Homöopathie


 

 

Homöopathie

Das Periodensystem in der Homöopathie

Aurora Mozes, Heilpraktikerin

Durch die immer größer werdende Anzahl homöopathischer Arzneimittel ist eine Systematik der einzelnen Arzneimittel notwendig geworden. Die tief greifende Anamnesemethode der sieben Ebenen nach Sankaran ermöglicht und die Einteilung der drei Haupt-Naturreiche: Mineralien, Pflanzen und Tiere. Die einzelnen Naturreiche werden weiterhin in entsprechende Entwicklungsstadien aufgeteilt.

In diesem Seminar werden wir uns das Mineralreich genauer anschauen. Sowohl Jan Scholten als auch Rajan Sankaran haben die Gesetze des Periodensystems auf die Homöopathie übertragen und damit das Periodensystem zum Leben erweckt. Mit einigen lebendigen Falldarstellungen werden die einzelnen Entwicklungsstadien der Mineralien vorgestellt und differenziert.

Viele neue Heilmittel sind mit der Theorie der Elemente entdeckt worden, die altbekannten Mittelbilder werden in neuem Licht verstanden, so dass Fragmente unseres Arzneimittelwissens in ein zusammenhängendes und in sich geschlossenes System integriert werden.

Voraussetzungen zur Teilnahme: Grundkenntnisse in klassischer Homöopathie • Abschluss: Urkunde

Euro 135,-

Euro 100,- Mitglieder FH

-20% Frühbucherrabatt bis 31. Januar 2018

Zeiten: Ort: Seminarnummer: 391418 [± noch sind Plätze frei: jetzt buchen]

29. September 2018 Düsseldorf

Sa. 9:00 bis 18:00 Uhr


*** HINWEIS: Die Informationen zu unseren Fortbildungen auf unserer Webseite richten sich ausschließlich an Therapeuten aus dem Bereich der Naturheilkunde. Die Informationen richten sich nicht an Verbraucher bzw. Patienten. Wir möchten mit Texten und Videos insbesondere Heilpraktiker über Fortbildungen zu naturheilkundlichen Behandlungsverfahren informieren. Diese Verfahren sind schulmedizinisch nicht anerkannt; die hier gemachten Aussagen werden von der Schulmedizin bestritten. Wissenschaftliche Nachweise über die Wirkungen nach den anerkannten Regeln und Grundsätzen wissenschaftlicher Forschung liegen nicht vor. Unsere Ausführungen und Schilderungen der Verfahren beruhen ausschließlich auf überliefertem Erfahrungswissen. ***
 
zurück top Druckversion