Liebe Kolleginnen und Kollegen,

nun ist es da. Das Bundesministerium für Gesundheit hat das Gutachten zum Heilpraktikerrecht veröffentlicht.

Was uns freut und bestätigt: Auch der BMG-Gutachter Prof. Stock kommt zu der Auffassung, dass eine Abschaffung unseres Berufes verfassungsrechtlich nicht möglich ist. Damit liegen drei Gutachten mit diesem Tenor vor.

Regelungsvorschläge in dem Gutachten sind dagegen eher rechtlich und praktisch kompliziert oder nicht umsetzbar. Wesentliches geht an der Realität des Gesundheitsbereiches vorbei. In diesem Heft finden Sie die von uns in Auftrag gegebene sehr interessante rechtliche Bewertung durch den Dortmunder Rechtsanwalt Dr. R. Sasse.

Noch etwas wird uns in den nächsten Monaten beschäftigen. Am 26.09. ist Bundestagswahl. Eine Wahlempfehlung für eine bestimmte Partei können wir nicht abgeben. Nach unserer Beobachtung finden sich in allen Parteien Befürworter und Gegner einer traditionellen und komplementären Heilkunde der Heilpraktiker/innen.

Wie wäre es aber mit folgendem Vorschlag? In unserer nach wie lebhaft laufenden Unterschriftenaktion „Erhalt der Heilpraktikerinnen und Heilpraktiker in Deutschland“ haben bisher fast 30.000 Patient/innen die folgenden Forderungen unterzeichnet und wöchentlich kommen weitere hinzu:

"Als mündige Patientin/als mündiger Patient möchte ich auch weiterhin die Wahl haben, ob ich mich mit einer Erkrankung zu einem Arzt/einer Ärztin oder/und zu einer Heilpraktikerin oder einem Heilpraktiker begebe.

Ich möchte nicht erleben, dass meine Heilpraktikerin/mein Heilpraktiker in nächster Zeit „abgeschafft“ oder bis zur Unkenntlichkeit reglementiert wird.
Ich möchte nicht erleben, dass mir meine Heilpraktikerin/mein Heilpraktiker demnächst aufgrund von gesetzlichen Einschränkungen zwar helfen könnte, es aber nicht mehr darf.

Deshalb fordere ich Sie auf, die traditionellen Naturheilverfahren, wie z.B. die Homöopathie, TCM/ Akupunktur, Pflanzenheilkunde und die vielen weiteren heilpraktiker-typischen Therapiemethoden und deren Ausübung durch Heilpraktiker/innen in Deutschland zu schützen und zu stärken."

Mit diesen Forderungen können Sie ihre Wahlkreis-Kanditat/innen im Gespräch oder schriftlich konfrontieren. Die Reaktion darauf dürfte für eine persönliche Wahlentscheidung hilfreich sein.

Herzlichst, Ihr Dieter Siewertsen, Heilpraktiker und Vorsitzender Freie Heilpraktiker e.V.


Der Erscheinungstermin der digitalen PDF-Ausgabe, exklusiv für unsere Mitglieder ist der 09. Juli 2021: Zur Download-Seite
Erscheinungstermin der Druckausgabe: Ende Juli 2021

Weitere Informationen
Unterschriftenlistenaktion "Erhalt der Heilpraktikerinnen und Heilpraktiker"
Werden die Heilpraktiker/innen abgeschafft?
Heilpraktikerrecht 2021
Für unsere Mitglieder: WIR.Heilpraktiker III. Quartal 2021 PDF-Ausgabe

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.