. Sie eignet sich für Umsteiger aus anderen Methoden ebenso wie für Anfänger. Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen • Abschluss: Urkunde Ausblick: Osteobalance® Refresher und Erweiterungsseminar in 2019 Euro 405,- Euro 300,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018

Seminar-Nummer: 329819

Dozent/Referent: Cynthia Roosen, Heilpraktikerin

Preis: 324,00 € statt 405,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)
Mitgliederpreis: 240,00 € statt 300,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)

Beschreibung

22. bis 24. Februar 2019 Fr. 9:00 bis 18:00 Uhr, Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr, So. 9:00 bis 16:00 Uhr

Die Osteobalance® orientiert sich an der korrekten, physiologischen Statik der Knochen und Gelenke. Der Patient wird nach Abweichungen und auf statische Veränderungen untersucht und behandelt. Subluxierte und blockierte Gelenke, blockierte bzw. fehlgestellte Wirbelgelenke werden mobilisiert und korrigiert und damit Heilwirkungen weit über den muskulär-knöchernen Apparat hinaus initiiert. Die Osteobalance® nähert sich somit osteopathischen Modellen und arbeitet viel im muskulären, myofaszialen Bereich. Diese Therapie kann mit vielen anderen Methoden der manuellen Therapie und Naturheilkunde ergänzt und kombiniert werden. Sie eignet sich für Umsteiger aus anderen Methoden ebenso wie für Anfänger. Voraussetzungen zur Teilnahme: Kenntnisse der Anatomie • Abschluss: Urkunde Euro 405,- Euro 300,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018

Seminar-Nummer: 390019

Dozent/Referent: Wulf Gehrmann, Heilpraktiker

Preis: 216,00 € statt 270,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)
Mitgliederpreis: 160,00 € statt 200,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)

Beschreibung

Basisseminar

16. bis 17. März 2019 Sonderzeiten: Sa. 9:00 bis 18 Uhr, So. 9:00 bis 14:45 Uhr

Das Basisseminar gibt die Möglichkeit, nicht nur Dozenten und Fortbildungsaufbau kennenzulernen, auch werden wichtige Grundlagen vermittelt und erste praktische Übungen durchgeführt. Interessenten können hier für sich selbst überprüfen, ob diese Methode und die Ausbildung darin für sie das Richtige ist. Inhalte: • allgemeine Informationen zur Fach-Fortbildung Osteopathie • Geschichte der Osteopathie • Osteopathie im deutschen Gesundheitssystem • Risiken und Chancen • Abgrenzung zu anderen manuellen Therapien • erste Schritte und Übungen • Ausblick auf weitere Seminare Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen Abschluss: Teilnahmebescheinigung oder Beurkundung im Rahmen der Fach-Fortbildung Osteopathie. Besonders günstig! Euro 135,- Euro 100,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018

Seminar-Nummer: 390118

Dozent/Referent: Wulf Gehrmann, Heilpraktiker

Preis: 5.392,00 €
Mitgliederpreis: 4.000,00 €

Beschreibung

20. bis 22. April 2018 • 29. Juni bis 1. Juli 2018 7. bis 9. September 2018 • 12. bis 14. Oktober 2018 9. bis 11. November 2018 und 6 Wochenenden 2019 (Termine werden Anfang 2018 bekannt gegeben.) und 5 Wochenenden 2020 (Termine werden Anfang 2019 bekannt gegeben.) Sonderzeiten: Freitag und Samstag 9:00 bis 18 Uhr, Sonntag 9:00 bis 14:45 Uhr

Seminarinhalte: (1 Stunde = 60 Minuten) • 40 Stunden allgemeine und spezifische osteopathische Untersuchung, Entwicklung von Behandlungsstrategien und Konzepten, praktische Synthesen • 100 Stunden spezifische osteopathische Untersuchung und Behandlung des muskulo-skelettalen Systems (Wirbelsäule, Becken, Thorax und Rippen, obere und untere Extremität) • 80 Stunden spezifische osteopathische Untersuchung und Behandlung von Organen, ihren Aufhänge - und Versorgungssystemen • 60 Stunden spezifische Untersuchung und Behandlung der Nervensysteme, ihren Anhangsgeweben und Versorgungssystemen, des knöchernen Schädels mit dem Os Sakrum Aufbau: Theorie 15 bis 20 %, Praxis 80 bis 85 % Voraussetzungen zur Teilnahme: Basisseminar Osteopathie oder Teilnahme an einem anderen FH-Seminar für Osteopatie. Abschluss: Teilnahmeurkunde oder Beurkundung im Rahmen der Fach-Fortbildung Osteopathie. Das Seminar umfasst insgesamt 16 Wochenenden (314 Stunden). Euro 5392,- Euro 4000,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018

Seminar-Nummer: 390119

Dozent/Referent: Wulf Gehrmann, Heilpraktiker

Preis: 4.313,60 € statt 5.392,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)
Mitgliederpreis: 3.200,00 € statt 4.000,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)

Beschreibung

Ausbildungsseminar

27. bis 28. April 2019 25. bis 26. Mai 2019 22. bis 23. Juni 2019 31. August bis 1. September 2019 2. bis 3. November 2019 7. bis 8. Dezember 2019

Seminarinhalte: (1 Stunde = 60 Minuten, insgesamt 20 Wochenenden in drei Jahren) • 40 Stunden allgemeine und spezifische osteopathische Untersuchung, Entwicklung von Behandlungsstrategien und Konzepten, praktische Synthesen • 100 Stunden spezifische osteopathische Untersuchung und Behandlung des muskulo-skelettalen Systems (Wirbelsäule, Becken, Thorax und Rippen, obere und untere Extremität) • 80 Stunden spezifische osteopathische Untersuchung und Behandlung von Organen, ihren Aufhänge - und Versorgungssystemen • 60 Stunden spezifische Untersuchung und Behandlung der Nervensysteme, ihren Anhangsgeweben und Versorgungssystemen, des knöchernen Schädels mit dem Os Sakrum Aufbau: Theorie 15 bis 20 %, Praxis 80 bis 85 % Voraussetzungen zur Teilnahme: Basisseminar Osteopathie oder Teilnahme an einem anderen FH-Seminar für Osteopatie. Abschluss: Teilnahmeurkunde oder Beurkundung im Rahmen der Fach-Fortbildung Osteopathie. Das Seminar umfasst insgesamt 16 Wochenenden (314 Stunden). Euro 5392,- Euro 4000,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018

Seminar-Nummer: 390018

Dozent/Referent: Wulf Gehrmann, Heilpraktiker • Dr. Jörg Berchem, Fortbildungsleiter

Preis: 135,00 €
Mitgliederpreis: 100,00 €

Beschreibung

3. bis 4. März 2018 Sonderzeiten: Sa. 9:00 bis 18 Uhr, So. 9:00 bis 14:45 Uhr

Das Basisseminar gibt die Möglichkeit, nicht nur Dozenten und Fortbildungsaufbau kennenzulernen, auch werden wichtige Grundlagen vermittelt und erste praktische Übungen durchgeführt. Interessenten können hier für sich selbst überprüfen, ob diese Methode und die Ausbildung darin für sie das Richtige ist. Inhalte: • allgemeine Informationen zur Fach-Fortbildung Osteopathie • Geschichte der Osteopathie • Osteopathie im deutschen Gesundheitssystem • Risiken und Chancen • Abgrenzung zu anderen manuellen Therapien • erste Schritte und Übungen • Ausblick auf weitere Seminare Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen Abschluss: Teilnahmebescheinigung oder Beurkundung im Rahmen der Fach-Fortbildung Osteopathie. Besonders günstig! Euro 135,- Euro 100,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018

Seminar-Nummer: 394120

Dozent/Referent: Wulf Gehrmann, Heilpraktiker • Dr. Jörg Berchem, Fortbildungsleiter

Preis: 5.392,00 €
Mitgliederpreis: 4.000,00 €

Beschreibung

Termin wird Anfang 2019 bekannt gegeben Sonderzeiten: Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr, So. 9:00 bis ca. 17:00 Uhr

Schriftliche und praktische Prüfung der Seminarinhalte zur Erlangung des Abschlusszertifikats der Fach-Fortbildung Osteopathie. Voraussetzungen zur Teilnahme: Basisseminar und Ausbildungsseminar Osteopathie. Abschluss: Urkunde oder Beurkundung im Rahmen der Fach- Fortbildung Osteopathie bei bestandener Prüfung. Euro 270,- Euro 200,- Mitglieder FH

Seminar-Nummer: 392318

Dozent/Referent: Sonja Schmitz-Harwardt, Heilpraktikerin

Preis: 135,00 €
Mitgliederpreis: 100,00 €

Beschreibung

16. September 2018 So. 9:00 bis 18:00 Uhr

In diesem Tagesseminar lernen Sie das Tapen in Theorie und Praxis kennen. Außerdem erfahren Sie alles über die Faszien, die zur Zeit in aller Munde sind. Welche Bedeutung haben die neuesten Erkenntnisse für die Praxis? Zukünftige Veränderungen im Umgang mit Bewegung und Trainingszielen werden aufgezeigt und erstaunliche Erkenntnisse in der Schmerzforschung erläutert. Seminarinhalte: • Faszien – was ist das? Was verändern sie? • Faszienstimulationstechniken im Überblick • kinesiologisches Taping als natürliche Faszienstimulation - Überblick • Verschiedene Tapeanlagen wie Muskeltape, Nerventape und Lymphtape werden geübt • Korrekturtapes bei Hallux Valgus und Skoliose Mitbringen: 2 Rollen Kinesiology Tape und eine Schere Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen • Abschluss: Urkunde Euro 135,- Euro 100,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018

Seminar-Nummer: P 358719

Dozent/Referent: Hans Flegel, Heilpraktiker

Preis: 216,00 € statt 270,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)
Mitgliederpreis: 160,00 € statt 200,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)

Beschreibung

japanische Bodenchiropraktik - Masajukis Chiropraktik aus dem Kung Fu

28. bis 29. September 2019

Yumeiho ist eine Form der Manualtherapie, die aus Japan kommt und zu einem sehr hohen Anteil chiropraktische Elemente enthält. Sie kommt aus dem mittelalterlichen Kung Fu und war zur Behandlung von verletzten Kämpfern gedacht. Masayuki, ein Japaner, systematisierte die einzelnen Handgriffe in den 70-iger Jahren und brachte sie auf den Stand der Zeit. Heute wird die Methode auf einer Unterlage ( Isomatte, Gymnastikmatte ) ausgeführt und umfasst 100 Handgriffe, die in ca. 1 Stunde bewältigt werden können. Voraussetzungen zur Teilnahme: Yumeiho richtet sich an Therapeuten die schon Erfahrungen mit manueller Therapie und Chiropraxis haben und eine gewisse sportliche Grundkonstitution besitzen, da die Methode sehr kräftig ist und gutes Handling erfordert. Abschluss: Urkunde mit Prüfungshinweis

Notfall

Seminar-Nummer: P 11518

Dozent/Referent: Norbert Vahl, Heilpraktiker

Preis: 270,00 €
Mitgliederpreis: 200,00 €

Beschreibung

10. bis 11. November 2018 Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr, So. 9:00 bis 17:00 Uhr

In diesem Seminar dreht sich alles um das praktische Handeln in der Notfallsituation unter Berücksichtigung der Kompetenz des Heilpraktikers. Seminarinhalte: • Erweiterte Erste Hilfe • Die einzelnen Schockarten, Lagerung • Die Notfallmedikation • Venenpunktion und Venenverweil-Kanüle • Vorbereiten und Anlegen einer Tropfinfusion • Herz-Lungen-Wiederbelebung, künstliche Beatmung • Prüfung Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen Abschluss: Urkunde mit Prüfungshinweis Euro 270,- Euro 200,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018

Seminar-Nummer: 392518

Dozent/Referent: Norbert Vahl, Heilpraktiker

Preis: 135,00 €
Mitgliederpreis: 100,00 €

Beschreibung

13. Oktober 2018 Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr

Seminarinhalte: • Neuerungen in der Notfallmedizin • Abläufe (Herz-Lungen-Wiederbelebung usw.) • Praxisteil mit den Notfalltechniken und -maßnahmen • Notfall-Lagerungen • Anlegen einer Venen-Verweil-Kanüle, Vorbereiten und Anlegen einer Infusion Voraussetzungen zur Teilnahme: Teilnahme an einen Notfallseminar für Heilpraktiker Abschluss: Teilnahmebescheinigung Euro 135,- Euro 100,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018

Seminar-Nummer: 392519

Dozent/Referent: Norbert Vahl, Heilpraktiker

Preis: 108,00 € statt 135,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)
Mitgliederpreis: 80,00 € statt 100,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)

Beschreibung

30. November 2019 Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr

Seminarinhalte: • Neuerungen in der Notfallmedizin • Abläufe (Herz-Lungen-Wiederbelebung usw.) • Praxisteil mit den Notfalltechniken und -maßnahmen • Notfall-Lagerungen • Anlegen einer Venen-Verweil-Kanüle, Vorbereiten und Anlegen einer Infusion Voraussetzungen zur Teilnahme: Teilnahme an einen Notfallseminar für Heilpraktiker Abschluss: Teilnahmebescheinigung Euro 135,- Euro 100,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018

Seminar-Nummer: P 340718

Dozent/Referent: Norbert Vahl, Heilpraktiker

Preis: 270,00 €
Mitgliederpreis: 200,00 €

Beschreibung

17. - 18. Februar 2018 9:00 bis 18:00 Uhr, letzter Tag 9:00 bis 17:00 Uhr

In diesem Seminar dreht sich alles um das praktische Handeln in der Notfallsituation unter Berücksichtigung der Kompetenz des Heilpraktikers. Seminarinhalte: • Erweiterte Erste Hilfe • Die einzelnen Schockarten, Lagerung • Die Notfallmedikation • Venenpunktion und Venenverweil-Kanüle • Vorbereiten und Anlegen einer Tropfinfusion • Herz-Lungen-Wiederbelebung, künstliche Beatmung • Prüfung Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen Abschluss: Urkunde mit Prüfungshinweis Euro 270,- Euro 200,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018

Seminar-Nummer: P 340719

Dozent/Referent: Norbert Vahl, Heilpraktiker

Preis: 216,00 € statt 270,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)
Mitgliederpreis: 160,00 € statt 200,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)

Beschreibung

16. bis 17. Februar 2019 9:00 bis 18:00 Uhr, letzter Tag 9:00 bis 17:00 Uhr

In diesem Seminar dreht sich alles um das praktische Handeln in der Notfallsituation unter Berücksichtigung der Kompetenz des Heilpraktikers. Seminarinhalte: • Erweiterte Erste Hilfe • Die einzelnen Schockarten, Lagerung • Die Notfallmedikation • Venenpunktion und Venenverweil-Kanüle • Vorbereiten und Anlegen einer Tropfinfusion • Herz-Lungen-Wiederbelebung, künstliche Beatmung • Prüfung Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen Abschluss: Urkunde mit Prüfungshinweis Euro 270,- Euro 200,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018

Seminar-Nummer: P 11519

Dozent/Referent: Norbert Vahl, Heilpraktiker

Preis: 216,00 € statt 270,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)
Mitgliederpreis: 160,00 € statt 200,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)

Beschreibung

2. bis 3. November 2019 Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr, So. 9:00 bis 17:00 Uhr

In diesem Seminar dreht sich alles um das praktische Handeln in der Notfallsituation unter Berücksichtigung der Kompetenz des Heilpraktikers. Seminarinhalte: • Erweiterte Erste Hilfe • Die einzelnen Schockarten, Lagerung • Die Notfallmedikation • Venenpunktion und Venenverweil-Kanüle • Vorbereiten und Anlegen einer Tropfinfusion • Herz-Lungen-Wiederbelebung, künstliche Beatmung • Prüfung Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen Abschluss: Urkunde mit Prüfungshinweis Euro 270,- Euro 200,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018

Physikalische Therapien

Seminar-Nummer: 395719

Dozent/Referent: Claudia Dalhaus, Heilpraktikerin

Preis: 108,00 € statt 135,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)
Mitgliederpreis: 80,00 € statt 100,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)

Beschreibung

Aus der Tradition in die Moderne

Sa. 23. November 2019

Die Blutegeltherapie bietet eine solide Möglichkeit viele Krankheitsbilder zu behandeln, bei denen oft nur noch das Skalpell zum Einsatz kommen könnte. Es ist eine ebenso alte wie moderne Heilmethode, die eine Renaissance bis in deutsche Kliniken erlebt und das Repertoire jeder Heilpraktikerpraxis bereichern kann. Nach einem historischen Abriss der Blutegeltherapie widmet sich diese Fortbildung dem theoretischen und vor allem praktischen Einsatz des Hirudo medicinalis. Durch den großen Anteil an Praxisorientierung wird diese Fortbildung Begeisterung und Vertrauen in diese Methode wecken und zu einer sicheren Anwendung in der Praxis führen. Das Ziel des Seminars ist also das Erlernen eines sicheren Umgangs mit Blutegeln, das Ansetzen, Verbinden und die Nachsorge. Die relevanten Areale für die mannigfachen Anwendungsgebiete werden beschrieben. Voraussetzungen zur Teilnahme: Heilpraktiker Zulassung, obligatorisch Euro 135,- Euro 100,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2019

Seminar-Nummer: 395218

Dozent/Referent: Bianca Kessel, Heilpraktikerin

Preis: 38,00 €
Mitgliederpreis: 25,00 €

Beschreibung

8. Dezember 2018 Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr

Dieses Seminar will Gelegenheit geben, die Grundlagen und die Methode der Bioresonanz nach Paul Schmidt in Theorie und Praxis kennenzulernen. „Bio“ steht für „Biologie“, oder auch synonym für „Natur“. „Resonanz“ bedeutet „mitschwingen“. Doch was schwingt da genau mit? Ein einfaches Beispiel aus der Natur verdeutlicht es: Die Wirkung des Sonnenlichts auf unseren Organismus. Braun werden wir nicht durch die Wärme der Sonne. Braun werden wir, weil die Frequenzen des Sonnenlichts in unserem Körper einen Schutzmechanismus auslösen. Diese Stimulation wird aber nur dann ausgelöst, wenn das exakt passende Frequenzspektrum des ultravioletten Lichts auf unsere Haut gelangt; also in Resonanz tritt. Andere Frequenzen lösen diese Regulation nicht aus. Genau dieser regulative Einfluss elektromagnetischer Schwingungen hat bereits in den 1970er-Jahren den Ingenieur Paul Schmidt fasziniert. Er stellte damals fest, dass auf dieselbe Weise in allen Bereichen unseres Daseins, sowohl im menschlichen wie tierischen Organismus als auch bei Pflanzen, entsprechende Regulationen möglich sind, wenn man nur die dazu passenden Frequenzen appliziert. Die heutige, moderne Bioresonanz nach Paul Schmidt beruht auf diesem Prinzip. Sie setzt die verschiedenen Frequenzen der Zellen, der Organstrukturen, der Gewebe, der belastenden Faktoren und vieles mehr als Grundlage für Analysen und Harmonisierungen ein. Das Hauptziel der Bioresonanz nach Paul Schmidt ist es dabei, die Selbstregulation des Organismus energetisch zu unterstützen. Damit eröffnen sich für Therapeuten und Patienten ganz neue Perspektiven, um auf gesundheitliche Beeinträchtigungen ursächlich einzugehen. Die Bioresonanz nach Paul Schmidt wird nicht nur national, sondern bereits in 42 Ländern dieser Welt professionell eingesetzt. Im Seminar wird an Hand eines Fallbeispiels die Anwendung der Bioresonanz nach Paul Schmidt durch eine erfahrene Heilpraktikerin mit Hilfe einer EGK-basierenden Rayoscan Messung vorgestellt. Zusammen mit allen Seminarteilnehmern wird die Dozentin dann exemplarisch ein individuelles Therapieprogramm und einen Therapieplan erstellen. Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen • Abschluss: Teilnahmebescheinigung • In Kooperation mit der Fa. Rayonex. Euro 38,- Euro 25,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018

Seminar-Nummer: 395118

Dozent/Referent: Bianca Kessel, Heilpraktikerin

Preis: 38,00 €
Mitgliederpreis: 25,00 €

Beschreibung

21. April 2018 So. 9:00 bis 18:00 Uhr

Dieses Seminar will Gelegenheit geben, die Grundlagen und die Methode der Bioresonanz nach Paul Schmidt in Theorie und Praxis kennenzulernen. „Bio“ steht für „Biologie“, oder auch synonym für „Natur“. „Resonanz“ bedeutet „mitschwingen“. Doch was schwingt da genau mit? Ein einfaches Beispiel aus der Natur verdeutlicht es: Die Wirkung des Sonnenlichts auf unseren Organismus. Braun werden wir nicht durch die Wärme der Sonne. Braun werden wir, weil die Frequenzen des Sonnenlichts in unserem Körper einen Schutzmechanismus auslösen. Diese Stimulation wird aber nur dann ausgelöst, wenn das exakt passende Frequenzspektrum des ultravioletten Lichts auf unsere Haut gelangt; also in Resonanz tritt. Andere Frequenzen lösen diese Regulation nicht aus. Genau dieser regulative Einfluss elektromagnetischer Schwingungen hat bereits in den 1970er-Jahren den Ingenieur Paul Schmidt fasziniert. Er stellte damals fest, dass auf dieselbe Weise in allen Bereichen unseres Daseins, sowohl im menschlichen wie tierischen Organismus als auch bei Pflanzen, entsprechende Regulationen möglich sind, wenn man nur die dazu passenden Frequenzen appliziert. Die heutige, moderne Bioresonanz nach Paul Schmidt beruht auf diesem Prinzip. Sie setzt die verschiedenen Frequenzen der Zellen, der Organstrukturen, der Gewebe, der belastenden Faktoren und vieles mehr als Grundlage für Analysen und Harmonisierungen ein. Das Hauptziel der Bioresonanz nach Paul Schmidt ist es dabei, die Selbstregulation des Organismus energetisch zu unterstützen. Damit eröffnen sich für Therapeuten und Patienten ganz neue Perspektiven, um auf gesundheitliche Beeinträchtigungen ursächlich einzugehen. Die Bioresonanz nach Paul Schmidt wird nicht nur national, sondern bereits in 42 Ländern dieser Welt professionell eingesetzt. Im Seminar wird an Hand eines Fallbeispiels die Anwendung der Bioresonanz nach Paul Schmidt durch eine erfahrene Heilpraktikerin mit Hilfe einer EGK-basierenden Rayoscan Messung vorgestellt. Zusammen mit allen Seminarteilnehmern wird die Dozentin dann exemplarisch ein individuelles Therapieprogramm und einen Therapieplan erstellen. Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen • Abschluss: Teilnahmebescheinigung • In Kooperation mit der Fa. Rayonex. Euro 38,- Euro 25,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018

Seminar-Nummer: 397619

Dozent/Referent: Ina Beckmann, Heilpraktikerin

Preis: 216,00 € statt 270,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)
Mitgliederpreis: 160,00 € statt 200,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)

Beschreibung

Nada brahma - die Welt ist Klang

30. November 2019 bis 1. Dezember 2019 Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr, So. 9:00 bis 17:00 Uhr

Klangmassage ist eine sehr berührende und intensive Therapieform, die uns in die Lage versetzen kann, auch tiefliegende Blockaden und Verspannungen sanft, aber höchst wirksam zu lösen. Dem heute fast allgegenwärtigen Stress, der bekannterweise die meisten Erkrankungen mit verursacht, wird etwas sehr Wohltuendes entgegegengesetzt. Es ist eine Behandlungsform, die auf physikalische Weise wirkt, also ohne Chemie auskommt. Unser Körper, der hauptsächlich aus Wasser besteht, wird durch die Vibrationen, die von den Klangschalen ausgehen, in Schwingung versetzt. Dieses Phänomen können wir uns wie die Fortsetzung der Wellen in unseren Körperflüssigkeiten und Geweben vorstellen. Dazu kommen die besonders eingehenden und vielfältigen Klänge der Klangschalen, die gemeinsam mit den „good vibrations“ Körper, Geist und Seele harmonisieren. Ein Ereignis, dem sich kaum jemand entziehen kann. Wir erarbeiten an diesem anregenden Wochenende die Ausübung einer Klangmassage. Jeder Teilnehmer wird dabei sowohl die gebende als auch die nehmende Seite erleben. neben der Theorie, die unter anderem auch Indikationen und Kontraindikationen umfasst, gibt es viel Praxis, denn es geht in diesem Seminar einmal mehr ums Fühlen und Er-Leben.

Seminar-Nummer: P 393618

Dozent/Referent: Dr. phil. Jörg Berchem, Heilpraktiker

Preis: 270,00 €
Mitgliederpreis: 200,00 €

Beschreibung

20. bis 21. April 2018 Fr. 9:00 bis 18:00 Uhr, Sa. 9:00 bis 17:00 Uhr

Manche klassischen Naturheilverfahren werden von der industriellen Arznei immer mehr verdrängt. Dabei haben sie bei den Patienten als medikamentenfreie manuelle Therapien einen hohen Stellenwert. Nach dem Seminar können die Teilnehmer diese Therapieverfahren in ihr Praxisangebot aufnehmen. Seminarthemen: trockenes und blutiges Schröpfen • Schröpfmassagen • Baunscheidtieren • Kneipp-Therapie als Praxisanwendung • Kneipp-Therapie als Ordnungstherapie • Wickel • Fango • Überliefertes und Bewährtes Seminarinhalte: physiologisch medizinische Grundlagen von Reizphänomenen • verschiedene Gerätschaften • Hygiene, Vorbereitung. Durchführung • Öle und Rezepturen • Indikationen und Kontraindikationen • Aufklärung des Patienten • Anwendungsbeispiele • Therapievorschläge • Einbindung in Therapiekonzepte • Übungen Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen Abschluss: Urkunde mit Prüfungshinweis Euro 270,- Euro 200,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018

Seminar-Nummer: P 393619

Dozent/Referent: Dr. phil. Jörg Berchem, Heilpraktiker

Preis: 216,00 € statt 270,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)
Mitgliederpreis: 160,00 € statt 200,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)

Beschreibung

6. bis 7. April 2019 Fr. 9:00 bis 18:00 Uhr, Sa. 9:00 bis 17:00 Uhr

Manche klassischen Naturheilverfahren werden von der industriellen Arznei immer mehr verdrängt. Dabei haben sie bei den Patienten als medikamentenfreie manuelle Therapien einen hohen Stellenwert. Nach dem Seminar können die Teilnehmer diese Therapieverfahren in ihr Praxisangebot aufnehmen. Seminarthemen: trockenes und blutiges Schröpfen • Schröpfmassagen • Baunscheidtieren • Kneipp-Therapie als Praxisanwendung • Kneipp-Therapie als Ordnungstherapie • Wickel • Fango • Überliefertes und Bewährtes Seminarinhalte: physiologisch medizinische Grundlagen von Reizphänomenen • verschiedene Gerätschaften • Hygiene, Vorbereitung, Durchführung • Öle und Rezepturen • Indikationen und Kontraindikationen • Aufklärung des Patienten • Anwendungsbeispiele • Therapievorschläge • Einbindung in Therapiekonzepte • Übungen Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen Abschluss: Urkunde mit Prüfungshinweis Euro 270,- Euro 200,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2019

Seminar-Nummer: P 376318

Dozent/Referent: Monika Weber, Heilpraktiker

Preis: 270,00 €
Mitgliederpreis: 200,00 €

Beschreibung

26. bis 27. Mai 2018 Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr, So. 9:00 bis 17:00 Uhr

Die Neuraltherapie deckt ein sehr breites Indikationsspektrum ab und ist daher sachkundig eingesetzt ein hervorragendes Mittel der Heilbehandlung. Im Vordergrund stehen die Erkrankungen des Bewegungsapparates, also alle orthopädischen, rheumatischen und neuralgischen Beschwerden. Neuraltherapie kann zum Beispiel eingesetzt werden bei Muskelverspannungen, Gelenkbeschwerden (Schulter, Hüfte, Knie usw.), Kopfschmerzen, Migräne, Trigeminusneuralgie, Beschwerden im gynäkologischen Raum und vieles andere. Neuraltherapeutika wirken vor allem schmerzlindernd, antientzündlich und spasmolytisch. Die Fachliteratur bescheinigt den Neuraltherapeutika noch eine ganze Reihe weiterer Eigenschaften. Nach Huneke ist die Neuraltherapie das Mittel der Wahl zum Ausschalten von sog. Störfeldern. Die klassische Neuraltherapie mit Procain und Lidocain ist inzwischen durch den Gesetzgeber für den Heilpraktiker stark eingeschränkt worden. Dennoch können wir im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten neuraltherapeutisch arbeiten. Wo dies nicht mehr möglich ist, da kann mit anderen Arzneimitteln ähnlich gearbeitet werden bei gleichem Erfolg. Die Dozentin zeigt, wie neuraltherapeutisch sicher gearbeitet werden kann und welche Alternativen bestehen bzw. wie die Methode angepasst und weiter entwickelt werden kann. Im zeitlich sehr umfangreichen praktischen Teil wird die Handhabung und der Umgang gegenseitig geübt. Außerdem wird das theoretische Grundwissen vermittelt: Höchstmengen, Kontraindikationen, mögliche Nebenwirkungen und Komplikationen sowie Notfallmaßnahmen, angepasst an die neuen Medikamentenbestimmungen. Voraussetzungen zur Teilnahme: HPA oder Heilpraktiker • Abschluss: Urkunde mit Prüfungshinweis Euro 270,- Euro 200,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018

Seminar-Nummer: P 261018

Dozent/Referent: Rainer Guck, Heilpraktiker

Preis: 810,00 €
Mitgliederpreis: 600,00 €

Beschreibung

9. bis 10. Juni 2018• 23. bis 24. Juni 2018 • 1. bis 2. Sept. 2018 Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr, So. 9:00 bis 17:00 Uhr

Lehrinhalte 1. Wochenende Für welche Krankheiten gibt es Ohrpunkte? • Nadelwahl und Stichtechnik • Schmerztherapie im Ohr als Sofortmaßnahme • Organbehandlungen über Ohrpunkte • Wirbelsäule, Gelenke und Bandscheiben behandeln • Kopfschmerz und Migräne • Allergietherapie • Ohrpunkte zur Lösung von Blockaden • chronische und akute Krankheiten • Meridiantherapie im Ohr • die Verwendung von Kugelpflastern anstelle von Nadeln für schmerzempfindliche Patienten und Kinder • chinesisches „Denken“ und Diagnostik - Vorsichtsmaßnahmen und Desinfektionsrichtlinien Lehrinhalte 2. Wochenende Gedächtnis- und Konzentrationsstörungen, Altersdemenz • ADHS • Blockaden auflösen • Sprech- und Stimmstörungen • Tinnitus • psychosomatische Krankheiten, Angstgefühle und Depressionen • Suchttherapie (Nikotin, Esssucht, Alkohol) Lehrinhalte 3. Wochenende Störfeldbehandlung • Neutralisierung von Elektrosmog-Einflüssen • Regenerative und Fitnesspunkte • Intensivierung der chinesischen Diagnose • typische Frauenkrankheiten und Männerkrankheiten • Herzrhythmusstörungen • Therapie von Zwangshandlungen und Tics • Zusatztherapien, die die Ohrakupunktur sinvoll ergänzen können, z.B. die Hybridtechnik (Punktbestrahlung mit einem Softlaser) • chinesische Konstitutionstherapie. Prüfungsabschluss Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen • Abschluss: Urkunde mit Prüfungshinweis Euro 810,- Euro 600,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018

Seminar-Nummer: P 261019

Dozent/Referent: Rainer Guck, Heilpraktiker

Preis: 648,00 € statt 810,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)
Mitgliederpreis: 480,00 € statt 600,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)

Beschreibung

15. bis 16. Juni 2019 • 6. bis 7. Juli 2019 • 7. bis 8. Sept. 2019 Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr, So. 9:00 bis 17:00 Uhr

Lehrinhalte 1. Wochenende Für welche Krankheiten gibt es Ohrpunkte? • Nadelwahl und Stichtechnik • Schmerztherapie im Ohr als Sofortmaßnahme • Organbehandlungen über Ohrpunkte • Wirbelsäule, Gelenke und Bandscheiben behandeln • Kopfschmerz und Migräne • Allergietherapie • Ohrpunkte zur Lösung von Blockaden • chronische und akute Krankheiten • Meridiantherapie im Ohr • die Verwendung von Kugelpflastern anstelle von Nadeln für schmerzempfindliche Patienten und Kinder • chinesisches „Denken“ und Diagnostik - Vorsichtsmaßnahmen und Desinfektionsrichtlinien Lehrinhalte 2. Wochenende Gedächtnis- und Konzentrationsstörungen, Altersdemenz • ADHS • Blockaden auflösen • Sprech- und Stimmstörungen • Tinnitus • psychosomatische Krankheiten, Angstgefühle und Depressionen • Suchttherapie (Nikotin, Esssucht, Alkohol) Lehrinhalte 3. Wochenende Störfeldbehandlung • Neutralisierung von Elektrosmog-Einflüssen • Regenerative und Fitnesspunkte • Intensivierung der chinesischen Diagnose • typische Frauenkrankheiten und Männerkrankheiten • Herzrhythmusstörungen • Therapie von Zwangshandlungen und Tics • Zusatztherapien, die die Ohrakupunktur sinvoll ergänzen können, z.B. die Hybridtechnik (Punktbestrahlung mit einem Softlaser) • chinesische Konstitutionstherapie. Prüfungsabschluss Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen • Abschluss: Urkunde mit Prüfungshinweis Euro 810,- Euro 600,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2019

Physiologie

Seminar-Nummer: 397419

Dozent/Referent: Dr. rer. nat. Hans-Peter Hohn, Privatdozent

Preis: 1.820,00 €
Mitgliederpreis: 1.365,00 €

Beschreibung

12. bis 13. April 2019

Anatomieseminar Bewegungsapparat (Präparierkurs) Entsprechend den für Medizinstudenten verpflichtenden „Präpkursen“ bieten wir speziell für Heilpraktiker gestaltete Lehrveranstaltungen. Ziel dieser Seminare ist es, umfassende Kenntnisse der makroskopischen Anatomie zu vermitteln und alle wesentlichen Elemente des Bewegungsapparates in situ zu „begreifen“. Es ist die ideale Möglichkeit, um anatomische und physiologische Kenntnisse zu vertiefen und Strukturen haptisch und visuell kennenzulernen. Demonstriert und gearbeitet wird an menschlichen formalinfrei fixierten Präparaten. Es besteht die Möglichkeit, unter Anleitung selbst zu sezieren, jedoch keine Verpflichtung dazu. Während des Seminars steht ein Anatomieprogramm zur Verfügung, eigene Lehrtafeln können nur in laminierter, desinfizierbarer Form in den Arbeitsraum mitgenommen werden. Bücher und Schreibutensilien verbleiben im Seminar- und Gruppenraum. Priv.-Doz. Dr. rer. nat. Hans-Peter Hohn ist langjähriger Prosektor und organisatorischer Leiter der studentischen Anatomie-Kurse sowie der anatomischen Fort- und Weiterbildungskurse der Universität Essen. Besondere Bedingungen: Die Anmeldung ist verpflichtend, kein Rücktrittsrecht außerhalb der Rücktrittsversicherung. Der Teilnahmepreis beinhaltet alle Kosten für Dozenten, Assistenten, Vorbereitung des Präparates, Reinigung, Schutzkleidung, Sezierbestecke, Tagungsgetränke, Snacks, vegetarisches Mittagsbuffet. Zielgruppen: Physiotherapeuten, fortgeschrittene HPA, Heilpraktiker Voraussetzungen zur Teilnahme: profunde theoretische Kenntnissen der Anatomie des Bewegungsapparates (ggf. vorher auffrischen!). Zeiten: Ort: Seminarnummer: 12. bis 13. April 2019 Mülheim an der Ruhr 397419 Fr., Sa. ganztägig


Hinweis: Bei diesem Seminar können wir leider keinen Frühbucherrabatt anbieten.

Seminar-Nummer: 397519

Dozent/Referent: Dr. rer. nat. Hans-Peter Hohn, Privatdozent

Preis: 990,00 €
Mitgliederpreis: 770,00 €

Beschreibung

27. April 2019

Anatomieseminar Verdauungssystem (Präparierkurs) Entsprechend den für Medizinstudenten verpflichtenden „Präpkursen“ bieten wir speziell für Heilpraktiker gestaltete Lehrveranstaltungen. Ziel dieser Seminare ist es, umfassende Kenntnisse der makroskopischen Anatomie zu vermitteln und alle wesentlichen Elemente des Bewegungsapparates in situ zu „begreifen“. Es ist die ideale Möglichkeit, um anatomische und physiologische Kenntnisse zu vertiefen und Strukturen haptisch und visuell kennenzulernen. Demonstriert und gearbeitet wird an menschlichen formalinfrei fixierten Präparaten. Es besteht die Möglichkeit, unter Anleitung selbst zu sezieren, jedoch keine Verpflichtung dazu. Während des Seminars steht ein Anatomieprogramm zur Verfügung, eigene Lehrtafeln können nur in laminierter, desinfizierbarer Form in den Arbeitsraum mitgenommen werden. Bücher und Schreibutensilien verbleiben im Seminar- und Gruppenraum. Priv.-Doz. Dr. rer. nat. Hans-Peter Hohn ist langjähriger Prosektor und organisatorischer Leiter der studentischen Anatomie-Kurse sowie der anatomischen Fort- und Weiterbildungskurse der Universität Essen. Besondere Bedingungen: Die Anmeldung ist verpflichtend, kein Rücktrittsrecht außerhalb der Rücktrittsversicherung. Der Teilnahmepreis beinhaltet alle Kosten für Dozenten, Assistenten, Vorbereitung des Präparates, Reinigung, Schutzkleidung, Sezierbestecke, Tagungsgetränke, Snacks, vegetarisches Mittagsbuffet. Zielgruppen: Physiotherapeuten, fortgeschrittene HPA, Heilpraktiker Voraussetzungen zur Teilnahme: profunde theoretische Kenntnissen der Anatomie des Verdauungssystems (ggf. vorher auffrischen!). Zeiten: Ort: Seminarnummer: 27. April 2019 Mülheim an der Ruhr 397519 Sa. ganztägig


Hinweis: Bei diesem Seminar können wir leider keinen Frühbucherrabatt anbieten.

Seminar-Nummer: 392218

Dozent/Referent: Sonja Schmitz-Harwardt, Heilpraktikerin

Preis: 135,00 €
Mitgliederpreis: 100,00 €

Beschreibung

15. September 2018 Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr

Rund 2,4 Millionen Menschen in Deutschland leiden am Muskelfaserschmerz, der sogenannten Fibromyalgie. Schulmedizinisch wird die Fibromyalgie als schwere chronische nicht heilbare Erkrankung definiert. Der Patient hat häufig langjährige Schmerzen ertragen, bis er die Diagnose erfährt. Aber die Krankheit hat viele Gesichter und so muss hier individuell auf den Patienten abgestimmt ein Behandlungskonzept entwickelt werden. In der Naturheilkunde finden sich zahlreiche Ansätze, die durch die ganzheitliche Betrachtung dieses Krankheitsbildes erfolgsversprechende Verläufe dokumentieren. Seminarinhalte: • Krankheitsbild Fibromyalgie • Hauptsymptome/ Nebensymptome • schulmedizinische Therapie • Ganzheitliche Betrachtung der Fibromyalgie • Ernährung und Bewegung • Säure-Basen-Regulation • Entspannung - mentale Faktoren • Fallbeispiele aus der Praxis - Üben Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen • Abschluss: Teilnahmebescheinigung Euro 135,- Euro 100,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018

Seminar-Nummer: 391318

Dozent/Referent: Ulrike Metzler, Heilpraktikerin

Preis: 135,00 €
Mitgliederpreis: 100,00 €

Beschreibung

9. November 2018 Fr. 9:00 bis 18:00 Uhr

Histamin begleitet uns von der ersten Minute des Lebens an bis zu unserem Lebensende. Histamin ist der ständige Begleiter, nicht nur bei Allergien, sondern direkt und indirekt immer präsent. Histamin ist zum einen ein körpereigener Botenstoff, der im Körper eine Vielzahl von physiologischen Funktionen ausübt, zum anderen aber auch, wenn er im Übermaß vorhanden ist, vielfältige Symptome und bekannte Krankheitsbilder, wie z.B. Kopf- und Rückenschmerzen auslösen kann. Medikamente beeinflussen ebenso den Stoffwechsel von Histamin wie unser Lebensstil, tägliche Ernährungsgewohnheiten, usw. Die Teilnehmer erwartet eine Fülle von Krankheitsbildern, die ursächlich auch in diesem Zusammenhang zu sehen sind und selbst von der Schulmedizin oft ignoriert werden. Das Wissen um diese Zusammenhänge wird nicht zuletzt auch der Vielfalt unseres Berufes gerecht und lässt uns die Patienten adäquat bei Ihrem Gesundungsprozess unterstützen. Das Seminar ist gleichermaßen für „Youngsters“ wie auch für „alte Hasen“ geeignet und mag den einen und anderen mit neuen, zukunftsfähigen wie nachhaltigen Therapieansätzen überraschen. Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen • Abschluss: Teilnahmebescheinigung Euro 135,- Euro 100,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018

Seminar-Nummer: 391618

Dozent/Referent: Ingrid Revers-Schmitz, Heilpraktikerin und Hebamme

Preis: 270,00 €
Mitgliederpreis: 200,00 €

Beschreibung

6. bis 7. Juli 2018 Fr. 9:00 bis 18:00 Uhr, Sa. 9:00 bis 17:00 Uhr

In der Heilpraxis werden wir zunehmend von Frauen vor und nach der Geburt sowie Müttern mit Säuglingen konsultiert. Nicht alle Mittel bzw. Anwendungen sind in diesen Phasen risikolos. Auch homöopathische Mittel in tiefen Potenzen können problematisch sein. Das Wohl von Mutter und Kind liegt uns am Herzen. Aus ihrem umfangreichen Erfahrungsschatz als Hebamme und Heilpraktikerin stellt die Dozentin unterschiedliche Maßnahmen aus den Bereichen Naturheilkunde und alternative Medizin für diesen besonderen Lebensabschnitt vor. Zu den Themen gehören: Anämie, Schwangerschaftserbrechen, Ödeme, Blutdruckregulationsstörungen, Geburtsverletzungen, Lochialstau, Ängste, Mastitis, Ikterus, Koliken, Schlafstörungen und vieles mehr. Beachtung findet das Hebammengesetz (HebG), das auch Auswirkung auf die uns Heilpraktikern erlaubte Tätigkeit hat. Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen • Abschluss: Teilnahmebescheinigung Euro 270,- Euro 200,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018

Seminar-Nummer: 396819

Dozent/Referent: Sonja Schmitz-Harwardt, Heilpraktikerin

Preis: 216,00 € statt 270,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)
Mitgliederpreis: 160,00 € statt 200,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)

Beschreibung

23. bis 24. März 2019

Eine der Grundregulationen in unserem Körper ist die Säure-Basen-Regulation. Aufgrund veränderter Lebensgewohnheiten in den letzten 100 Jahren hat sich unser Körpermilieu leider immer mehr in Richtung Übersäuerung entwickelt. Daraus resultierend entwickeln sich Symptome verschiedenster Pathogenese. Die Ausscheidungsorgane werden überfordert und unser größtes Ausscheidungsorgan, die haut, gerät in Vergessenheit. Am ersten Tag lernen Sie alles über die Körperchemie kennen. Begriffe wie „Verschlackung“ und „Entschlackung“ sowie „Schlackenbildung“ werden erklärt und die Hierarchie im Fortschreiten von Verschlackungskrankheiten. - Körperchemie und Grundregulation - Was ist Verschlackung? - Zivilisationskrankheiten, eine Folge von gestörtem Säure-Basen-Haushalt - Chemie der Entschlackung - Säure-Basen-Regulation - Entschlackungsmaßnahmen für die Praxis - Gesundheit ist basisch Der zweite Tag bietet Ihnen zusätzlich einen vertieften Einblick in bestimmte körperchemische Abläufe und geht auf die Unterschiede bei Mann und Frau ein. Lernen Sie die Zusammenhänge von Störungen des Hormonsystems und der Säure-Basen-Regulation. Wie reagiert der Körper bei Schwangeren und Stillenden in Bezug auf den Säure-Basen-Haushalt? Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen • Abschluss: Teilnahmebescheinigung Euro 270,- Euro 200,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2019

Seminar-Nummer: 392118

Dozent/Referent: Sonja Schmitz-Harwardt, Heilpraktikerin

Preis: 270,00 €
Mitgliederpreis: 200,00 €

Beschreibung

13. bis 17. März 2018 Die. 9:00 bis 18:00 Uhr, Sa. 9:00 bis 17:00 Uhr

Dieses Seminar richtet sich an alle, die mit Sport Heilprozesse anregen wollen und/oder in ihrer Praxis mit Sportlern konfrontiert sind, die sich naturheilkundlich behandeln lassen möchten. Bewegung ist Fluss, Sport ist Bewegung, das Gegenteil ist Stillstand, im Stillstand stagnieren die Körpersäfte, es kommt zu Veränderungen in allen Organsystemen. Wie aber sieht der gesunde Sport aus? Welcher Sport ist gesund? Was ist Sport überhaupt? Ist ein Spaziergang schon Sport? Welche physiologischen Veränderungen können wir in den Organsystemen feststellen? Gelehrt werden die sportanatomischen und sportphysiologischen Grundlagen, sowie die wichtigsten 10 Sportverletzungen und ihre naturheilkundliche Behandlung. Leistungsdiagnostik und Funktionsdiagnostik gehören ebenfalls zu den Inhalten. Vom Kraftsport über den Ausdauersport bis zu korrektiven Sportarten und Entspannungsverfahren werden auch spezielle Zielgruppen wie Sport mit Kindern, Schwangeren, Senioren oder Menschen mit Handicap angesprochen. Weiterhin lernen Sie in diesem Seminar alles über Sportlerernährung und den Flüssigkeitshaushalt im Wettkampfsport kennen. Einige Therapien speziell für Sportler werden vorgestellt und in der Praxis geübt. Dazu gehört die Sportmassage und das Schröpfen. Zudem erfahren Sie, wie Ihre persönliche Sportpraxis aussehen könnte, welches Equipment benötigt wird und wie Sie die Motivation der Patienten durch Mentaltraining wecken können. Naturheilkundliche Medizin speziell für Sportler aus den Bereichen Phytotherapie und Homöopathie runden diese 5 Tage ab. Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen • Abschluss: Urkunde Euro 270,- Euro 200,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018

Seminar-Nummer: 392119

Dozent/Referent: Sonja Schmitz-Harwardt, Heilpraktikerin

Preis: 532,00 € statt 665,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)
Mitgliederpreis: 400,00 € statt 500,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)

Beschreibung

6. bis 8. September 2019 22. bis 24. November 2019 Freitag ab 15:00 Uhr Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr, So. 9:00 bis 17:00 Uhr

Dieses Seminar richtet sich an alle, die mit Sport Heilprozesse anregen wollen und/oder in ihrer Praxis mit Sportlern konfrontiert sind, die sich naturheilkundlich behandeln lassen möchten. Bewegung ist Fluss, Sport ist Bewegung, das Gegenteil ist Stillstand, im Stillstand stagnieren die Körpersäfte, es kommt zu Veränderungen in allen Organsystemen. Wie aber sieht der gesunde Sport aus? Welcher Sport ist gesund? Was ist Sport überhaupt? Ist ein Spaziergang schon Sport? Welche physiologischen Veränderungen können wir in den Organsystemen feststellen? Gelehrt werden die sportanatomischen und sportphysiologischen Grundlagen, sowie die wichtigsten 10 Sportverletzungen und ihre naturheilkundliche Behandlung. Leistungsdiagnostik und Funktionsdiagnostik gehören ebenfalls zu den Inhalten. Vom Kraftsport über den Ausdauersport bis zu korrektiven Sportarten und Entspannungsverfahren werden auch spezielle Zielgruppen wie Sport mit Kindern, Schwangeren, Senioren oder Menschen mit Handicap angesprochen. Weiterhin lernen Sie in diesem Seminar alles über Sportlerernährung und den Flüssigkeitshaushalt im Wettkampfsport kennen. Einige Therapien speziell für Sportler werden vorgestellt und in der Praxis geübt. Dazu gehört die Sportmassage und das Schröpfen. Zudem erfahren Sie, wie Ihre persönliche Sportpraxis aussehen könnte, welches Equipment benötigt wird und wie Sie die Motivation der Patienten durch Mentaltraining wecken können. Naturheilkundliche Medizin speziell für Sportler aus den Bereichen Phytotherapie und Homöopathie runden diese 5 Tage ab. Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen • Abschluss: Urkunde Euro 270,- Euro 200,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2019

Praxisführung

Seminar-Nummer: 397118

Dozent/Referent: Dr. René Sasse, Rechtsanwalt

Preis: 0,00 €
Mitgliederpreis: 150,00 €

Beschreibung

08. August 2018 Sonderzeit 9:30 bis 17:30 Uhr Achtung nur für Mitglieder

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) erhöht die Vorgaben im Datenschutzrecht. Dies hat weitreichende Folgen für alle Heilpraktikerpraxen. Die Verordnung wirft zahlreiche Fragen auf und ruft erhebliche Unsicherheit bei Heilpraktikern hervor. Wie soll zukünftig mit Patientendaten verfahren werden? Rechtsanwalt Dr. René Sasse informiert über die maßgeblichen Neuerungen im Datenschutzrecht. Er gibt praxisgerechte Ratschläge und zeigt in leicht verständlicher Sprache Lösungswege für die Umsetzung im Praxisalltag auf. Inhalte: - Was regelt die Datenschutz Grundverordnung? Wer ist betroffen? - Was müssen Heilpraktiker jetzt unternehmen, um Bußgelder oder Abmahnungen zu vermeiden? - Was ist wirklich wichtig? Wie erstelle ich ein Verarbeitungsverzeichnis und eine Datenschutzerklärung? - Wie erfülle ich meine Informations- und Dokumentationspflichten? - Wie gehe ich mit Patientendaten richtig um? - Benötige ich einen Datenschutzbeauftragten? - Was ist wichtig bei der IT-Sicherheit? - Beauftragung externer Dienstleister – Was ist zu beachten? (Auftragsverarbeitung) Das Seminar vermittelt einen Überblick über die wichtigsten Anforderungen im Datenschutzrecht. Während des ganztägigen Seminars haben alle Teilnehmer/innen die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Referentenbeschreibung: Rechtsanwalt Dr. René Sasse widmet seine anwaltliche Tätigkeit der Beratung von mittelständischen Unternehmen sowie von Heilpraktikerverbänden, Heilpraktikerschulen und Heilpraktikern.

Seminar-Nummer: 397718

Dozent/Referent: Dr. René Sasse, Rechtsanwalt

Preis: 0,00 €
Mitgliederpreis: 150,00 €

Beschreibung

05. September 2018 Sonderzeit 9:30 bis 17:30 Uhr Achtung nur für Mitglieder

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) erhöht die Vorgaben im Datenschutzrecht. Dies hat weitreichende Folgen für alle Heilpraktikerpraxen. Die Verordnung wirft zahlreiche Fragen auf und ruft erhebliche Unsicherheit bei Heilpraktikern hervor. Wie soll zukünftig mit Patientendaten verfahren werden? Rechtsanwalt Dr. René Sasse informiert über die maßgeblichen Neuerungen im Datenschutzrecht. Er gibt praxisgerechte Ratschläge und zeigt in leicht verständlicher Sprache Lösungswege für die Umsetzung im Praxisalltag auf. Inhalte: - Was regelt die Datenschutz Grundverordnung? Wer ist betroffen? - Was müssen Heilpraktiker jetzt unternehmen, um Bußgelder oder Abmahnungen zu vermeiden? - Was ist wirklich wichtig? Wie erstelle ich ein Verarbeitungsverzeichnis und eine Datenschutzerklärung? - Wie erfülle ich meine Informations- und Dokumentationspflichten? - Wie gehe ich mit Patientendaten richtig um? - Benötige ich einen Datenschutzbeauftragten? - Was ist wichtig bei der IT-Sicherheit? - Beauftragung externer Dienstleister – Was ist zu beachten? (Auftragsverarbeitung) Das Seminar vermittelt einen Überblick über die wichtigsten Anforderungen im Datenschutzrecht. Während des ganztägigen Seminars haben alle Teilnehmer/innen die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Referentenbeschreibung: Rechtsanwalt Dr. René Sasse widmet seine anwaltliche Tätigkeit der Beratung von mittelständischen Unternehmen sowie von Heilpraktikerverbänden, Heilpraktikerschulen und Heilpraktikern.

Seminar-Nummer: 389918

Dozent/Referent: Dr. René Sasse, Rechtsanwalt

Preis: 0,00 €
Mitgliederpreis: 150,00 €

Beschreibung

[AUSGEBUCHT]

06. Juni 2018 Sonderzeit 9:30 bis 17:30 Uhr [AUSGEBUCHT] Achtung nur für Mitglieder

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) erhöht die Vorgaben im Datenschutzrecht. Dies hat weitreichende Folgen für alle Heilpraktikerpraxen. Die Verordnung wirft zahlreiche Fragen auf und ruft erhebliche Unsicherheit bei Heilpraktikern hervor. Wie soll zukünftig mit Patientendaten verfahren werden? Rechtsanwalt Dr. René Sasse informiert über die maßgeblichen Neuerungen im Datenschutzrecht. Er gibt praxisgerechte Ratschläge und zeigt in leicht verständlicher Sprache Lösungswege für die Umsetzung im Praxisalltag auf. Inhalte: - Was regelt die Datenschutz Grundverordnung? Wer ist betroffen? - Was müssen Heilpraktiker jetzt unternehmen, um Bußgelder oder Abmahnungen zu vermeiden? - Was ist wirklich wichtig? Wie erstelle ich ein Verarbeitungsverzeichnis und eine Datenschutzerklärung? - Wie erfülle ich meine Informations- und Dokumentationspflichten? - Wie gehe ich mit Patientendaten richtig um? - Benötige ich einen Datenschutzbeauftragten? - Was ist wichtig bei der IT-Sicherheit? - Beauftragung externer Dienstleister – Was ist zu beachten? (Auftragsverarbeitung) Das Seminar vermittelt einen Überblick über die wichtigsten Anforderungen im Datenschutzrecht. Während des ganztägigen Seminars haben alle Teilnehmer/innen die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Referentenbeschreibung: Rechtsanwalt Dr. René Sasse widmet seine anwaltliche Tätigkeit der Beratung von mittelständischen Unternehmen sowie von Heilpraktikerverbänden, Heilpraktikerschulen und Heilpraktikern.

Seminar-Nummer: 395418

Dozent/Referent: Dr. René Sasse, Rechtsanwalt

Preis: 0,00 €
Mitgliederpreis: 150,00 €

Beschreibung

[AUSGEBUCHT]

20. Juni 2018 Sonderzeit 9:30 bis 17:30 Uhr Achtung nur für Mitglieder

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) erhöht die Vorgaben im Datenschutzrecht. Dies hat weitreichende Folgen für alle Heilpraktikerpraxen. Die Verordnung wirft zahlreiche Fragen auf und ruft erhebliche Unsicherheit bei Heilpraktikern hervor. Wie soll zukünftig mit Patientendaten verfahren werden? Rechtsanwalt Dr. René Sasse informiert über die maßgeblichen Neuerungen im Datenschutzrecht. Er gibt praxisgerechte Ratschläge und zeigt in leicht verständlicher Sprache Lösungswege für die Umsetzung im Praxisalltag auf. Inhalte: - Was regelt die Datenschutz Grundverordnung? Wer ist betroffen? - Was müssen Heilpraktiker jetzt unternehmen, um Bußgelder oder Abmahnungen zu vermeiden? - Was ist wirklich wichtig? Wie erstelle ich ein Verarbeitungsverzeichnis und eine Datenschutzerklärung? - Wie erfülle ich meine Informations- und Dokumentationspflichten? - Wie gehe ich mit Patientendaten richtig um? - Benötige ich einen Datenschutzbeauftragten? - Was ist wichtig bei der IT-Sicherheit? - Beauftragung externer Dienstleister – Was ist zu beachten? (Auftragsverarbeitung) Das Seminar vermittelt einen Überblick über die wichtigsten Anforderungen im Datenschutzrecht. Während des ganztägigen Seminars haben alle Teilnehmer/innen die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Referentenbeschreibung: Rechtsanwalt Dr. René Sasse widmet seine anwaltliche Tätigkeit der Beratung von mittelständischen Unternehmen sowie von Heilpraktikerverbänden, Heilpraktikerschulen und Heilpraktikern.

Seminar-Nummer: 395518

Dozent/Referent: Dr. René Sasse, Rechtsanwalt

Preis: 0,00 €
Mitgliederpreis: 150,00 €

Beschreibung

[AUSGEBUCHT]

25. Juli 2018 Sonderzeit 9:30 bis 17:30 Uhr Achtung nur für Mitglieder [AUSGEBUCHT]

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) erhöht die Vorgaben im Datenschutzrecht. Dies hat weitreichende Folgen für alle Heilpraktikerpraxen. Die Verordnung wirft zahlreiche Fragen auf und ruft erhebliche Unsicherheit bei Heilpraktikern hervor. Wie soll zukünftig mit Patientendaten verfahren werden? Rechtsanwalt Dr. René Sasse informiert über die maßgeblichen Neuerungen im Datenschutzrecht. Er gibt praxisgerechte Ratschläge und zeigt in leicht verständlicher Sprache Lösungswege für die Umsetzung im Praxisalltag auf. Inhalte: - Was regelt die Datenschutz Grundverordnung? Wer ist betroffen? - Was müssen Heilpraktiker jetzt unternehmen, um Bußgelder oder Abmahnungen zu vermeiden? - Was ist wirklich wichtig? Wie erstelle ich ein Verarbeitungsverzeichnis und eine Datenschutzerklärung? - Wie erfülle ich meine Informations- und Dokumentationspflichten? - Wie gehe ich mit Patientendaten richtig um? - Benötige ich einen Datenschutzbeauftragten? - Was ist wichtig bei der IT-Sicherheit? - Beauftragung externer Dienstleister – Was ist zu beachten? (Auftragsverarbeitung) Das Seminar vermittelt einen Überblick über die wichtigsten Anforderungen im Datenschutzrecht. Während des ganztägigen Seminars haben alle Teilnehmer/innen die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Referentenbeschreibung: Rechtsanwalt Dr. René Sasse widmet seine anwaltliche Tätigkeit der Beratung von mittelständischen Unternehmen sowie von Heilpraktikerverbänden, Heilpraktikerschulen und Heilpraktikern.

Seminar-Nummer: 391718

Dozent/Referent: Dr. René Sasse, Rechtsanwalt

Preis: 135,00 €
Mitgliederpreis: 100,00 €

Beschreibung

12. Mai 2018 Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr

Das Seminar bietet einen Überblick über die für Heilpraktiker relevanten rechtlichen Vorgaben bei der Berufsausübung. Schwerpunkte des Seminars: • Fragen zum (Heilmittel-)Werberecht • Gestaltung einer rechtssicheren Internetpräsenz Weitere Themen sind: • Berufspflichten • Haftungsrisiken • Gestaltung von Behandlungsverträgen Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen • Abschluss: Teilnahmebescheinigung Euro 135,- Euro 100,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018

Seminar-Nummer: 350218

Dozent/Referent: Thomas Rehmet, Heilpraktiker

Preis: 270,00 €
Mitgliederpreis: 200,00 €

Beschreibung

3. bis 4. November 2018 Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr, So. 9:00 bis 17:00 Uhr

Themen dieses umfassenden Seminars: Persönlichkeit und persönliches Umfeld: Vorteile der Selbständigkeit, Fähigkeiten und Persönlichkeit, Hinderungsgründe, familiäres Umfeld. Vorbereitung der Existenzgründung: Ablaufplan, Anmeldepflichten, Standortwahl, Wahl der Räumlichkeiten, Praxiskauf und Praxisgründung, Werbestrategien. Finanzierung: Finanzierungs- und Liquiditätsplan, Kostensenkungen, Gespräche mit der Bank, Insolvenzgründe. Gewinnermittlung: Buchhaltung, Aufbewahrungsfristen, Grundsätzliches zu Betriebseinnahmen und Betriebsausgaben, steuerliche Richtsätze. Steuerrechtliche Hinweise: Einkunftsarten, Betriebsvermögen, Abschreibungsmöglichkeiten, Pkw, Arbeitszimmer, Liebhaberei, Kleinunternehmer. Gewinnermittlung: Erfassung von einfachen Geschäftsvorfällen. Wahl- und Gestaltungsmöglichkeiten im Bereich der Einkommensteuer, Überblick über die Einkunftsarten des Einkommensteuergesetzes, Betriebsausgaben, Betriebsvermögen, Einzelfragen bei der Ermittlung der Einkünfte aus selbständiger Arbeit, Steuerliche Behandlung des Kfz, Steuerliche Behandlung des Arbeitszimmers, Gebäudeteile im Betriebsvermögen, Anspar-Abschreibung, Anerkennung von Studienreisen, Anerkennung von Verträgen zwischen nahen Angehörigen, die sogenannte Liebhaberei im Einkommensteuerrecht. Steuerpflichtige und steuerfreie Umsätze, der Kleinunternehmer im Umsatzsteuerrecht, Verfahrensrecht, Rechtsbehelfe, Einsprüche, Fristen, Betriebsprüfung. Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen • Abschluss: Teilnahmebescheinigung Euro 270,- Euro 200,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018

Seminar-Nummer: 350219

Dozent/Referent: Thomas Rehmet, Heilpraktiker

Preis: 216,00 € statt 270,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)
Mitgliederpreis: 160,00 € statt 200,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)

Beschreibung

30. bis 31. März 2019 Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr, So. 9:00 bis 17:00 Uhr

Themen dieses umfassenden Seminars: Persönlichkeit und persönliches Umfeld: Vorteile der Selbständigkeit, Fähigkeiten und Persönlichkeit, Hinderungsgründe, familiäres Umfeld. Vorbereitung der Existenzgründung: Ablaufplan, Anmeldepflichten, Standortwahl, Wahl der Räumlichkeiten, Praxiskauf und Praxisgründung, Werbestrategien. Finanzierung: Finanzierungs- und Liquiditätsplan, Kostensenkungen, Gespräche mit der Bank, Insolvenzgründe. Gewinnermittlung: Buchhaltung, Aufbewahrungsfristen, Grundsätzliches zu Betriebseinnahmen und Betriebsausgaben, steuerliche Richtsätze. Steuerrechtliche Hinweise: Einkunftsarten, Betriebsvermögen, Abschreibungsmöglichkeiten, Pkw, Arbeitszimmer, Liebhaberei, Kleinunternehmer. Gewinnermittlung: Erfassung von einfachen Geschäftsvorfällen. Wahl- und Gestaltungsmöglichkeiten im Bereich der Einkommensteuer, Überblick über die Einkunftsarten des Einkommensteuergesetzes, Betriebsausgaben, Betriebsvermögen, Einzelfragen bei der Ermittlung der Einkünfte aus selbständiger Arbeit, Steuerliche Behandlung des Kfz, Steuerliche Behandlung des Arbeitszimmers, Gebäudeteile im Betriebsvermögen, Anspar-Abschreibung, Anerkennung von Studienreisen, Anerkennung von Verträgen zwischen nahen Angehörigen, die sogenannte Liebhaberei im Einkommensteuerrecht. Steuerpflichtige und steuerfreie Umsätze, der Kleinunternehmer im Umsatzsteuerrecht, Verfahrensrecht, Rechtsbehelfe, Einsprüche, Fristen, Betriebsprüfung. Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen • Abschluss: Teilnahmebescheinigung Euro 270,- Euro 200,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2019

Seminar-Nummer: 366118

Dozent/Referent: Cynthia Roosen, Heilpraktikerin, Leiterin Gebühren- und Gutachterkommission FH

Preis: 135,00 €
Mitgliederpreis: 100,00 €

Beschreibung

27. Oktober 2018 Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr

In diesem Seminar beschäftigen wir uns mit folgenden Themen: • der Behandlungsvertrag • Einhaltung der Aufkl.rungspflicht • die wichtigsten GebüH-Ziffern • die formell korrekte Gestaltung einer Rechnung • Erstellung eines Befund- und Behandlungsberichtes • Erl.uterungen zu den Erstattungsrichtlinien der privaten Krankenversicherungen und Beihilfestellen und der Umgang mit und die Vermeidung von Problemen mit Versicherungen und/oder Patienten. Dazu z.hlt auch die M.glichkeit zur Gestaltung eines Behandlungsvertrages mit dem Patienten. Grundlegend wird auch auf das Verh.ltnis zum Patienten in diesem Zusammenhang im therapeutischen Prozess eingegangen. Alles in Allem soll der Kurs zu einem entspannteren Umgang mit diesen Themen beitragen. Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen • Abschluss: Teilnahmebescheinigung Euro 135,- Euro 100,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018

Seminar-Nummer: 366119

Dozent/Referent: Cynthia Roosen, Heilpraktikerin, Leiterin Gebühren- und Gutachterkommission FH

Preis: 108,00 € statt 135,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)
Mitgliederpreis: 80,00 € statt 100,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)

Beschreibung

Abrechnung, Behandlungsvertrag usw.

So., 24. März 2019 9:00 bis 17:00 Uhr

In diesem Seminar beschäftigen wir uns mit folgenden Themen: • der Behandlungsvertrag • Einhaltung der Aufklärungspflicht • die wichtigsten GebüH-Ziffern • die formell korrekte Gestaltung einer Rechnung • Erstellung eines Befund- und Behandlungsberichtes • Erläuterungen zu den Erstattungsrichtlinien der privaten Krankenversicherungen und Beihilfestellen und der Umgang mit und die Vermeidung von Problemen mit Versicherungen und/oder Patienten. Dazu zählt auch die Möglichkeit zur Gestaltung eines Behandlungsvertrages mit dem Patienten. Grundlegend wird auch auf das Verhältnis zum Patienten in diesem Zusammenhang im therapeutischen Prozess eingegangen. Alles in Allem soll der Kurs zu einem entspannteren Umgang mit diesen Themen beitragen. Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen • Abschluss: Teilnahmebescheinigung Euro 135,- Euro 100,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2019

Preis: 0,00 €
Mitgliederpreis: 0,00 €

Beschreibung

Bitte buchen Sie dieses Seminar direkt unter:


https://sachkundekurs.de/partner/fh/


Als Mitglied erhalten Sie 15% Rabatt, wenn Sie als Gutscheincode Ihre Mitgliedsnummer in folgendem Format eingeben: ####-fh


Hinweis: Wenn Sie verpflichtet sind, einen Sachkundenachweis "Hygiene" vorzuweisen, erkundigen Sie sich bitte bei der zuständigen Behörde, die diesen Nachweis verlangt, vor Buchung eines Seminars, ob dieses als Sachkundenachweis anerkannt wird.

Seminar-Nummer: 393318

Dozent/Referent: Esther Kluth, Heilpraktikerin

Preis: 405,00 €
Mitgliederpreis: 300,00 €

Beschreibung

9. bis 11. April 2018 Mo. 9:00 bis 18:00 Uhr, Di. 9:00 bis 18:00 Uhr, Mi. 9:00 bis 17:00 Uhr

Sie sind neu hier im Fach? Oder Sie möchten sich nach einiger Zeit der erfolgten Praxistätigkeit neu orientieren, neu aufstellen? Sie suchen einen anderen Arbeitsbereich? Wie wollen Sie Ihre Praxis gründen, organisieren oder neu strukturieren? Was bieten Sie an? Was ist Ihr „Markenzeichen“? Und wer interessiert sich dafür? Wie erreichen Sie dann Ihre Zielgruppe? In diesem Seminar wird Ihnen die Referentin mit verschiedenen Fragebögen und Coachingmethoden aus dem Bereich des NLP Hilfestellung geben. Sie erfahren im Gespräch unter einander und in Kleingruppen-Übungen mehr über Ihre persönlichen Möglichkeiten und können Ihre Motivation und Ziele neu ausrichten. Anschließend werden die vielfältigen Marketing- und Werbemethoden, die auch uns Heilpraktikern zu Verfügung stehen, vorgestellt. Seminarinhalte: Praxisorganisation Persönliche Standort- und Zielbestimmung: Soll-Ist-Vergleich – wo will ich mit meiner Praxis hin? • Praxisplanung: Unternehmensphilosophie, Praxiskonzept, Finanzen • Praxisgründung: Räume, Verträge, Ausstattung • Praxisführung: Logistik, Honorar, Buchführung, Steuer, Versicherungen, Recht, Verträge, Pflichten, Labore, Praxisbedarf, Mitarbeiter Praxismarketing Marketing-Mix • Welche Dienstleistung biete ich an? • Was ist meine Kernkompetenz (USP)? • Wem biete ich was an? • Auftritt in der Öffentlichkeit • Preise • Kommunikation, Akquise, Empfehlungsmarketing • Werbung • Corporate Identity Zielgruppe: Heilpraktiker, Heilpraktikeranwärter Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen • Abschluss: Teilnahmebescheinigung Euro 405,- Euro 300,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018 -10% Rabatt bei gleichzeitiger Buchung beider Powerseminare

Seminar-Nummer: 341518

Dozent/Referent: Heiko Ender, Fachkraft für Hygiene- und Infektionsprävention

Preis: 67,00 €
Mitgliederpreis: 50,00 €

Beschreibung

5. März 2018 Sonderzeit: Mo. 16:00 bis 20:00 Uhr

Das Infektionsschutzgesetz und die Hygieneverordnungen der Länder schreiben Regeln für die Einhaltung der Hygiene – insbesondere für den invasiven Bereich – vor. Diese Regeln werden von den Gesundheitsämtern überwacht. Zwingend vorgeschrieben ist die Erstellung eines Hygieneplans, in NRW zusätzlich die Benennung eines Hygienebeauftragten. In einigen Gesundheitsamtsbezirken ist für die invasiv tätigen Praxen eine regelmäßige Hygieneschulung vorgeschrieben. Die Inhalte unserer halbtägigen Hygieneschulung entsprechen den rechtlichen Vorgaben. Inhalte: • rechtliche Grundlagen • Hygieneplan • Personalhygiene • Desinfektionsmaßnahmen • Anforderungen an den Umgang mit Medizinprodukten • Anforderungen an den Umgang mit Medikamenten • Ver- und Entsorgungsregelungen • Reinigungs- und Desinfektionsplan Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen • Abschluss: Teilnahmebescheinigung Euro 67,- Euro 50,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018


Hinweis: Wenn Sie verpflichtet sind, einen Sachkundenachweis "Hygiene" vorzuweisen, erkundigen Sie sich bitte bei der zuständigen Behörde, die diesen Nachweis verlangt, vor Buchung eines Seminars, ob dieses als Sachkundenachweis anerkannt wird.

Seminar-Nummer: 342418

Dozent/Referent: Heiko Ender, Fachkraft für Hygiene- und Infektionsprävention

Preis: 67,00 €
Mitgliederpreis: 50,00 €

Beschreibung

12. Oktober 2018 Sonderzeit: Fr. 16:00 bis 20:00 Uhr

Das Infektionsschutzgesetz und die Hygieneverordnungen der Länder schreiben Regeln für die Einhaltung der Hygiene – insbesondere für den invasiven Bereich – vor. Diese Regeln werden von den Gesundheitsämtern überwacht. Zwingend vorgeschrieben ist die Erstellung eines Hygieneplans, in NRW zusätzlich die Benennung eines Hygienebeauftragten. In einigen Gesundheitsamtsbezirken ist für die invasiv tätigen Praxen eine regelmäßige Hygieneschulung vorgeschrieben. Die Inhalte unserer halbtägigen Hygieneschulung entsprechen den rechtlichen Vorgaben. Inhalte: • rechtliche Grundlagen • Hygieneplan • Personalhygiene • Desinfektionsmaßnahmen • Anforderungen an den Umgang mit Medizinprodukten • Anforderungen an den Umgang mit Medikamenten • Ver- und Entsorgungsregelungen • Reinigungs- und Desinfektionsplan Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen • Abschluss: Teilnahmebescheinigung Euro 67,- Euro 50,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018


Hinweis: Wenn Sie verpflichtet sind, einen Sachkundenachweis "Hygiene" vorzuweisen, erkundigen Sie sich bitte bei der zuständigen Behörde, die diesen Nachweis verlangt, vor Buchung eines Seminars, ob dieses als Sachkundenachweis anerkannt wird.

Seminar-Nummer: 342419

Dozent/Referent: Heiko Ender, Fachkraft für Hygiene- und Infektionsprävention

Preis: 53,60 € statt 67,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)
Mitgliederpreis: 40,00 € statt 50,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)

Beschreibung

02. Dezember 2019 Sonderzeit: Mo. 16:00 bis 20:00 Uhr

Das Infektionsschutzgesetz und die Hygieneverordnungen der Länder schreiben Regeln für die Einhaltung der Hygiene – insbesondere für den invasiven Bereich – vor. Diese Regeln werden von den Gesundheitsämtern überwacht. Zwingend vorgeschrieben ist die Erstellung eines Hygieneplans, in NRW zusätzlich die Benennung eines Hygienebeauftragten. In einigen Gesundheitsamtsbezirken ist für die invasiv tätigen Praxen eine regelmäßige Hygieneschulung vorgeschrieben. Die Inhalte unserer halbtägigen Hygieneschulung entsprechen den rechtlichen Vorgaben. Inhalte: • rechtliche Grundlagen • Hygieneplan • Personalhygiene • Desinfektionsmaßnahmen • Anforderungen an den Umgang mit Medizinprodukten • Anforderungen an den Umgang mit Medikamenten • Ver- und Entsorgungsregelungen • Reinigungs- und Desinfektionsplan Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen • Abschluss: Teilnahmebescheinigung Euro 67,- Euro 50,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2019


Hinweis: Wenn Sie verpflichtet sind, einen Sachkundenachweis "Hygiene" vorzuweisen, erkundigen Sie sich bitte bei der zuständigen Behörde, die diesen Nachweis verlangt, vor Buchung eines Seminars, ob dieses als Sachkundenachweis anerkannt wird.

Seminar-Nummer: 341519

Dozent/Referent: Heiko Ender, Fachkraft für Hygiene- und Infektionsprävention

Preis: 53,60 € statt 67,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)
Mitgliederpreis: 40,00 € statt 50,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)

Beschreibung

11. März 2019 Sonderzeit: Mo. 16:00 bis 20:00 Uhr

Das Infektionsschutzgesetz und die Hygieneverordnungen der Länder schreiben Regeln für die Einhaltung der Hygiene – insbesondere für den invasiven Bereich – vor. Diese Regeln werden von den Gesundheitsämtern überwacht. Zwingend vorgeschrieben ist die Erstellung eines Hygieneplans, in NRW zusätzlich die Benennung eines Hygienebeauftragten. In einigen Gesundheitsamtsbezirken ist für die invasiv tätigen Praxen eine regelmäßige Hygieneschulung vorgeschrieben. Die Inhalte unserer halbtägigen Hygieneschulung entsprechen den rechtlichen Vorgaben. Inhalte: • rechtliche Grundlagen • Hygieneplan • Personalhygiene • Desinfektionsmaßnahmen • Anforderungen an den Umgang mit Medizinprodukten • Anforderungen an den Umgang mit Medikamenten • Ver- und Entsorgungsregelungen • Reinigungs- und Desinfektionsplan Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen • Abschluss: Teilnahmebescheinigung Euro 67,- Euro 50,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2019


Hinweis: Wenn Sie verpflichtet sind, einen Sachkundenachweis "Hygiene" vorzuweisen, erkundigen Sie sich bitte bei der zuständigen Behörde, die diesen Nachweis verlangt, vor Buchung eines Seminars, ob dieses als Sachkundenachweis anerkannt wird.

Psychotherapie

Seminar-Nummer: 396219

Dozent/Referent: Susanne Melzer, Heilpraktikerin

Preis: 216,00 € statt 270,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)
Mitgliederpreis: 160,00 € statt 200,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)

Beschreibung

Einführung in die Trauma-Therapie

23. bis 24. März 2019 Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr, So. 9:00 bis 17:00 Uhr

Diese Einührung beschäftigt sich mit den Grundlagen der Traumaarbeit und dem Erkennen von Trauma. Seminarinhalte: - Hintergrundwissen zum Thema Trauma und Traumaarbeit - physiologische Aspekte - „Erste-Hilfe-Maßnahmen“ erlernen und anwenden können - Angst vor Traumapatienten verlieren - Das innere Kind als Begriff für frühe Traumaerfahrungen - Basiswissen und Übungen (Ressourcen, Titration, Pendeln, Organisation, Stabilisierung, Integrieren, Entladung) Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen • Abschluss: Urkunde Euro 270,- Euro 200,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2019

Seminar-Nummer: 392018

Dozent/Referent: Elisabeth Scheerer, Heilpraktikerin

Preis: 270,00 €
Mitgliederpreis: 200,00 €

Beschreibung

1. bis 2. September 2018 Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr, So. 9:00 bis 17:00 Uhr

Eugene T. Gendlin entwickelte die Technik des Focusing, mit der die feinen und subtil vorhandenen Körperwahrnehmungen in den Focus gebracht werden. Die Technik hilft, Blockaden aufzulösen und den Körper wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Focussing ist eine Methode, die sowohl zur Selbsthilfe gedacht ist, aber auch in der psychotherapeutischen Praxis nicht fehlen sollte. Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen Abschluss: Urkunde Ausblick: Für das Jahr 2019 planen wir eine Fortbildung zum Thema Bilder- und Traumarbeit. Euro 270,- Euro 200,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018

Seminar-Nummer: F 378618

Dozent/Referent: Robert Rehnelt, Heilpraktiker

Preis: 120,00 €
Mitgliederpreis: 90,00 €

Beschreibung

10. Januar 2018 28. Februar 2018 18. April 2018 6. Juni 2018 11. Juli 2018 5. September 2018 7. November 2018 19. Dezember 2018 Beginn jeweils 19:00 Uhr

Im Mittelpunkt der Arbeit steht die gegenseitige Übung, das Erlernte zu vertiefen und zu erweitern. Auch wollen wir gemeinsam Antworten und Lösungswege entwickeln zu verschiedenen Fragestellungen, wie zum Beispiel: • Wie integriere ich die Hypnose in meine Praxis? • Wie erstelle ich effizient Ablationen? • Ist es nötig oder sinnvoll, andere Therapien ergänzend anzuwenden? Der Übungskreis möchte all diejenigen ansprechen, die möglicherweise unsicher sind, schon lange nicht mehr in diesem Bereich tätig waren, oder eine Erweiterungsmöglichkeit ihres Angebots umsetzen wollen. Jeder, der sich mit Hypnose beschäftigt, ist willkommen. Voraussetzungen zur Teilnahme: Heilpraktiker oder Anwärter mit Grundkenntnissen in Hypnosetherapie Euro 120,- Euro 90,- Mitglieder FH

Seminar-Nummer: 390818

Dozent/Referent: Dietmar Brökelmann, Heilpraktiker eingeschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie

Preis: 810,00 €
Mitgliederpreis: 600,00 €

Beschreibung

17. bis 18. März 2018 • 7. bis 8. April 2018 • 5. bis 6. Mai 2018 Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr, So. 9:00 bis 17:00 Uhr

Dieses Grundlagenseminar eignet sich für Heilpraktiker und Heilpraktikeranwärter, die die Hypnosetherapie in ihrer Praxis als Behandlungsverfahren der Gesprächspsychotherapie einsetzen möchten. Darüber hinaus bietet es den Kollegen, die bereits Erfahrungen mit Hypnose haben, die Möglichkeit, bisheriges Wissen zu vertiefen und zu erweitern. Am Ende dieses Grundlagenseminars sind sie in der Lage, bei bestimmten psychischen Themen Hypnose therapeutisch anzuwenden. Im ersten Abschnitt werden die Grundlagen der Hypnose im Rahmen der Psychotherapie besprochen und auch praktisch geübt. Sie lernen, eine Hypnose sicher durchzuführen und zudem Techniken der Selbsthypnose für die eigene Anwendung. Der zweite Abschnitt beinhaltet weiterführende Methoden und erweitert das Lernen von Zusammenhängen bei der Anwendung und Nutzung von hypnotischen Bewusstseinszuständen. Trancephänomene werden ebenso besprochen wie diverse Kommunikations- und Vertiefungstechniken. Fallbeispiele aus der Praxis dienen als Orientierung und dem Verständnis. Im dritten Abschnitt steht die Durchführung einer Behandlungssitzung im Mittelpunkt. Mit welchen Erwartungen und Problemerleben kommen Patienten? Wie gestaltet sich das Vorgespräch und wie erfolgt über die Anamnese dann die Therapieplanung? Analytische und systemische Ansätze, aber auch lösungs- und ressourcenorientierte Strategien in der Hypnosetherapie werden anhand echter Praxisfälle vermittelt. Voraussetzungen zur Teilnahme: Heilpraktiker, Heilpraktikeranwärter, Heilpraktiker eingeschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie Abschluss: Urkunde Euro 810,- Euro 600,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018

Seminar-Nummer: 390819

Dozent/Referent: Dietmar Brökelmann, Heilpraktiker eingeschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie

Preis: 648,00 € statt 810,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)
Mitgliederpreis: 480,00 € statt 600,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)

Beschreibung

25. bis 26. Mai 2019 • 29. bis 30. Juni 2019 • 28. bis 29. September 2019 Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr, So. 9:00 bis 17:00 Uhr

Dieses Grundlagenseminar eignet sich für Heilpraktiker und Heilpraktikeranwärter, die die Hypnosetherapie in ihrer Praxis als Behandlungsverfahren der Gesprächspsychotherapie einsetzen möchten. Darüber hinaus bietet es den Kollegen, die bereits Erfahrungen mit Hypnose haben, die Möglichkeit, bisheriges Wissen zu vertiefen und zu erweitern. Am Ende dieses Grundlagenseminars sind sie in der Lage, bei bestimmten psychischen Themen Hypnose therapeutisch anzuwenden. Im ersten Abschnitt werden die Grundlagen der Hypnose im Rahmen der Psychotherapie besprochen und auch praktisch geübt. Sie lernen, eine Hypnose sicher durchzuführen und zudem Techniken der Selbsthypnose für die eigene Anwendung. Der zweite Abschnitt beinhaltet weiterführende Methoden und erweitert das Lernen von Zusammenhängen bei der Anwendung und Nutzung von hypnotischen Bewusstseinszuständen. Trancephänomene werden ebenso besprochen wie diverse Kommunikations- und Vertiefungstechniken. Fallbeispiele aus der Praxis dienen als Orientierung und dem Verständnis. Im dritten Abschnitt steht die Durchführung einer Behandlungssitzung im Mittelpunkt. Mit welchen Erwartungen und Problemerleben kommen Patienten? Wie gestaltet sich das Vorgespräch und wie erfolgt über die Anamnese dann die Therapieplanung? Analytische und systemische Ansätze, aber auch lösungs- und ressourcenorientierte Strategien in der Hypnosetherapie werden anhand echter Praxisfälle vermittelt. Voraussetzungen zur Teilnahme: Heilpraktiker, Heilpraktikeranwärter, Heilpraktiker eingeschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie Abschluss: Urkunde Euro 810,- Euro 600,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2019

Seminar-Nummer: 391118

Dozent/Referent: Steffi Mehner, Heilpraktikerin

Preis: 135,00 €
Mitgliederpreis: 100,00 €

Beschreibung

24. September 2018 Mo. 9:00 bis 18:00 Uhr

Viele Patienten und Klienten kommen in unsere Praxen mit Beschwerden, bei denen sich herausstellt, dass eine seelische Komponente hinter den Symptomen steckt. Probleme mit körperlichem Befinden und auch Schwierigkeiten in der Gestaltung von Beziehungen wirken sich auf die Gesundheit und vor allem auf das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit aus. Mit der Bonding-Psychotherapie verstehen Sie die Grundbedürfnisse der Patienten und vor allem deren Verletzungen besser. Tiefgreifende Verhaltensmuster für Schutz werden durch diese Verletzungen häufig früh in der Kindheit entwickelt. Im Erwachsenenleben wirken sie sich dann störend und krankmachend aus. Die Dozentin verdeutlicht den therapeutischen Ansatz über den Gefühlsausdruck und den sicheren Umgang mit emotionalen Schemata. Verhalten langfristig ändern und freier leben ist das Ziel. Im Kurs erarbeiten wir die theoretischen Zusammenhänge und erleben anhand von Übungen das Potential der Methode. Der Tag dient vor allem der Information und Aufklärung, es ist im Anschluss nicht möglich, mit diesen Kenntnissen die Methode selbst anzuwenden. Teilbereiche können jedoch sehr gut in anderen Therapieformen eingebunden werden und das Wissen trägt zur Erweiterung des Verständnisses von Verhaltensmustern bei. Seminarinhalte: Einordnung der Methode in psychotherapeutische Verfahren • Was ist „Bonding-Psychotherapie“ und ihr wissenschaftliches Modell • Psychosoziale Grundbedürfnisse • Die Bedeutung Körperlicher Nähe und Gehaltenwerdens • Emotionaler Ausdruck und dessen körperliche Komponente • Bindungsstile und Bindungsverhalten • Therapeutische Arbeit mit Bonding- Psychotherapie Voraussetzungen zur Teilnahme: Grundkenntnisse in Psychologie oder Psychotherapie • Abschluss: Urkunde Euro 135,- Euro 100,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018

Seminar-Nummer: 396019

Dozent/Referent: Erny Hildebrand,Heilpraktikerin eingeschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie

Preis: 108,00 € statt 135,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)
Mitgliederpreis: 80,00 € statt 100,00 € (inkl. 20% Rabatt wenn Sie vor dem 31.01.2019 bestellen)

Beschreibung

30. März 2019 Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr

Schwere oder lang anhaltende Erkrankungen stellen eine Herausforderung an die Identität, das Ich-Empfinden. Dies kann in zwei Richtungen geschehen: - Jemand wird durch eine Erkrankung aus seinem bisherigen identitätsstiftenden Leben gerissen und steht vor der Aufgabe, sich neu zu orientieren. - Jemand ist immer wieder krank oder kränklich, der Zustand gehört zu seiner Identität. Was tritt an diese Stelle, wenn er darauf verzichten könnte? In dem Seminar richten wir den Blick auf beide Pole und gehen der Frage nach, wie sich Identität auf den Gesundungsprozess auswirken kann.

Seminar-Nummer: 111118

Dozent/Referent: Brigitte Vogt, Heilpraktikerin

Preis: 270,00 €
Mitgliederpreis: 200,00 €

Beschreibung

17. bis 18. März 2018 Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr, So. 9:00 bis 17:00 Uhr

Laut Bertelsmann Stiftung gehen 1,1 Millionen Schüler regelmäßig zur Nachhilfe. Die Stiftung Warentest schätzt die Kosten für das Jahr 2006 auf 1 Milliarde Euro, die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft für 2007 auf 2 Milliarden Euro. Allein diese Geldmengen weisen darauf hin, wie viele Kinder in der Schule Probleme haben. Die betroffenen Eltern schaffen es kaum, eine Übersicht über die auf dem Gesundheitsmarkt angebotenen Therapien zu bekommen. Konventionelle Therapien stützen sich meist auf Lern- und psychotherapeutische Konzepte, die grundsätzlich nicht falsch oder erfolglos sind, aber aus komplementärmedizinischer Sicht zusätzliche Faktoren wie Ernährung, Osteopathie und andere naturheilkundliche Methoden außer Acht lassen. Das Seminar vermittelt einen ganzheitlichen Überblick, denn die Ursachen können bei jedem Schüler ganz unterschiedlich sein. Erste Diagnosemöglichkeiten werden erarbeitet und gemeinsam eingeübt. Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen • Abschluss: Teilnahmebescheinigung Euro 270,- Euro 200,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018

Seminar-Nummer: 391918

Dozent/Referent: Elisabeth Scheerer, Heilpraktikerin

Preis: 270,00 €
Mitgliederpreis: 200,00 €

Beschreibung

24. bis 25. März 2018 Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr, So. 9:00 bis 17:00 Uhr

Wiederkehrende Probleme, aber auch Ängste lassen sich mit Hilfe der Zeitschiene auflösen. Die Timeline-Technik ist eine bewährte Methode, um die Ursache eines vorherrschenden Problems zu erkennen, zu verändern und zu lösen. Voraussetzungen zur Teilnahme: Grundkenntnisse in Psychologie oder Psychotherapie Abschluss: Urkunde Ausblick: Für das Jahr 2019 planen wir eine Fortbildung zum Thema Bilder- und Traumarbeit. Euro 270,- Euro 200,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018

Seminar-Nummer: 391218

Dozent/Referent: Susanne Melzer, Heilpraktikerin

Preis: 540,00 €
Mitgliederpreis: 400,00 €

Beschreibung

10. bis 11. März 2018 • 28. bis 29. April 2018 Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr, So. 9:00 bis 17:00 Uhr

Worum geht es? Trauma als Therapieblockade – Nutzen und Chance noch besser und kompetenter helfen zu können, auch bei„ schwierigen Fällen“. Physiologische Traumazustände werden erklärt. Der Therapeut lernt den Klienten dort abzuholen, wo dieser steht. Was erwartet die Teilnehmer? Das erste Wochenende beschäftigt sich mit den Grundlagen der Traumaarbeit und dem Erkennen von Trauma, leichte Übungen zum Thema Kontakt, Grenze und Regulation. Das zweite Wochenende bietet Inhalte zur Unterstützung von traumatisierten Klienten und Grundlagen von entwicklungspsychologischen Traumata, Übungen zur Stabilisierung. Ziele der Fortbildung Kompetenteres und sicheres Auftreten als Therapeut im Kontext mit Trauma und traumainduzierten Symptomatiken. Umgang mit Trauma und traumatisierten Klienten erleichtern • Trauma als Therapieblockade erkennen • Was unterstützt den Therapeuten im Kontakt mit traumatisierten Klienten? • Hintergrundwissen zum Thema Trauma erlernen • Sprache als Hilfe und Wegbereiter im Umgang mit Trauma • Erste Hilfe und Unterstützung von traumatisierten Klienten in der Praxis • Entwicklungspsychologische Traumata besser verstehen lernen • Das innere Kind als Begriff für frühe Traumaerfahrungen • Hintergrundwissen vertiefen und erweitern Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen • Abschluss: Urkunde Euro 540,- Euro 400,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018

Seminar-Nummer: 396319

Dozent/Referent: Susanne Melzer, Heilpraktikerin

Preis: 0,00 €
Mitgliederpreis: 0,00 €

Beschreibung

Trauma-Therapie Workshop (Fortgeschrittene)

31. August bis 1. September 2019

Dieses Wochenende bietet Inhalte zur Unterstützung von traumatisierten Klienten und Grundlagen von entwicklungspsychologischen Traumata, Übungen zur Stabilisierung. Was kann man tun, wenn Methoden richtig angewendet werden, der Patient aber nicht reagiert bzw. reagieren kann? Diese Fortbildung will das Verstehen und die Handlungskompetenz des Therapeuten erhöhen. Die Teilnehmer dürfen sich auf Übungen, Selbstwahrnehmungen, Selbsterfahrungen einlassen; 60% Theorie, 40% Praxis. Seminarinhalte: - Hintergrundwissen zum Thema Trauma - Umgang mit Trauma und traumatisierten Patienten - Trauma als Therapieblockade erkennen - Was unterstützt Therapeuten im Kontakt mit traumatisierten Patienten - Sprache als Hilfe und Wegbereiter im Umgang mit Trauma Voraussetzungen zur Teilnahme: keine besonderen • Abschluss: Urkunde Euro 270,- Euro 200,- Mitglieder FH -20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2019

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok