es sind schon herausfordernde Ereignisse, denen wir uns stellen müssen.

Seit Frühjahr 2020 geht es darum, ob wir als heilkundlich Arbeitende den medizinischen und gesellschaftlichen Anforderungen in einer „infektiösen Zeit“ gewachsen sind. Bei den Verordnungen aus 16 Bundesländern und einer Bundesregierung müssen wir uns immer wieder neuen Regeln stellen. Und jedesmal ist nicht sicher, wie in dem einen oder anderen Bundesland mit uns umgegangen wird.

Interessant ist dabei, dass sich in bestimmten Bundesländern und Regierungsparteien eine gewisse Ignoranz oder Ablehnung unserer Kompetenz feststellen lässt. Darauf werden wir zu den Landtagswahlen und der Bundestagswahl 2021 sicher noch einmal konkret zurück kommen.

Seit fast einem Jahr ist vieles nicht mehr wie es war. Wir können aber mit Fug und Recht sagen, dass wir diese Bewährungsprobe bestanden haben. Wir sind für die heilkundliche Versorgung von Millionen Patientinnen und Patienten auch in dieser Zeit eine feste, nicht mehr wegzudenkende und berechenbare Größe.

Das haben wir geschafft, obwohl der Gesetzgeber unsere rechtliche Berufsgrundlage immer noch in Frage stellt und seine Vorhaben wenig berechenbar sind. Unser Verband ist dabei jedoch gut aufgestellt und die Unterstützung unserer Rechtsgutachten-Kampagne ist beeindruckend. Wir werden 2021 einen nächsten Schritt machen, um noch zielgenauer und vor allem mit noch mehr Sachverstand proaktiv agieren zu können.

Nicht unerwähnt bleiben muss ein bitterer Wermutstropfen. Seit März 2020 ist unser Kongress- und Seminarbetrieb drastisch reduziert und teilweise geschlossen. Vielen unserer Veranstaltungspartner geht es ähnlich und für nicht wenige ist das eine bedrohliche Situation.

Es ist deshalb an der Zeit, das wir uns bei den vielen tausend Mitgliedern bedanken, die mit uns in schweren Zeiten zusammen stehen. Wir gehen einen gemeinsam Weg und haben einen klaren Fahrplan.

Unser Dank gilt den Mitarbeiterinnen unserer Geschäftsstelle, die alle mit Herz und Verstand über die arbeitsvertraglichen Anforderungen hinaus für unsere Sache eintreten. Und der Dank richtet sich an die vielen, vielen ehrenamtlichen Kolleginnen und Kollegen, die Referentinnen und Referenten und unsere Kooperationspartner/innen.

Besser als u.a. von „Garry & the Pacemakers“ gesungen kann es deshalb kaum ausgedrückt werden:

You’ll Never Walk Alone.
Zum Video von Garry & the Pacemakers: YouTube Gerry
Zur Interpretation des Stückes durch André Rieu: YouTube Rieu

Herzlichst, Ihr
Dieter Siewertsen
Heilpraktiker und Vorsitzender Freie Heilpraktiker e.V.

(Dieser Brief erscheint als Editorial in der Zeitschrift WIR.Heilpraktiker Januar bis März 2021)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.