Arbeitskreise


 

 

Homöopathie und systemische Aufstellungsarbeit 12

Facharbeitskreis

Kirsten Schümann, Heilpraktikerin

Jeder gut ausgebildete Heilpraktiker mit dem Fachgebiet Klassische Homöopathie kennt die Situation der Unsicherheit bei der Mittelvergabe.

Im Bücherstudium erlangen wir zwar neben „Verreibungswochenenden“ ein Verständnis des Mittels aber der zentrale Kern bzw. die zentrale Aussage bleibt oft vage. Hier kommt die Methode der systemische Familientherapie (Familienstellen) zum Tragen: Wer einmal auf dem „wissenden Feld“ des Vanilla-Symptoms „Beschwerden durch Tod eines Kindes“ gestanden hat, weiß anschließend den Unterschied zum Natrium-muraticum-Kummer explizit zu beschreiben. Das „leibhaftige Erleben“ des Symptoms ist hier der Schlu?ssel zum Verstehen. Große Mittel wie Sepia erschließen sich mit dieser Methode unter neuen Aspekten. Auch die Unterscheidung von Mitteln aus dem pflanzlichen Naturreich (nach Sankaran) wie z.B. der Familien der Magnoliadae auf der einen Seite und der Asteridae auf der anderen Seite können mit dieser Methode klar und verständlich herausgearbeitet werden. Die spezifischen Leitsymptome ganzer Gruppen von Mitteln wie Insekten- oder Vogelmittel können auf diese Art untersucht werden.

Das Ziel des Facharbeitskreises ist es, unter Zuhilfenahme der Methode der Systemaufstellungen die Homöopathie greifbarer und anwendbarer zu machen.

Im Rahmen von Supervision werden auch Fälle und Fragen aus der Praxis der Teilnehmerinnen neu aufgerollt und bearbeitet.

Zielgruppe: Homöopathen – von Anfängern bis zu Erfahrenen

Voraussetzungen zur Teilnahme: Kenntnisse der Aufstellungsmethode sind erwünscht.

Euro 80,-

Euro 60,- Mitglieder FH

Seminarnummer: F 348518 [jetzt buchen]

17. März 2018 • 23. Juni 2018 • 22. Sept. 2018 • 8. Dez. 2018 Leichlingen

Sa. 12:00 bis 18:00 Uhr


*** HINWEIS: Die Informationen zu unseren Fortbildungen auf unserer Webseite richten sich ausschließlich an Therapeuten aus dem Bereich der Naturheilkunde. Die Informationen richten sich nicht an Verbraucher bzw. Patienten. Wir möchten mit Texten und Videos insbesondere Heilpraktiker über Fortbildungen zu naturheilkundlichen Behandlungsverfahren informieren. Diese Verfahren sind schulmedizinisch nicht anerkannt; die hier gemachten Aussagen werden von der Schulmedizin bestritten. Wissenschaftliche Nachweise über die Wirkungen nach den anerkannten Regeln und Grundsätzen wissenschaftlicher Forschung liegen nicht vor. Unsere Ausführungen und Schilderungen der Verfahren beruhen ausschließlich auf überliefertem Erfahrungswissen. ***
 
zurck top Druckversion